Pflege-Spezial

Seniorenzentrum AGO Rosbach

Bei den Junkergärten 1 | 61191 Rosbach v. d. Höhe | 06003 9345-0

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Seniorenzentrum AGO Rosbach

Datum Uhrzeit | Treffpunkt Veranstaltung Informationen zur Veranstaltung
Dienstag,
19.11.19
10:00 Uhr
Besucherhund " Mona " Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Donnerstag,
21.11.19
16:00 Uhr
Mehrzweckraum
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Montag,
25.11.19
16:30 Uhr
TV Raum WB2
Hörgeräteservice Hörgeräteservice KRONEMANN kommt ins Haus
Dienstag,
26.11.19
09:30 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Weihnachtslieder Dies ist eine musikalische Zeitreise der Weihnacht.Die Frankfurter Chansonsängerin " Doris Theiann lässt viele Schlagerperlen in ihrer eigenen Art wieder Lebendig werden.
Dienstag,
26.11.19
10:00 Uhr
Besucherhund " Mona " Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Donnerstag,
28.11.19
10:00 Uhr
Speisesaal WB1
Kindergarten Villa Konfetti Eine Gruppe von Kindern aus der "Villa Konfetti" kommen - jeden letzten Donnerstag im Monat- wieder zu uns! Gemeinsam können Jung und Alt an diesem Vormittag von- und miteinander Lernen, Spielen, Spaß haben
Donnerstag,
28.11.19
16:00 Uhr
Mehrzweckraum
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Freitag,
29.11.19
10:00 Uhr
Friseursalon,WB2
Andreas Haarzauber Jeden Freitag kommt in unsere Einrichtung die Friseurmeisterin Andrea Celma.
Samstag,
30.11.19
15:00 Uhr
Weihnachtsmarkt Ober Rosbach
Ausflug auf den Weihnachtsmarkt Die Veranstaltung fällt leider aus. Nähere Informationen erhalten Sie an der Rezeption.
Sonntag,
01.12.19
10:00 Uhr
WB1 und WB2
Zahnzentrum Nidderau Zahnzentrum Nidderau kommt zweimal im Jahr zur regelmäßigen Zahnkontrolle der Bew ins Haus. Auf Wunsch natürlich auch zwischen durch per tel. Anfrage
Mittwoch,
04.12.19
14:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Das Modemobil Die Boutique öffnet um 14:00 Uhr. Es werden Moderne Saison Kleidungstücke für Damen und Herren angeboten.Diese Kleidung ist natürlich auch für Bewohner die im Rollstuhl sitzen geeignet.der .Gerne berät Herr Körner Sie individuell.
Donnerstag,
05.12.19
16:00 Uhr
Mehrzweckraum
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Freitag,
06.12.19
10:00 Uhr
Friseursalon,WB2
Andreas Haarzauber Jeden Freitag kommt in unsere Einrichtung die Friseurmeisterin Andrea Celma.
Dienstag,
10.12.19
10:00 Uhr
Besucherhund " Mona " Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Donnerstag,
12.12.19
14:30 Uhr
ober Rosbach
Ausflug zum Senioren Weihnachtsmarkt Rosbach Bewohner freuen sich den Senioren Weihnachtsmarkt zu besuchen
Donnerstag,
12.12.19
16:00 Uhr
Mehrzweckraum
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Freitag,
13.12.19
09:00 Uhr
WB1 TV Raum
Das Brillenmobil kommt Am 13. Dezember von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr kommt das Brillenmobil zu uns ins Haus.Sie prüfen,überprüfen, beraten und noch vieles mehr.
Freitag,
13.12.19
10:00 Uhr
Besucherhund " Mona " Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Samstag,
14.12.19
15:00 Uhr
Mehrzweckraum
Regenbogenchor Wir freuen uns sehr wieder mitteilen zu können das der Regenbogenchor am 14.12.2019 um 15:00h - 16:00h bei uns im Haus ist. Der Chor besteht aus ca. 40 Sänger/innen aus der gesamten Wetterau;. Musikalisch spannt sich der Bogen aus verschiedenen Stücken z. B. Weihnachtsmusik, Gospels, Musicals,
Dienstag,
17.12.19
09:30 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Träumen der Weihnacht Dies ist eine musikalische Zeitreise der Weihnacht.Der Musiker Herr Hammer lässt viele Weihnachtslieder in seiner eigenen Art wieder Lebendig werden.
Dienstag,
17.12.19
10:00 Uhr
Besucherhund " Mona " Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Mittwoch,
18.12.19
14:00 Uhr
WB1
Weihnachtsfeier auf WB1 Wir freuen uns dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier auszurichten,Es gibt selbst gebackene Plätzchen,Stollen,Lebkuchen uvm. Gedichte,Reime werden vorgelesen, es wird gelacht,gesungen,gefeiert.
Donnerstag,
19.12.19
14:00 Uhr
WB2
Weihnachtsfeier auf WB2 Wir freuen uns dieses Jahr wieder eine Weihnachtsfeier auszurichten,Es gibt selbst gebackene Plätzchen,Stollen,Lebkuchen uvm. Gedichte,Reime werden vorgelesen, es wird gelacht,gesungen,gefeiert.
Donnerstag,
19.12.19
16:00 Uhr
Mehrzweckraum
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Freitag,
20.12.19
10:00 Uhr
Friseursalon,WB2
Andreas Haarzauber Jeden Freitag kommt in unsere Einrichtung die Friseurmeisterin Andrea Celma.
Freitag,
20.12.19
16:30 Uhr
TV Raum WB2
Hörgeräteservice Hörgeräteservice KRONEMANN kommt ins Haus
Samstag,
21.12.19
10:30 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Krippenspiel Das Krippenspiel, welches an Heiligabend in der ev. Burgkirche Nieder Rosbach traditionell Teil des Gottesdienstes ist, wird am Freitag zuvor bei uns in der Seniorenresidenz aufgeführt.
Freitag,
27.12.19
10:00 Uhr
Friseursalon,WB2
Andreas Haarzauber Jeden Freitag kommt in unsere Einrichtung die Friseurmeisterin Andrea Celma.
Donnerstag,
02.01.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
07.01.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
07.01.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
09.01.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
14.01.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
16.01.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
21.01.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
21.01.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
23.01.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
28.01.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Mittwoch,
29.01.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Mittwoch,
29.01.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Donnerstag,
30.01.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
04.02.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
04.02.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
06.02.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
11.02.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
11.02.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
13.02.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
18.02.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
18.02.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
20.02.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
25.02.20
14:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
25.02.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
27.02.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
03.03.20
08:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
jährliche Fortbildung der Betreuungskräfte §43b Sehr geehrte Damen und Herren, Die jährliche Fortbildung steht im Haus. Wir die Betreuungskräfte nach §43b bilden uns für unsere Bewohner/innen weiter. Daher fallen am 03 + 04.03.2020 die Beschäftigungsangebote aus. Wir bitte um ihr Verständnis
Dienstag,
03.03.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
03.03.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Mittwoch,
04.03.20
08:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
jährliche Fortbildung der Betreuungskräfte §43b Sehr geehrte Damen und Herren, Die jährliche Fortbildung steht im Haus. Wir die Betreuungskräfte nach §43b bilden uns für unsere Bewohner/innen weiter. Daher fallen am 03+ 04.03.2020 die Beschäftigungsangebote aus. Wir bitte um ihr Verständnis
Donnerstag,
05.03.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Freitag,
06.03.20
14:00 Uhr
WB2
Wäschebasar An alle Angehörige: Am Samstag,von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet im Fernsehraum WB 2.OG ein Wäschebasar von Kleidungsstücken statt, die keinem Bewohner zugeordnet werden können.Wir würden uns sehr über Ihr kommen freuen
Dienstag,
10.03.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
10.03.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
12.03.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
17.03.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
17.03.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
19.03.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
24.03.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
24.03.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Donnerstag,
26.03.20
16:00 Uhr
Mehrzweckraum WB1
Gottesdienst Jeden Donnerstag haben wir im Mehrzweckraum ab 16:00 Uhr Gottesdienst. Immer im wechsel evangelischer / katholischer Gottesdienst
Dienstag,
31.03.20
10:00 Uhr
im Haus
Besuchshund Mona Jeden Dienstag begrüssen wir "Besucherhund Mona" mit ihrem Frauchen in unserem Haus "Mona" bringt viel Freude sowie positiven Gesprächsstoff auf
Dienstag,
31.03.20
16:00 Uhr
im Haus
Entspannungsgruppe Durch einen Wechsel aus Entspannungs- und Aktivierungsübungen sowie durch Phantasiereisen zur inneren Ruhe finden. Mental-Trainerin H. Hoffmann (ehrenamtl. Mitarbeiterin) und Frau Mackenroth Leitung Sozialer Dienst bieten diese Gruppe für unsere Senioren anbieten.
Freitag,
10.07.20
14:00 Uhr
WB2
Wäschebasar An alle Angehörige: Am Samstag,von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet im Fernsehraum WB 2.OG ein Wäschebasar von Kleidungsstücken statt, die keinem Bewohner zugeordnet werden können.Wir würden uns sehr über Ihr kommen freuen
Freitag,
13.11.20
14:00 Uhr
WB2
Wäschebasar An alle Angehörige: Am Samstag,von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr, findet im Fernsehraum WB 2.OG ein Wäschebasar von Kleidungsstücken statt, die keinem Bewohner zugeordnet werden können.Wir würden uns sehr über Ihr kommen freuen
Dienstag,
29.12.20
09:30 Uhr
Mehrzweckraum WB1
eine kleine musikalische Aufführung Die Kinder der Karpersburgschule Rosbach kommen zum weihnachtlichen Vorsingen in unsere Einrichtung.

