Aus den Einrichtungen

Weihnachtskochbuch mit Lieblingsspeisen der Senioren

„Essen wie bei Oma“ – das weckt bei vielen lebendige Erinnerungen an leckere, deftige Hausmannskost. Die Rezepte dieser tollen Gerichte geben nun die Bewohner des Pflegeheims „Haus Am Stadtpark“ in Schwerte in ihrem neuen Kochbuch zu Weihnachten weiter.

02.12.2021

Gestapelte Weihnachtskochbücher "Weihnachten im Haus am Stadtpark" von Alloheim

Nicht das erste Kochbuch der Senioren-Residenz

Für die Alloheim Senioren-Residenz „Haus Am Stadtpark“ in Schwerte ist es bereits das dritte Kochbuch mit Rezepten von Bewohnern, das veröffentlicht wurde. Die ursprüngliche Idee dazu kam im Sommer 2020 auf, wie Einrichtungsleiter Jörg Becker erzählt: „Es war eine ganz spontane Idee, die während unseres Sommerfestes bei einem Gespräch zwischen unserem damaligen stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Paul und mir entstand. Wir hatten den Einfall, die Rezepte der Lieblingsspeisen unserer Bewohner zu sammeln und ein Kochbuch daraus zu erstellen.“

Aus der Überlegung entwickelte sich ein umfangreiches Projekt, bei dem Mitarbeiter und Bewohner mitwirkten. Nach gemeinschaftlicher Arbeit erschien dann Anfang dieses Jahres das erste Kochbuch „Unsere Lieblingsspeisen“ mit den beliebtesten Hauptgerichten der Bewohner im „Haus Am Stadtpark“. Kurze Zeit später im Frühjahr folgte dann das Backbuch „Süße Sachen“ mit leckeren Rezepten der Senioren für Kuchen, Torten und Gebäck.

Die riesige Resonanz hat uns wirklich überrascht. Wir haben nicht damit gerechnet, dass so viele Bücher nachgefragt werden und wir sogar in Bäckereien und Fleischereien unsere Bücher auslegen durften. Die Kochbücher sind so schnell weggegangen, dass wir sehr schnell neue nachdrucken lassen mussten.

Michaela Kops, Leitung Sozialer Dienst im „Haus Am Stadtpark“ in Schwerte

Michaela Kops, Leitung Sozialer Dienst im „Haus Am Stadtpark“ in Schwerte

Portrait von Michaela Kops, Leiterin des Sozialen Diensts im "Haus im Stadtpark" in Schwerte

Kochbuch mit Weihnachtsmenüs

Nachdem die ersten beiden Bücher so gut in der Region ankamen, entschieden die Mitarbeiter und Bewohner der Residenz ein weiteres Kochbuch, dieses Mal mit Rezepten zu Weihnachten zu erstellen. Das Besondere daran: Im Buch werden weihnachtliche Menüs mit den beliebtesten Vorspeisen, Hauptspeisen und Nachspeisen der Bewohner vorgestellt. Die Leser können zwischen 3-Gang-, 4-Gang- und 5-Gang-Menüs auswählen und so ein leckeres Weihnachtsmenü wie bei ihren Großeltern nachkochen.

Die Kochbücher mit den Lieblingsspeisen unserer Bewohner sind eine tolle Idee: Sie bieten eine wundervolle Möglichkeit Rezepte der älteren Generation weiter zu geben, damit Gerichte, die heutzutage nicht mehr angeboten werden, nicht verloren gehen.

Michaela Kops, Leitung Sozialer Dienst im „Haus Am Stadtpark“ in Schwerte

Alle Bewohner halfen mit

Für die Erstellung der Kochbücher wurden alle Bewohner des Hauses nach ihren Lieblingsspeisen und den Rezepten dazu befragt. Daraus trafen die Mitarbeiter eine Auswahl, die später in den Büchern erscheinen soll. Im Anschluss kochten die Köche des Hauses natürlich alle Rezepte zunächst vor, um sicher zu sein, dass keine Zutat vergessen wurde und die teils über Generationen überlieferten Rezepte auch tatsächlich gelingen. Außerdem fotografierten die Köche die leckeren Ergebnisse für das Kochbuch und reichten diese an die Sozialdienstleiterin Michaela Kops weiter, die aus den Bildern und Texten ein fertiges Kochbuch zusammenstellte.

Zur Vorbereitung des neuen Kochbuchs haben Bewohner und Mitarbeiter des Sozialen Diensts bereits im Sommer weihnachtlich gebacken. Die "WDR Lokalzeit Dortmund" schaute den Seniorinnen beim Backen von Spritzgebäck über die Schulter:

Kochen und backen mit Bewohnern

In vielen Alloheim Senioren-Residenzen wird regelmäßig mit den Bewohnern gekocht und gebacken – auch wenn nicht immer ein Kochbuch dabei entsteht. Senioren, die oft selbst ein Leben lang gekocht haben, gehen dadurch ihrem Hobby weiter nach und können im Anschluss ihre Mitbewohner mit leckeren Gerichten verwöhnen. Gleichzeitig fördern Kochen und Backen beispielsweise die Feinmotorik und Kreativität und bietet den Senioren als Gruppenaktivität ein geselliges Miteinander.

Erinnerungen an früher

Sehr viele Gerichte aus den Kochbüchern der Bewohner sind auch im Speiseplan des „Haus Am Stadtpark“ aufgenommen worden. Das weckt bei vielen Senioren Erinnerungen an früher: „Viele haben erzählt, wann es das Essen bei ihnen früher gab – ob es ein Sonntagsessen war oder es das Gericht auch unter der Woche gab. Oder ob es ein Lieblingsessen aus Zeiten war, in denen man nicht so viel Geld hatte oder schlicht nicht so viele Lebensmittel vorhanden waren. Die meisten sind aber auch einfach nur stolz, wenn „ihr“ Gericht auf dem Speiseplan steht. Dann hört man schon mal: „Guck mal, das ist der Grünkohl, wie ich ihn damals gemacht habe.“ Deshalb gibt es bei uns besonders bei den Hauptspeisen viele klassische Gerichte aus dem Buch, die die Senioren gerne essen. Jetzt in der Herbstzeit ist das zum Beispiel wieder Steckrübeneintopf oder Grünkohl – ganz nach der alten deutschen Küche“, erzählt Michaela Kops.

Hier sind die Kochbücher erhältlich

Das neue Kochbuch „Weihnachten im Haus Am Stadtpark“ liegt ab sofort in der Senioren-Residenz in Schwerte aus und ist dort für den Selbstkostenpreis von 10,00 Euro an der Rezeption erhältlich. Wer nicht aus der Region kommt und gerne Rezepte aus „Omas Küche“ nachkochen will, findet sicher auch in einem der beiden bereits erschienenen Alloheim Kochbücher „Vergessene Rezepte – Aus Omas Zeiten“ und „Die besten Backrezepte aus 100 Jahren“, die ausschließlich bei Amazon angeboten werden, leckere Gerichte aus vielen Bundesländern und gleichzeitig eine tolle Geschenkidee zu Weihnachten.