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

29.10.2019 | Viel Spaß beim “Vogelscheuchen basteln”

Im Rahmen des Gruppenangebotes “kreatives Gestalten” bastelten die Bewohner/Innen bei strahlendem Sonnenschein auf der Terrasse des Gartens mit Herrn Schmidt sowie mit Frau Mackenroth zum Herbstanfang 2 große Vogelscheuchen.

Die Bewohner/Innen der Kreativgruppe gaben den Vogelscheuchen anschließend mit großer freute den Namen “Andre und Erwin”.

Vogelscheuchen
Vogelscheuchen
Vogelscheuchen

21.10.2019 | “Die Buchfinken” zu Gast im Seniorenzentrum

Die Bewohner des Seniorenzentrums „AGO Rosbach“ freuten sich am 21.10.2019 wieder auf einen abwechslungsreichen musikalischen Nachmittag. Gleich bei den ersten Tönen der siebenköpfigen Musikband sprang der Funke bei den Senioren über.

Mit Ihren tollen Liedern haben die Buchfinken für eine tolle Atmosphäre im Mehrzwecksaum des 1 Wohnbereichs gesorgt und die Bewohner/Innen zum Mitsingen und zum Mitschunkeln verführt, freute sich auch Frau Bianca Mackenroth Leitung des sozialen Dienstes.

Das Konzert ließ keine Wünsche offen, denn es war für jeden Geschmack etwas dabei. Überall wo man hinsah waren strahlende Gesichter zusehen. Der Applaus war entsprechend lang und laut. Die Bewohner/innen waren sich am Ende einig: es war wieder ein außergewöhnlicher und stimmungsvoller Nachmittag.

Finken
Finken

08.09.2019 | Oktoberfest im Seniorenzentrum

Das Oktoberfest des Seniorenzentrum AGO Rosbach hat einen festen Platz im Veranstaltungskalender des Hauses. Er findet traditionell an einem Samstag statt.

Bei herrlichem Spätsommerwetter folgte auch in diesem Jahr eine große Besucherzahl der Einladung. Zünftig ging es beim Oktoberfest zu. Die fleißigen Mitarbeiter des Betreuungsteams hatten den Mehrzweckraum, “Seniorengarten” und den Speisesaal mit vielen Oktoberfest-Dekorationen wie beispielsweise Tisch- und Wanddekoration, Brezeln und Oktoberfestkränzen geschmückt.

Für die zünftige musikalische Unterhaltung sorgte Thomas Röcher mit seinem Keyboard. Er fand, wie im letzten Jahr, die richtigen Melodien und animierte die Senioren, Angehörigen, Gäste und Mitarbeiter zum kräftigen Mitsingen. Der Speisesaal sowie der Mehrzweckraum war gut gefüllt und auch an den Tischgruppen auf dem Seniorengarten fanden sich viele Bewohner und Gäste ein, als die Leitung des sozialen Dienstes, Frau Bianca Mackenroth, um 15:00 Uhr das Fest eröffnete.

Sie begrüßte die Senioren, Angehörigen, Gäste und Mitwirkenden und erläuterte den Programmablauf. Das Programm wurde eröffnete mit dem Fassanstich von Frau S. Kopp und Herrn C. Schmidt ( Betreuungskräfte). Mit den Worten: „O’zapft is „ .

Im wunderschönen blau-weiß dekorierten Ambiente schmeckte das frischgezapfte Bier zusammen mit landestypischen Spezialitäten wie Leberkäse, Weißwürstchen, selbst gebackenen Brezeln, Obazda, Krautsalat, Kartoffelsalat, Rettich, Radieschen und bayrisch Creme besonders gut.

Es wurden auch Geschichten erzählt sowie ein Quiz und Spiele passend zum Oktoberfest durchgeführt. Diese fanden bei allen Anwesenden großen Anklang. Einige Bewohner, Angehörige, Gäste sowie Mitarbeiter hatten sich dem Anlass bezogen gekleidet. So entwickelte sich ganz schnell eine gemütliche Oktoberfeststimmung .Für Bewohner, Gäste und Mitarbeiter war es ein sehr gelungener Nachmittag, der gerne im nächsten Jahr wiederholt werden kann.

Oktoberfest
Oktoberfest

17.08.2019 | Musik verbindet „Jung oder Alt“

Zu einem festen Programmpunkt in unserem diesjährigen Veranstaltungskalender gehörte der Besuch von Karina Klüber (Kandidatin bei the Voice of Germany 2018).

Am 17.08.2019 war es soweit und die Bewohner fanden sich zahlreich im Mehrzweckraum ein. Es ist immer wieder meine große Freude für alle, wenn Livemusik im Haus ist.

Die 31jährige Sängerin geboren in Frankfurt am Main, Schauspielerin und Musical-Darstellerin wurde von Bianca Mackenroth (Leitung des sozialen Dienst) begrüßt. Mit Musik aus den sechsziger und siebziger Jahre sprang der Funke sofort über und alle stimmten mit ein. Der Gesang war im ganzen Haus zu hören und in den Gesichtern der Bewohner sah man überall ein Lächeln. Die Stimmung war aufgeheitert und so sang
man gemeinsam viele bekannte Lieder. Umrahmt wurde das Programm mit Geschichten der gesungenen Musik.

Es war ein wundervoller Nachmittag, der allen Anwesenden viel Freude bereitet hat. Mit dem Lied “Ein schöner Tag” gaben alle nochmal ihr bestes und der ein oder andere war sehr gerührt von dieser besonderen Atmosphäre.

Die Bewohner bedankten sich mit lautem Beifall und alle hoffen auf ein Wiedersehen im neuen Jahr.

Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.( Gustav Mahler )

Musikabend
Muskabend

16.08.2019 | Eisflatrate – Aktion unter dem Motto: „Tischlein-deck-Dich“

Für einen guten Zweck verkaufte und sammelte das Seniorenzentrum AGO Rosbach an diesem Tag direkt am Eingang vom Supermarkt REWE, von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr, Eis satt für 4,00 Euro pro Person. Mitarbeiter des Sozial Dienstes der AGO Rosbach, verkauften an diesem Tag ca. 75 kg Eiscreme. Selbstverständlich konnte zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen gewählt werden, zum Beispiel: Vanille, Erdbeere, Schokolade sowie Haselnuss mit und ohne Sahne, bunten oder Schoko Streusel/Waffel. Die gesamten Mitarbeiter freuten sich über etwa 110 Gäste, darunter Kinder, Eltern, Bewohner, Angehörige. Für alle war die Eisflatrate – Aktion eine willkommene Erfrischung bei den warmen Temperaturen. Die Einnahmen der Flatrate wurden einem guten Zweck zugeführt. In diesem Jahr konnte sich wieder der Förderverein der Karpersschule in Rosbach v.d.H., über eine Spende in Höhe von 565,00 Euro freuen. Es hat uns „ALLEN“ sehr viel Spaß und Freude bereitet, wir bedanken uns für die rege Teilnahme und freuen uns schon heute auf das nächste Jahr.

Eisflatrate
Eisflatrate

16.08.2019 | Eisflatrate für den guten Zweck

Rosbach. Den 16.08.2019 sollten sich Eisliebhaber im Kalender schon jetzt rot anstreichen: An diesem Tag verwandelt sich die Alloheim Seniorenresidenz Rosbach v.d.H wieder in eine Eisdiele, in der die Becher niemals leer werden. Ab 11 Uhr können alle Bewohner/innen sowie Bürger so viel Eis essen, wie sie wollen. Für einen einmaligen Beitrag von nur vier Euro werden die Becher im Stil des Märchens „Tischlein-deck-Dich“ immer wieder aufgefüllt. Der Erlös des Flatrate-Eisfestes geht in diesem Jahr als Spende an den Förderverein der Karpersschule in Rosbach v.d.H.

Viele Eissorten mit bunten Streuseln, Saucen hat das Team der Einrichtung vorbereitet, um den Gästen eine große Auswahl zu bieten. Auch mengenmäßig sind auf dem diesjährigen Eisfest der Alloheim Seniorenresidenz AGO Rosbach keine Grenzen gesetzt. „Eis essen für den guten Zweck“ lautet das Motto der gemeinnützigen Aktion, die in der Einrichtung jedes Jahr mit großem Erfolg und viel Zuspruch der Bevölkerung veranstaltet wird.

„Die Resonanz unseres Eisflatrate-Tages ist immer überwältigend“, sagt Residenzleiterin Claudia Gebhardt, „man kann Eis essen so viel man will und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun. Genau das ist das Ziel unserer außergewöhnlichen Veranstaltung.“ Der Erlös des kühlen Schlemmens wird auch in diesem Jahr wieder einem guten Zweck zukommen. „Die Erträge werden in vollem Umfang an den Förderverein der Karpersschule in Rosbach v.d.H., gespendet“, sagt Frau Mackenroth Leitung des sozialen Dienstes.

Ob Vanille-, Schoko-, oder Erdbeereis, im Becher: Am 16.08.2019 dreht sich unterhalt der Seniorenresidenz am REWE ab 11 Uhr bis 17h den ganzen Tag lang alles um Eisgenuss, Abkühlung und Schlemmer-Spaß. Mit der großen Auswahl an Eisspezialitäten will die Einrichtung aber nicht nur Kinder begeistern. „Auch unsere Bewohner und die erwachsenen Gäste freuen sich schon darauf sich bei hoffentlich sommerlichem Wetter mit Eis und Getränken abzukühlen“, lacht Residenzleiterin Frau Gebhardt, „dank unserer Flatrate kann man das den ganzen lang Tag tun.“

Los geht das große Schlemmen ab 11 Uhr unter dem Alloheim Seniorenresidenz AGO Rosbach, bei den Junkergärten 1. beim REWE Bundesweit wird die „Eisflatrate für den guten Zweck“ von der Alloheim-Gruppe in allen zugehörigen Residenzen veranstaltet. Alle Termine der jeweiligen Eispartys kann man auf der Website unter www.alloheim.de einsehen.

24.07.2019 | Sommerfest mit Seemannsliedern

ROSBACH. Gut besucht war jetzt das Sommerfest des Alloheim Seniorenzentrums AGO Rosbach. Mit Musik und guter Laune wurden die Bewohner und Gäste vom Team der Einrichtung den ganzen Tag lang verwöhnt. Dabei lag der Fokus des Festes in diesem Jahr ganz auf dem Thema „Seefahrt“.

„Unser Sommerfest war ein voller Erfolg“, freut sich Einrichtungsleiterin Claudia Gebhardt, „viele Gäste kamen und verlebten einen unterhaltsamen Tag.” Mit vielen Seemannsliedern und Musik wurde das Fest-Motto auch musikalisch umgesetzt. Auch die liebevollen Dekorationen ließen recht schnell Fernweh und Reiselust aufkommen und sorgten bei Bewohnern, Angehörigen und Gästen für ein angenehmes Flair.
Auch das Küchenteam der Einrichtung hatte sich ins Zeug gelegt und neben selbst gemachter Bowle diverse Leckereien wie Steaks, Würstchen, Salate, Kuchen und Waffeln für die Sommerfest-Besucher und Bewohner zubereitet, so dass die Besucher auch kulinarisch ganz auf ihre Kosten kamen.

Als Höhepunkt des Festes empfanden die Besucher den Auftritt von Musikerin „Bea“ aus Frankfurt, die virtuos auf Saxophon und Panflöte spielte. Sie brachte die Feiernden und Mitarbeiter des Hauses mit bekannten Seemannsliedern in Schwung. Gemeinsam mit ihr sangen alle die schönsten Seemannslieder und Schlager.

„Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen und Musikerin Bea für diesen wunderschönen Tag“, sagt Sozialdienstleiterin Bianca Mackenroth, „unsere Mitarbeiter und Senioren hatten sehr viel Spaß und werden sich sicher noch lange mit Freude an dieses großartige Fest denken.“

Sommerfest

03.07.2019 | Wir gehen spazieren

Das immer wärmer werdende Wetter lockt die Senioren unseres Hauses und die Betreuungskräfte raus an die frische Luft. Ein Spaziergang ist die perfekte Gelegenheit, das Wetter zu nutzen und zu genießen. Der gemütliche Spaziergang alleine oder in einer Gruppe ist nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern hat sogar gesundheitliche Einflüsse. 7 Gute Gründe, spazieren zu gehen:

1. Spazieren steigert die Beweglichkeit

Da der Vorgang des Gehens den gesamten Körper beansprucht, werden alle Muskeln des Bewegungsapparats gleichermaßen genutzt.

2. Erhaltung des Gedächtnisses

Sauerstoff verbessert die Durchblutungsleistung und somit die Tätigkeit unseres Gehirns.

3. Bewegung stärkt Ihr Herz- Kreislaufsystem

Ihr Kreislauf wird durch Bewegung angeregt und gefördert.

4. Das Immunsystem verbessert sich

Studien belegen, dass bei aktiven Menschen die Abwehrzellen des Immunsystems häufiger vorkommen.

5. Spazierengehen fördert die Ausgeglichenheit

Die Bewegung außerhalb der eigenen vier Wände bringen Sie auf neue Gedanken.

6. Mit Bewegung hat Stress keinen Platz im Leben

Bewegung wirkt entspannend und fördert sogar Ihre Kreativität.

7. Ein langes Leben

Regelmäßige Spaziergänge verlängern die Lebenszeit. Da die Bewegung vor vielen Krankheiten schützt, ist das Risiko an solcher zu erkranken ebenfalls gering.

Fazit

Spazieren zu gehen ist für alle geeignet. Spaziergänge erhalten die Gesundheit auf verschiedenste Weise: das Herz-Kreislaufsytem, die Muskulatur sowie das Immunsystem profitieren von der Bewegung. Aber nicht nur die Gesundheit des Körpers wird positiv beeinflusst, sondern auch die Psyche. So bringt der Gang einen auf andere Gedanken, fördert die Ausgeglichenheit und kann Depressionen mildern.

Wir gehen spazieren

02.07.2019 | Veranstaltungsrückblick: Pool-Party gegen die Hitze

Abkühlung und reichlich Spaß für die Bewohner/innen

Der Hochsommer im Juni 2019 mit reichlich Sonnenschein hat alles fest im Griff. Oft macht die Sommerhitze mit den hohen Temperaturen gerade älteren Menschen zu schaffen. Bei 27 Grad im Schatten veranstalteten daher die Betreuungskräfte der Seniorenresidenz Alloheim „ AGO Rosbach“ gemeinsam die ganze Woche mit den Bewohner/innen eine Pool Party.
Mehrere kleine Pools wurde extra für die Bewohner/innen aufgebaut. Einige vergnügten sich bei den Wasserschlachten mit einem Wasserball, andere hielten nur ihre Füße ins kühle Nass um sich zu erfrischen. Bewohner/innen überredeten auch die Betreuungskräfte zum gemeinsamen Wassertreten. Trotz nassen Hosen blieben alle betroffenen Teilnehmer entspannt und gut gelaunt. „So einen Spaß muss man einfach mal mitmachen“, sagten ALLE.
Im hauseigenen Garten konnte man es sich an unterschiedlichen Tagen, einmal bei frisch gebackenen Waffeln mit Sahne, jede Menge Eis, selbst gemachter Limonade,Kaltschale sowie bei selbstgemachten Obstsalat und Musik gemütlich machen. „Die Pool Party war schon deshalb eine gelungene Idee, weil es einfach schön ist zu sehen, wie jung sich unsere Senioren plötzlich wieder fühlen.“, so die Leitung sozialer Dienst, Frau Mackenroth.

27.06.2019 | Spende für Hospizhilfe

ROSBACH. Beim diesjährigen Maifest drehte sich in der Alloheim Senioren-Residenz „AGO Rosbach“ alles um das Thema „Oldie trifft Oldie“. Im Zuge eines Old- und Youngtimer-Treffens fanden viele Fahrzeugclubs und Oldtimer-Besitzer den Weg nach Rosbach, um den Bewohnern und Gästen automobile Schätze der vergangenen Jahrzehnte zu präsentieren. Mit einer Tombola sammelte das Team der Residenz an diesem Tag auch Spenden, die jetzt an die Hospizhilfe Wetterau e.V. übergeben wurden.

Spaß, Freude und viele Erinnerungen bescherten die Fahrzeugbesitzer den Bewohnern und Besuchern beim „Oldie trifft Oldie“-Tag, Viele Fahrzeuge wurden wiedererkannt, die die Senioren einmal selbst besaßen oder positive Erinnerungen an frühere Zeiten bei ihnen auslösten. Bei der parallel dazu veranstalteten Tombola ging es darum, Geld zu sammeln. Den Ertrag in Höhe von 345 Euro spendet jetzt das Team der Seniorenresidenz an die Hospizhilfe Wetterau e.V.

Mit großer Freude nahm Sabine Becker, Koordinatorin der Hospizhilfe Wetterau e.V., die Spende entgegen, die Einrichtungsleiterin Claudia Gebhardt gemeinsam mit der Leiterin des Sozialen Dienstes, Bianca Mackenroth, persönlich übergab. Das Geld soll stetige Weiterqualifizierungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter unterstützen und dabei helfen, ein Bewußtsein für das Lebensende und den Umgang damit zu schaffen.
Seit 2018 kooperieren die Alloheim Seniorenresidenz „AGO Rosbach“ und die Hospizhilfe Wetterau e.V. bereits sehr intensiv in der täglichen Palliativ-Arbeit.

Spende für Hospizhilfe

26.06.2019 | Alloheim Senioren-Residenz vertieft Brandschutzkonzept

Mehr Sicherheit und Vorbereitung im Krisenfall – Mitarbeiter praxisnah geschult

„Auf jede Situation, sei sie noch so unwahrscheinlich und unvorhersehbar, wollen wir als gut organisierte Pflegeeinrichtung bestmöglich vorbereitet sein“, sagt Claudia Gebhardt, Einrichtungsleiterin des Alloheim Seniorenzentrums AGO Rosbach. Um für den „Fall der Fälle“ optimal agieren zu können und ein Optimum an Sicherheit zu garantieren, setzte das Team der Residenz jetzt gemeinsam mit Brandschutzexperten ein praxisorientiertes Trainingskonzept um. Geprobt wurden Löschangriffe und das richtige Vorgehen bei der die Bergung von Personen. Parallel dazu wurden 15 Mitarbeiter aller Abteilungen zu Brandschutzhelfern ausgebildet.

Neben den theoretischen Aspekten der Grundzüge des Brandschutzes erklärte Brandschutz-Experte Ralf Barteit auch die Kenntnisse über Flucht – und Rettungswege, die Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie das Verhalten im Brandfall in der Praxis. „Im Focus der Aktivitäten steht die Realitätsnähe“, sagt Claudia Gebhardt, „unter anderem wurde das Vorgehen bei einer Rettungsaktion erläutert, aber auch, wie man Feuerlöscher korrekt und effektiv benutzt.“

Die Praxisnähe war auch Ralf Barteit extrem wichtig. Er ließ von den Teilnehmern einen Müllbehälter löschen und zeigte an eindrucksvollen Videobeispielen, wie man im Brandfall besonnen und richtig vorgeht. Mit der Schulung wurden auch alle theoretischen Aspekte wie die Grundlagen des Brandschutzes, die betriebliche Brandschutzorganisation, die Kenntnisse über Flucht- und Rettungswege, die Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, grundsätzliche Brandgefahren und das Verhalten im Brandfall den Mitarbeitern vermittelt. So lautet dann auch das einhellige Fazit der Beteiligten: Schulung und Übung waren ein voller Erfolg.

Alloheim Senioren-Residenz vertieft Brandschutzkonzept
Alloheim Senioren-Residenz vertieft Brandschutzkonzept

25.06.2019 | Nach „ Großmutters Art“: Waffeln backen erfreut Senioren

Am Nachmittag des 25.06.2019 haben sich die Betreuungskräfte und Praktikanten mit unseren Bewohnern auf dem Wohnbereich 1 im Speisesaal sowie auf der Terrasse getroffen, um gemeinsam einige schöne Stunden bei selbst gebackenen Waffeln zu verbringen.

Nach jahrelanger aktiver Teilnahme am Alltag und unzähligen Erfahrungen im Haushalt bekamen einige Bewohner Lust und trauten sich zu, bei der Herstellung des Waffelteiges nach “Großmutters Rezept”, mitzuhelfen. Denn die Handgriffe und Abläufe sind oft so tief in den Erinnerungen verwurzelt, dass sie selbst im späteren Alter nicht verschwinden. Wobei es den Bewohner sichtlich Freude bereitete, ihr früher erworbenes Wissen wieder einmal anwenden zu können.

Große Schüsseln brauchten wir hierzu, denn es sollte genügend Waffelteig zubereitet werden, damit sich alle nach Herzenslust satt essen konnten. Alle Zutaten wurden fleißig vermengt, dabei konnte es schon mal vorkommen, dass die Kleidung vom Mehl etwas einstaubte. Was aber in Hinblick auf das bevorstehende Ergebnis als völlig belanglos gesehen wurde.

Am Nachmittag zog ein „wohlbekannter Duft“ durch das ganze Haus und lockte den einen oder anderen Bewohner doch noch aus seinem Zimmer.

Zusammen mit den Bewohnern, Betreuungskräfte sowie Praktikanten wurden Geschichten erzählt und Musik gehört. Bei fröhlicher Unterhaltung wurden die dufteten Waffeln mit Eis und Schlagsahne serviert. Diesen süßen Leckereien konnte man sich einfach nicht entziehen und so ließen sich unsere Bewohner die selbstgebackenen Waffeln mit frischen Kaffee schmecken. Es wurde auch schon mal eine zweite oder dritte Portion angefordert, die auch prompt kam. Gestärkt und zufrieden ging ein gemeinsames Beisammensein am Nachmittag zu Ende, wobei die Bitte um baldige Wiederholung nicht fehlte.

Einfach köstlich!

Waffelbacken

17.06.2019 | Erdbeervormittag im Seniorenzentrum

Am 17.Juni 2019 wurde im Seniorenzentrum AGO Rosbach ein Erdbeervormittag veranstaltet. Alles drehte sich um die süße, leckere Frucht. Der Mehrzweckraum verwandelte sich in eine große Küche. Es gab vieles rund um die süße, rote Frucht: die Bewohnerinnen und Bewohner stellten leckeren Erdbeerkuchen sowie Erdbeershakes her. Für Unterhaltung sorgte Frühlingsmusik aus alter Zeit, die eingespielt wurde. Die Stimmung war fröhlich und ausgelassen. Alle Bewohnerinnen und Bewohner unterhielten sich eifrig und tauschten Erinnerungen und das ein oder andere Rezept aus. So war der Vormittag nicht nur in kulinarischer Hinsicht ein voller Erfolg, sondern es kam auch zu vielen Begegnungen!

15.06.2019 | Senioren besuchen das Rosbacher Teichfest

Zum ersten Mal nahm das Seniorenzentrum AGO Rosbach am 15.06.2019 mit 20 Bewohnern/innen und 7 Begleitpersonen am alljährlichen “Teichfest“ teil. Der Rosbacher Teich verwandelte sich an diesem Tag in ein wunderschönes “Ambiente”. Die Feier begann traditionell mit Gegrilltem und Salaten. Begrüßt wurden alle Teilnehmer von Herrn S. Maar Bürgermeister, der Blütenkönigen Franziska I. sowie vom Senioren- und Inklusionsbeirats, mit einer kurzen Ansprache.

Gemeinsam wurde anschließend gefeiert, gelacht und mit der Live Musik gesungen. Es war schön zu sehen, dass die Bewohner/innen das Teichfest des Senioren- und Inklusionsbeirats so gut angenommen hatten und alle dabei viel Spaß und Freude hatten.

Die allgemeine Stimmung war im Rahmen der gesamten Feier lustig und ausgelassen.

Wir bedanken uns ganz herzlich für die Einladung und den damit verbundenen fröhlichen Stunden sowie der finanziellen Übernahme vom Kuchen und Kaffee durch die Stadt Rosbach.

Ihr Alloheim-Team

Senioren besuchen das Rosbacher Teichfest
Senioren besuchen das Rosbacher Teichfest

03.06.2019 | Eine kleine musikalische Reise um die Welt

Am Vormittag des 03. Juni 2019 lud das Team der sozialen Betreuung Bewohner und Interessierte zu einer „kleinen Reise um die Welt“, begleitet durch den Geiger Herr Hastermann, ein. Unter anderem ging es nach Italien, Spanien, Irland u.v.m. Der Musiker spielte für uns mit großer Leidenschaft viele verschiedene Lieder, von denen unseren Bewohnern ein Großteil noch aus alten Tagen bekannt waren. Sowohl unsere Bewohner, als auch deren Angehörige, hatten große Freude bei diesem wundervollen Auftritt.

Wir sagen noch einmal herzlichen Dank für diese willkommene Abwechslung und freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen in 2020.

Ihr Alloheim-Team

18.05.2019 | Maifest unter dem Motto: Oldies treffen Oldies im Alloheim

Rosbach v.d.H. Klassische Automobile, Traktoren sowie die Freiwille Feuerwehr Rosbach geben sich in Kürze ein ganz besonderes Stelldichein. Am 18. Mai dreht sich in der Alloheim Seniorenresidenz „AGO Rosbach“ alles um Old- und Youngtimer der vergangenen Jahrzehnte. Ab 15:00 Uhr findet in der Einrichtung dann wieder das traditionelle Maifest mit dem Motto „Oldie trifft Oldie“-Event statt. Alle Besitzer, Liebhaber und Fans von Fahrzeugen mit Geschichte und Geschichten sind herzlich zum gemeinsamen Fachsimpeln und Bestaunen der „Schätze“ eingeladen.

Erinnerungen aus längst vergangenen Zeiten werden beim Anblick klassischer Fahrzeuge wieder zum Leben erweckt. In diesem Jahr veranstaltet die Alloheim Seniorenresidenz das traditionelle „Oldie trifft Oldie“-Event zusammen mit dem Maifest.Dabei präsentieren Besitzer von bemerkenswerten Automobilen, Traktoren sowie die Freiwille Feuerwehr Rosbach allen Interessierten, Fans und vor allem den Bewohnern der Einrichtung ihre motorisierten Schätze.

„Unsere Oldtimer-Veranstaltung ist sicher einer der Höhepunkte des Jahres“, sagt Leiterin des sozialen Dienstes, Bianca Mackenroth, „viele unsere Senioren erkennen bei der Ausstellung Fahrzeuge, die sie selbst einmal besaßen oder die in ihrer Jugend maßgeblich das Stadtbild prägten.“

Das Konzept, zwei „Oldie-Gruppen“ zusammenzuführen, nämlich Senioren und klassische Fahrzeuge, sorgt bereits seit vielen Jahren für große Begeisterung bei Bewohnern, Bürgern, Liebhabern und Besitzern klassischer Automobile und Traktoren. „An diesem Tag wird die damalige Zeit noch einmal lebendig“, sagt Bianca Mackenroth, „unsere Senioren bekommen fast alle die Möglichkeit, die Fahrzeuge ihrer Jugend bestaunen zu können, ganz gleich in welcher körperlichen Verfassung sie sich befinden.“ Es lassen sich manche Oldtimerbesitzer dabei sogar zu einer kleinen Erinnerungsfahrt mit den Senioren hinreißen. „Wenn begeisterte Fans auf Zeitzeugen treffen, gibt es unglaublichen Gesprächsbedarf und viele spannende Geschichten zu erzählen“, lacht die Leiterin des sozialen Dienstes, „wir freuen uns auf viele Gäste, tolle klassische Fahrzeuge und einen unvergesslichen Tag.“

Los geht’s am Samstag, den 18.05.2019, um 15:00 Uhr in der Alloheim Seniorenresidenz „AGO Rosbach“, Bei den Junkergärten 1, 61191 Rosbach v.d.Höhe. Alle Oldtimer-Clubs, Interessengemeinschaften, Besitzer klassischer Vier- oder Zweiräder, Angehörige und interessierte Bürger der Region sind herzlich zu „Oldie trifft Oldie“ eingeladen. Fahrzeugbesitzer können ohne vorherige Anmeldung zu diesem im wahren Sinne des Wortes generationsübergreifenden Treffen kommen. Der Eintritt ist frei. Für das leibliche Wohl von Besuchern und Fahrzeugbesitzern sorgt das erfahrene Küchenteam der Einrichtung. Der Veranstaltungsort kann selbstverständliche barrierefrei erreicht werden.

08.05.2019 | Pflegekräfte waren in Hochform: Beim Lauf-Event zeigte das Alloheim-Team Ausdauer

ROSBACH. Immensen Zuspruch und viele Teilnehmer fand jetzt der „FitFunFirmenRun“ in Rodheim. Das jährlich stattfindende Lauf-Event ist speziell für Teams von Unternehmen, Institutionen und Vereinen ausgelegt. Dabei steht statt des Leistungsgedankens ausschließlich die Freude an der Bewegung im Vordergrund. Das Alloheim-Team des Seniorenzentrums „AGO Rosbach“ nahm erfolgreich daran teil.

Laufen, Walken und Nordic-Walking standen beim kürzlich veranstalteten „FitFunFirmenRun“ im Focus. Gefördert werden soll damit der Teamgedanke, ein Ziel gemeinsam zu erreichen, dabei Spaß zu haben und gleichzeitig Motivation und Gesundheit zu fördern. Zum vierten Mal war auch das Seniorenzentrum der Alloheimgruppe, „AGO Rosbach“, am Start. Seit 2015 sind Pflegekräfte und Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen der Einrichtung vertreten. Trotz regnerischen Wetters traten die Teams mit viel Spaß und großer Motivation an. Die Laufstrecke von fünf Kilometern konnte man entweder allein bestreiten oder als Staffel im Dreierteam mit einer Gesamtlänge von jeweils 1,67 Kilometern. Am 5-km-Lauf nahm als einer der insgesamt 129 Starter für das AGO-Team Dudzic Wojziech teil, der die Strecke in einer bemerkenswerten Zeit von 30,24 Minuten hinter sich brachte. Damit belegt er Platz 65.

Den gemischten Staffellauf absolvierten erfolgreich Anna Siwek, Violetta Leszcynska und Christian Schmidt. Sie erliefen gemeinsam eine Zeit von nur 39,34 Minuten und belegten damit den 6. Platz in der Gesamtwertung. Am Staffellauf für Frauen nahmen Miriam Engert, Claudia Loscheller und Jessica Bartsch teil. Ihr Ergebnis: Platz 11 mit einer Gesamtzeit von 44,30 Minuten.

Im Zuge der After Run Party mit Siegerehrung dankten die „AGO Rosbach“-Teilnehmer der Sportgemeinschaft Rodheim v.d.H., die mit viel Arbeit und Organisationsaufwand diese Veranstaltung jedes Jahr ermöglicht.

Pflegekräfte waren in Hochform: Beim Lauf-Event zeigte das Alloheim-Team Ausdauer

25.04.2019 | “Mallet Duo“ besucht Senioren

Es ist bereits eine kleine Tradition, das uns die Künstler der Gruppe “Mallet Duo” besuchen. Und so begrüßten wir das Duo auch am 25.04.2019 in unserem Haus. Die Künstler spielten klassische Stücke, welche sie speziell für Marimba und Xylophon umgeschrieben hatten.

Der Mehrzweckraum verwandelte sich an diesem Tag in eine wunderschöne “Konzerthalle”. Unser Mitarbeiter der Betreuung Herr Schmidt, begrüßte alle Anwesenden mit einer kurzen Rede. Anschließend wurde bei den Stücken fleißig mit gesummt und mit geschunkelt.

Es ist immer wieder schön zu sehen, dass unsere Musikkonzerte so gut angenommen werden und die Bewohner große Freude an Musik haben.

Nach kräftigem Applaus wurde noch eine Zugabe gespielt.

Wir bedanken uns herzlich bei den Künstlern des Mallet Duos und freuen uns schon auf das nächste Konzert.

“Mallet Duo“ besucht Senioren
“Mallet Duo“ besucht Senioren

18.04.2019 | Senioren färben gemeinsam Ostereier

In dieser Osterzeit bahnte sich im Haus wieder eine Premiere an, denn die Senioren färbten zahlreiche bunte Ostereier. Passend zur Osterzeit stand jetzt natürlich das bunte Eierfärben auf dem Programm und dieser Einladung folgten unsere Bewohnerinnen und Bewohner mit großer Freude. Unser Ziel war es, die Ostereier bunt zu gestalten und dabei Erinnerungen an vergangene Tage zu wecken.

Zunächst wurden Wasser, Essig und die Farben in verschiedenen Töpfe gemischt und dann die vorher gekochten und noch heißen Eier in die Wunschfarben eingetaucht. Später hieß es nur noch mit voller Spannung warten, bis die Eier ordentlich eingefärbt waren.

Abschließend wurden selbstverständlich alle Eier fachkundig mit Öl poliert.

Unser Fazit: Alle Bewohnerinnen hatten gemeinsam mit unserem tollen Betreuungsteam viel Spaß und freuen sich schon jetzt auf die nächsten kreativen Angebote in unserem Haus.

Senioren färben gemeinsam Ostereier

17.04.2019 | Ein musikalischer Nachmittag mit Pia Tietz

Wir begrüßten am 17.04.20.19 die Sängerin & Musical-Darstellerin Pia Tietz aus Hamburg. Der Mehrzweckraum im Wohnbereich 1 verwandelte sich an diesem Tag in eine wunderschöne “Konzerthalle”.

Unsere Leiterin des Sozialen Dienstes, Frau Mackenroth, begrüßte alle Anwesenden mit einer kurzen Rede. Die Künstlerin sang anschließend verschiedene Stücke, teilweise mit Musik untermalt oder sogar Acapella.

Das Repertoire umfasst verschiedenen Musik Stücke wie z.B. Schuld war nur der Bossa nova, ABBA’s Mamma Mia, Elvis Presley und natürlich auch bekannte Frühlingslieder. Alle Bewohnerinnen sowie Angehörige waren begeistert von der Stimme der jungen Sängerin.

Nach kräftigem Applaus wurde noch eine Zugabe gesungen. Jeder Zuhörer konnte mit einer schönen Erinnerung in den Abend gehen.

Wir möchten uns im Namen Aller für den schönen musikalischen Nachmittag ganz herzlich bedanken.

Ein musikalischer Nachmittag mit Pia Tietz

03.04.2019 | Das Mode Mobil im AGO Seniorenzentrum Rosbach

Am 03.04.2019 drehte sich am Nachmittag alles um „Mode“. Alle Bewohner unseres Hauses mit ihren Angehörigen waren dazu herzlich eingeladen. An diesem Tag präsentierte die Einrichtung durch Herrn Körner, seniorengerechte, bequeme sowie modische Kleidung der aktuellen Kollektion 2019. Diese umfasste neben Oberbekleidung auch Wäsche, Schuhe und andere Accessoires. Das Sortiment wurde sorgfältig nach den Bedürfnissen der Kunden ausgewählt, zum Beispiel: „pflegleicht und waschbar“.

In vertrauter, gewohnt lockerer Atmosphäre konnten sich die Bewohner alles in Ruhe anschauen, anprobieren und sich beraten lassen. Völlig ohne Stress und ohne Zwang konnte man stöbern oder sich auch gern fachkundig beraten lassen. Aus diesem Grund wurde sogar der Mehrzweckraum im ersten Wohnbereich in eine Boutique umgewandelt. Natürlich waren wir unseren Bewohnern sehr gern bei den Anproben behilflich, sagte Frau Mackenroth Leitung sozialer Dienst. Sehr gern möchte unser Haus mit diesem Service, unseren Bewohnern und deren Angehörigen im Jahr 2 mal die Möglichkeit für einen bequemen Einkauf in gewohnter Umgebung ermöglichen. Eine Herzensangelegenheit ist es für uns natürlich auch den Bewohnern das Gefühl der Selbstständigkeit zu vermitteln und weiterhin zu fördern.
Modemobil
Modemobil

29.03.2019 | Das Besuchshundeteam im Haus “Rosbach“

Seit Mitte 2018 finden regelmäßig jeden Dienstag im Monat Hundebesuche im Haus “Rosbach“ statt. Die Bewohner strahlen schon, wenn der Besuchshund “Mona” mit ihrem Frauchen reinkommt. Der Besuch von „Mona“ ist dabei eine willkommene Abwechslung im Alltag der Bewohner.

Mona schafft schnell einen Zugang zu den Bewohnern, auch zu all jenen, die sonst eher verschlossen und zurückhaltend sind. Auch Bewohner mit Sprachstörungen, Demenz sowie körperlichen Einschränkungen fühlen sich bei Ihr wohl und werden auch nonverbal verstanden. Bei Bewohner die früher einen Hund besaßen, können Erinnerungen wach gerufen werden. Hunde vermitteln ein Gefühl der Geborgenheit und können besonders bei neu angekommenen Bewohnern das Einleben erleichtern.

Auch wirkt ein Hund beruhigend auf das Gemüt und kann beim Abbau negativer Emotionen wie Angst und Stress helfen. Beim Streicheln, Füttern sowie Spielen mit einem Hund werden spielerisch Bewegungen ausgeführt , die das Bewegungsausmaß fördern,des weiteren werden Grob- und Feinmotorik sowie die Oberflächensensibilität gefördert und angeregt. Spaß und Freude kommen bei den Bewohnern dabei nicht zu kurz, was man deutlich in den Gesichtern der Bewohnern erkennt, wenn „Mona“ wieder einen ihrer wertvollen Besuche abstattet. Die Besuche werden koordiniert von Frau Mackenroth Leitung sozialer Dienst.

Ein paar Daten von „Mona„ sowie Frauchen Frau Leonhardt-Kuhn finden Sie hier:

„Frau Leonhardt-Kuhn“ ist Dipl. Sozialarbeiterin und hat 2018 zusammen mit ihrer Hündin eine Ausbildung zur Besuchshundeführerin abgeschlossen. Durch den Kontakt ihrer Ausbilderin zum Haus konnte die zweite praktische Prüfung auch bei uns erfolgen.

„Mona“ ist eine Mischlingshündin, geboren 2016. Sie geht sehr freundlich auf Menschen zu und lässt sich gerne streicheln. Ansonsten liebt sie lange Spaziergänge, Spielen mit anderen Hunden und den ausgiebigen Auslauf mit Fahrrad-Begleitung.

Das Besuchshundeteam im Haus "Rosbach“
Das Besuchshundeteam im Haus "Rosbach“

28.03.2019 | Boy‘s Day“ lockte Schüler

Ganz im Mittelpunkt standen am 28. März im Seniorenzentrum AGO Rosbach einen Tag lang männliche Schüler der Region. Bei dem an diesem Tag bundesweit veranstalteten „Boy‘s Day“ konnten die Jungen einen Tag lang eher typisch weibliche Berufe ausprobieren und praxisnah erleben. Die Schüler nutzten das Angebot, um sich in der Alloheim Senioren-Residenz über den Beruf Alltagsbetreuer in der Praxis zu informieren.

Die Einrichtung hautnah kennenlernen, den Betreuungskräften über die Schulter schauen – das stand für zwei Schüler beim „Boy’s Day“ auf dem Tagesprogramm. Von Miroslaw Dzieciolowski, von der Philip-Reis-Schule in Friedrichsdorf sowie Maximilian Kraus von der Humboldtschule in Bad Homburg ,wurde der „Boys Day“ genutzt, um nicht nur den Pflege-Profis vor Ort über die Schulter zu schauen, sondern sich auch über Verwaltungs- oder Küchentätigkeiten zu informieren. Zwischendurch gab es viele Möglichkeiten, um Fragen zu stellen und sich über Abläufe, Veranstaltungsplanungen oder auch die unterschiedlichen Dokumentationsarten in der Einrichtung umfassend zu informieren. Auch das Mittagessen wurde genutzt, um sich mit den Mitarbeitern der verschiedenen Bereiche auszutauschen und von ihren Berufserfahrungen erzählen zu lassen. Die Bewohner der Residenz zeigten sich ebenfalls sehr interessiert. Die am häufigsten gestellte Frage an die junge Generation dürfte – passend zum Aktionstag – wohl die nach dem späteren Berufswunsch gewesen sein.

Voller neuer Eindrücke endete der Tag dann mit einem klaren Fazit: „Das war ein ganz besonderer Tag, an dem man wirklich viel lernen und erfahren konnte.“

Boys Day

06.03.2019 | Filmvorführung des Rosbacher Faschingsumzuges 2019

Am 06. März wurde im Mehrzweckraum der Faschingsumzug 2019 von Rosbach v.d.H gezeigt. Dies war nur möglich, da Herr Blecher, bekannt als Inhaber von “Foto Blecher” in Rosbach, den Umzug für seine Mutter aufgenommen hatte und uns die Aufnahme zu Verfügung stellte.

Die Bewohner und Mitarbeiter bedanken sich ganz herzlich für die Aufnahme des Umzuges und den tollen Nachmittag, der uns damit ermöglicht wurde.

Vielen Dank.

Ihr Alloheim-Team

Filmvorführung Rosbach

04.03.2019 | Seniorenfasching im Alloheim

Auch in diesen Jahr freuten sich die Bewohner/innen wieder auf die Faschingsfeier. Wie jedes Jahr beehrte uns Pfarrer Weckwerth mit seinem Schifferklavier. Alle Bewohner/innen bereiteten sich schon den ganzen Tag mit Musik und Kreppel für den Nachmittag vor.

PÜnktlich um 15.11Uhr begrüßte Frau Mackenroth, Leitung des Sozialen Dienstes, alles Gäste. Das vielfältige Programm, welches Live Musik, Büttenreden und Narrengedichte beinhaltete, fand großen Anklang bei den Bewohnern/innen. Alle schunkelten, sangen und lachten über die vielen und lustigen Beiträge, welche die Büttenredner vortrugen. Auch die Getränke, Kreppel und Knabbereien kamen gut an. Bei dieser Feier war für jeden Geschmack etwas dabei.

Im Speisesaal fanden viele fröhliche Begegnungen zwischen Bewohnern, Besuchern und Gästen statt. Alle feierten in ausgelassener Stimmung mit. Die Polonaise war wieder das absolute Highlight der Feier. Sie ging immer wieder über die Wohnbereiche. Die Bewohner/innen, Gäste sowie Mitarbeiter hatten viel Spaß.

So war von vielen Seiten zu hören “Wir freuen uns schon auf das nächste Fest!

Seniorenfasching im Haus
Seniorenfasching im Haus

28.02.2019 | Altweiber-Tradition im Seniorenzentrum AGO Rosbach

Pünktlich um 11.11 Uhr waren auch bei uns im Haus die Narren los. Bei allen Bewohnerinnen und Bewohnern herschte große Faschingsfreude.

Natürlich durfte das traditionelle Krawatten abscheiden nicht fehlen. Die Bewohnerinnen suchten die männlichen Bewohner und Mitarbeiter, die eine Krawatte trugen auf und hatten großen Spaß die abzuschneiden.

Diese Trophäen wurden natürlich gebührend bewundert.

Alaaf und Helau

Ihr Alloheim-Team

Altweiber-Tradition im Seniorenzentrum AGO Rosbach
Altweiber-Tradition im Seniorenzentrum AGO Rosbach

26.02.2019 | “Fußballtennis für Senoren”

Bewegung tut gut, auch im hohen Alter.

Das nahmen wir im Seniorenzentrum Rosbach wörtlich und luden unsere Bewohner am 26.02.2019 zum “Fußballtennis” in den großen Mehrzweckraum ein.

Zur Verwunderung einiger Teilnehmer teilten wir zunächst den Mehrzweckraum in zwei Hälften auf. Anschließend wurden auch die anwesenden Bewohner in zwei Gruppen aufgeteilt und die Anwesenden ließen dann den Ball mit unserer Unterstützung über das gespannte Netz fliegen.

Zur Überraschung aller klappte das fantastisch. Der Ball flog unter viel Gelächter und Spaß hin und her. Die Bewohner hatten augenscheinlich große Freude an dieser neuen Idee und gaben an, dies bei passender Gelegenheit gerne noch einmal spielen zu wollen.

Es zeigte sich, dass junge Ideen und ältere Menschen sehr gut zusammen passen können.

Wir freuen uns auf weitere gemeinsame Erlebnisse mit den uns anvertrauten Senioren.

Ihr Alloheim-Team

"Fußballtennis für Senoren"
"Fußballtennis für Senoren"

17.02.2019 | Senioren des Alloheim Rosbach feiern mit beim Senioren – Fasching in Rodheim

Es ist bereits Tradition unseres Hauses in Rosbach, am Senioren-Fasching in Rodheim teilzunehmen. Und so folgten wir der Einladung auch am 17.02.2019 und besuchten mit unseren Bewohnern die alljährliche “Faschingsfeier der Senioren“.

Das Bürgerhaus von Rodheim verwandelte sich an diesem Tag in ein wunderschönes “Narrenhaus”. Die Feier begann traditionell mit Kaffee und Kräppel. Begrüßt wurden alle Teilnehmer von der Stadtverordnetenvorsteherin Frau Karehnke sowie vom Vorsitzendem des Senioren- und Inklusionsbeirates Herrn Kröger mit einer kurzen Ansprache und einem natürlich dreifach donnerndem Helau, Helau, Helau.

Neben den verschiedenen Programmpunkten, wie z.B. Büttenrede, Sketche sowie Tanzeinlagen, wurde gemeinsam gefeiert, gelacht und gesungen. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass die Senioren-Faschingsfeier der „Narrischen Weiber“ so gut angenommen wird und alle Besucher dabei viel Spaß und Freude haben.

Besonders schön anzusehen war der Auftritt der Tanzgarde Bumblebees und Crazy Devils, mit ihren farbenfrohen Kostümen. Die Büttenrede „Traummann“ mit Herr Demmer, Songs von „Andrea Berg“ mit Herr Keller sowie die Keller Sisters, sorgten für eine humorvolle Atmosphäre.

Ein weiterer Höhepunkt der Feier war für unsere Bewohner nach Rückfrage eindeutig das Assenheimer Männerballett. Die allgemeine Stimmung, so kann man sagen, war im Rahmen der gesamten Feier lustig und karnevalistisch ausgelassen.

Die Bewohner vom Alloheim in Rosbach bedanken sich ganz herzlich für die Einladung und den damit verbundenen fröhlichen Stunden sowie der Kostenübernahme aller Getränke durch die Stadt Rosbach. Alle Bewohner freuen sich schon heute auf die Närrische Zeit im Jahr 2020 und verbleiben mit einem dreifach donnerndem Helau.

Senioren des Alloheim Rosbach feiern mit beim Senioren - Fasching in Rodheim
Senioren des Alloheim Rosbach feiern mit beim Senioren - Fasching in Rodheim
Senioren des Alloheim Rosbach feiern mit beim Senioren - Fasching in Rodheim

29.01.2019 | Pettycoat und Goggomobil: 50iger Jahre Konzert verzaubert Senioren

Es ist bereits eine kleine Tradition, das wir jedes Jahr von Frau und Herrn Theimann besucht werden. Auch am 29.01.2019 war das wieder der Fall.

Der Mehrzweckraum des Wohnbereichs eins verwandelte sich an diesem Tag in eine wunderschöne “Konzerthalle”. Alle Zuhörer wurden mit Songs aus den „50-iger Jahren“ verzaubert und. Und auch der ein oder andere zur Zeit passende Werbespruch wurde dazu vorgetragen.

Es wurde mitgesungen, mitgesummt und geschunkelt. Es ist immer wieder schön zu sehen, dass unsere Musikkonzerte so gut angenommen werden und die Bewohner so große Freude an der Musik haben. Nach kräftigem Applaus wurde noch eine Zugabe gespielt. Es waren sich alle einig, es war ein wundervoller und abwechslungsreicher Nachmittag.

Wir bedanken uns herzlich bei dem Musikverein Doris Theimann sowie Hr. Theimann und freuen uns schon auf das nächste Konzert.

Ihr Alloheim Team.

13.01.2019 | Sternsinger besuchen Seniorenzentrum

Traditionell wie jedes Jahr begrüßten wir die Sternsinger am 13.01.2019. in unserem Haus.

Mit Ihren selbst angefertigten Gewändern erhielten die Bewohner unseres Hauses in Rosbach den Segen. In den Gemeinschaftsräumen trugen die Sternsinger jeweils Gedichte und Lieder vor. Bewohner, die dort nicht anwesend seien konnten, aber dennoch den Segen erhalten wollten, wurden von den Sternsinger persönlich im Zimmer besucht.

Wir sagen herzlichen Dank für den Segen 2019 und freuen uns sehr auf den nächsten Besuch.

Ihr Alloheim-Team

Sternsinger besuchen Seniorenzentrum

27.10.2018 | Oktoberfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach

Um in Oktoberfestlaune zu kommen, muss man nicht unbedingt nach München fahren!

Dies zeigte sich am 27.10.2018 im Seniorenzentrum „AGO Rosbach“.

Mit der Entstehungsgeschichte des Oktoberfestes sowie mit einem kräftigen „O zapft is“ wurde das Oktoberfest um 15 Uhr eröffnet. Im wunderschönen blau-weiß dekorierten Ambiente schmeckte das frisch gezapfte Bier zusammen mit landestypischen Spezialitäten wie: Leberkäs, Weißwürstchen, selbst gebackene Brezeln, Obazda, Krautsalat, Rettich, Radieschen, Bayrisch Creme sowie selbstgemachtes Popcorn besonders gut.

Höhepunkt des Nachmittags war Alleinunterhalter „Thomas Röcher “. Dieser spielte mit seinem Keyboard und sang zünftige Stimmungslieder, die zum Mitsingen, Schunkeln, Tanzen sowie Klatschen einluden.

Es wurden auch Geschichten, ein Quiz und verschiedene Spiele passend zum Oktoberfest durchgeführt. Diese fanden bei allen Oktoberfest-Gästen großen Anklang.

Einige Gäste sowie Mitarbeiter hatten sich anlassbezogenen gekleidet. So entwickelte sich ganz schnell eine tolle Oktoberfeststimmung.

Für Bewohner, Gäste und Mitarbeiter war es ein sehr gelungener Nachmittag, der so gerne im nächsten Jahr wiederholt werden kann.

Oktoberfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach
Oktoberfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach
Oktoberfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach

17.10.2018 | Das Modemobil zu Gast im Seniorenzentrum AGO Rosbach

Binnen einer Stunde verwandelte sich der Merzweckraum im 1. Obergeschoss unseres Hauses in eine Mode – Boutique.

Es gab eine riesige Auswahl an Blusen, Hemden, Jacken, Hosen, Schuhen und sogar Unterwäsche. Die Kleidung war in den neusten Trends, Formen und Farben zu erhalten und natürlich waren sowohl für die Damen als auch für die Herren etwas dabei.

Und der Nachmittag wurde durch eine Modenschau, zu einem echten Erlebnis. Zwei Bewohner führten, als Models aus den eigenen Reihen, die formschöne Kleidung mit viel Spaß, Freude und Stolz vor. Unsere Senioren waren nicht nur von der tollen, tragbaren Mode, die auch angefasst werden durfte, begeistert, sondern natürlich auch vom Mut unserer Models.

Nach der gelungenen Modenschau wurden die Models für ihren Einsatz mit einer Aufmerksamkeit des Mode-Mobils belohnt: Herr Körner überreichte Ihnen einen kleinen Blumenstrauß sowie eine Urkunde. Von den Bewohnern wurden sie zusätzlich mit einem tosenden Applaus geehrt.

Für diesen gelungenen Nachmittag sagen wir Dankeschön an das Mode Mobil und an unsere mutigen Models.

Ihr Team des Seniorenzentrums AGO Rosbach

Das Modemobil zu Gast im Seniorenzentrum AGO Rosbach
Das Modemobil zu Gast im Seniorenzentrum AGO Rosbach

16.10.2018 | Unser Ausflug zum Frankfurter Flughafen und ins Tower-Café

Am 16.10.2018 waren unsere Senioren und deren Angehörige recht herzlich zum Ausflug an den Frankfurter Flughafen eingeladen.Ermöglicht wurde der Ausflug durch das Busunternehmen Sack aus Friedrichsdorf.

Viele interessierte Bewohner hatten sich angemeldet. Um 13 Uhr startete der Einstieg in den modernen Bus. Herr Schäfer, der Busfahrer, sowie Pflegepersonal, Mitarbeiter des Sozialen Dienstes und Angehörige packten alle zusammen mit an, so dass Rollstuhlfahrer sowie Senioren, die Schwierigkeiten hatten, die Treppen zu steigen, sicher in den Bus gelangten und alle Sicherheitsgurte angelegt waren.

Nachdem auch alle Hilfsmittel verstaut waren, ging es um 13.45 Uhr los in Richtung Flughafen. Viele Bewohner konnten es kaum erwarten, das Ziel zu erreichen, um alte Erinnerungen aufleben zu lassen.

Um 14.45 Uhr erreichten wir den Parkplatz, wo ein „Scout“ des Airports zustieg, der uns viele Einblicke hinter die Kulissen bot. Nach kurzer Wartezeit bei den Einlasskontrolle folgte unser Bus der Firma Sack einem „Follow me“-Auto über das gesamte Flughafengelände. Wir waren beeindruckt von den vielen Privatjets und sahen viele Flugzeuge, die landeten und starten oder beladen wurden.

Unser Scout erklärte, dass im Süden des Flughafengeländes auf der Fläche der ehemaligen US-Militärbasis das nunmehr 3. Terminal errichtet wird. Die Fraport AG gehört international zu den führenden Unternehmen im Airport-Business der Welt.

Die bedeutungsvolle Geschichte begann am 8. Juli 1936 mit der Eröffnung der „Deutschen Lufthansa Flug- und Luftschiffhafen Rhein-Main“. Schon im ersten Jahr verzeichnete der Flughafen 58.000 Fluggäste. Heute gleicht er einer riesigen Metropole mit internationalem Publikum und Airlines aus aller Welt, die die inzwischen über 60 Millionen Passagiere jährlich in über 100 Länder fliegen. 81.000 Beschäftigte sorgen für einen reibungslosen Ablauf vor und hinter den Kulissen. Die Fraport AG ist der größte Arbeitgeber und Flughafen Deutschlands. Im vergangenen Jahr stiegen mehr als 64 Millionen Menschen hier ein, aus oder um.

Nach diesem beeindruckenden Ausflug waren alle noch zu Kaffee und Kuchen ins „Tower Cafe“ des alten Flugplatzes Bonames eingeladen, wo jeder das Erlebte sacken lassen und den Ausblick genießen konnte.

Glücklich und von den Eindrücken überwältigt, traten wir gegen 18.30 h die Heimreise an.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Familie Jäger (Inhaber des Busunternehmens), die uns schon seit Jahren einmal jährlich einen so schönen Nachmittag ermöglicht!

Unser Ausflug zum Frankfurter Flughafen und ins Tower-Café
Unser Ausflug zum Frankfurter Flughafen und ins Tower-Café
Unser Ausflug zum Frankfurter Flughafen und ins Tower-Café

10.08.2018 | Eisflatrate – Aktion: „Eis essen so viel man kann und möchte“

Für einen guten Zweck verkaufte das Seniorenzentrum AGO Rosbach an diesem Tag direkt am Eingang vom Supermarkt REWE, von 12.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Eis satt für 4,00 Euro pro Person.

Mitarbeiter des Sozial Dienstes der AGO Rosbach, verkauften an diesem Tag ca. 45 kg Eis. Selbstverständlich konnte zwischen verschiedenen Geschmacksrichtungen gewählt werden, zum Bespiel: Vanille, Erdbeere, Schokolade sowie Haselnuss mit und ohne Streusel/ Waffel.

Die gesamten Mitarbeiter freuten sich über etwa 140 Gäste, darunter Kinder, Eltern, Bewohner, Angehörige sowie Hr. Alber, Bürgermeister von Rosbach v.d.H. Für alle war die Eisflatrate eine willkommene Erfrischung bei den warmen Temperaturen.

Die Einnahmen der Flatrate wurden einem guten Zweck zugeführt. In diesem Jahr konnte sich der Förderverein der Karpersschule in Rosbach v.d.H., über eine Spende in Höhe von 570,00 Euro freuen.

Es hat uns allen sehr viel Spaß und Freude bereitet, wir bedanken uns für die rege Teilnahme und freuen uns schon heute auf das nächste Jahr.

Eisflatrate - Aktion: „Eis essen so viel man kann und möchte“
Eisflatrate - Aktion: „Eis essen so viel man kann und möchte“

03.06.2018 | Traditioneller Besuch des Musikvereins Harmonie Rodheim

Es ist bereits eine kleine Tradition, so dass wir auch dieses Jahr am 03.06.2018 den Musikverein Harmonie Rodheim eingeladen hatten.
Der Speisesaal verwandelte sich an diesem Tag in eine wunderschöne “Konzerthalle”. Unsere Leiterin des Sozialen Dienstes, Frau Mackenroth, begrüßte alle Anwesenden mit einer kurzen Rede. Es wurde mitgesumt und geschunkelt.
Es ist immer wieder schön zu sehen, dass unsere Musikkonzerte so gut angenommen werden und die Bewohner sowie Angehörige große Freude an Musik haben. Nach kräftigem Applaus wurde noch eine Zugabe gespielt.

Wir bedanken uns herzlich bei dem Musikverein Harmonie Rodheim und freuen uns schon auf das nächste Konzert.

Traditioneller Besuch des Musikvereins Harmonie Rodheim
Traditioneller Besuch des Musikvereins Harmonie Rodheim
Traditioneller Besuch des Musikvereins Harmonie Rodheim

16.05.2018 | Der Fit-Fun-Firmen-Run der SG Rodheim: Wir waren bereits zum dritten Mal dabei

Der FitFunFirmenRun ist ein Laufevent für Teams von Firmen, Institutionen (z.B. Behörden, Schulen, Gemeinschaften, Gruppen) und Vereine. Es war jeder Willkommen, der Freude an der Bewegung hat. Laufen, Walken und Nordic-Walking, der Leistungsgedanke stand nicht im Vordergrund. Der Teamgedanke ein Ziel gemeinsam zu erreichen und Spaß zu haben lag hier im Vordergrund. Teamgedanke, Kollegialität, Kommunikation, Gesundheit, waren hier das Motto. Für die Arbeitgeber eine ideale Möglichkeit, Mitarbeiter, Motivation und Gesundheit zu fördern.

Das Seniorenzentrum „ AGO Rosbach“ der Alloheimgruppe gehört zu den Stammteilnehmern. Seit 201 ist sie regelmäßig mit Ihren Mitarbeitern aus verschiedenen Bereichen der Einrichtung vertreten.
Die Laufstrecke von 5km konnte allein bestritten werden oder als 3er Staffel a 1,67km .Wir traten wie folgt an: Herr Christian Schmidt die 5km, er lief die Strecke in einer sagenhafter Zeit von „31,44min“,dies war der 97 Platz von 200.

Den Staffellauf Gemischt liefen Frau Jessica Bartsch, Herr Hendrik Hausner sowie Timo Elsner anstelle von Susanne Genusso. Sie erliefen gemeinsam eine sagenhafte Zeit von „28:49min“ dies war der 5 Platz von 6 Plätzen.

Eine After Run Party mit Siegerehrung rundete den Abend ab.

Wir bedanken uns auf diesem Weg beim Veranstalter der Sportgemeinschaft Rodheim v.d.H. e.V die uns jedes Jahr ermöglicht bei der Veranstaltung teilzunehmen.

Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr !!!

Ihr Team des Seniorenzentrum AGO Rosbach

Der Fit-Fun-Firmen-Run der SG Rodheim: Wir waren bereits zum dritten Mal dabei
Der Fit-Fun-Firmen-Run der SG Rodheim: Wir waren bereits zum dritten Mal dabei
Der Fit-Fun-Firmen-Run der SG Rodheim: Wir waren bereits zum dritten Mal dabei

12.05.2018 | Besuch der Musikgruppe “Mallet Duo”

Wir begrüßten am 12.05.2018 die musikalische Gruppe “Mallet Duo. Die Künstler spielten klassische Stücke, welche sie speziell für Marimba und Xylophon umgeschrieben haben.

Das Repertoire umfasst Komponisten wie: Johann Sebastian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart, Ludwig van Beethoven, Antonio Vivaldi, Fryderyk Chopin, Gioacchino Rossini, Georg Bizet, Johannes Brahms, Johann Strauss…. Neben der musikalischen Reise nahm das Mallet Duo die Zuhörer mit hinein in den Aufbau des Marimba und Xylophons .

Die Zuhörer waren begeistert von den träumerischen Klängen. Nach kräftigem Applaus wurde noch eine Zugabe gespielt. Die Zuhörer konnten mit einer schönen Erinnerung in den Abend gehen.

Wir möchten uns im Namen Aller für den schönen musikalischen Nachmittag ganz herzlich bedanken.

Besuch der Musikgruppe "Mallet Duo"
Besuch der Musikgruppe "Mallet Duo"

08.05.2018 | Maifest im Seniorenzentrum „AGO Rosbach“

Der Einladung zur Maifeier zum 08.05.2018 folgten zahlreiche Bewohner, dessen Angehörige und ehrenamtliche Mitarbeiter.
Pünktlich im Mai feierten die Bewohner des Seniorenzentrum AGO Rosbach bei angenehmen Temperaturen das diesjährige Maifest auf der Terrasse.
Am Vormittag kamen bereits Bewohner im Speisesaal zusammen und schmückten den Maibaumkranz mit bunten Bändern. Dabei wurde aber nicht nur „gearbeitet“, sondern auch viel über Brauchtum im Mai erzählt .Alle waren sich einig, dass der Mai doch einer der schönsten Monate im Jahr ist
Der Außenbereich sowie die Tische waren frühlingshaft dekoriert

Die Bewohner waren mit Begeisterung dabei. Am Nachmittag servierte man Knabbereien sowie für ausreichende Getränke war ebenfalls gesorgt, wie
z.b.selbstgemachte Bowlen: Maibowle, Holunderblütenbowle, Himbeerbowle zum Abend gab es frisch gegrillte Bratwurst, Brot, verschieden Salate sowie Eis. Das Musikprogramm sorgte zusätzlich für gute Laune

Die Veranstaltung hat wieder alle Senioren ein wenig aus dem Alltagsgeschehen entführt.
„Das war ein schöner Nachmittag /Abend, so ein Maifest soll jedes Jahr sein“, waren sich die Heimbewohner einig.

Auch in diesem Jahr war unser Maifest eine willkommene Abwechslung und wir sind schon auf das nächste Fest in unserem Haus gespannt!

Maifest im Seniorenzentrum „AGO Rosbach“
Maifest im Seniorenzentrum „AGO Rosbach“
Maifest im Seniorenzentrum „AGO Rosbach“

10.11.2017 | Mode-Mobil zu Gast im Seniorenzentrum

Binnen einer halben Stunde verwandelte sich der Mehrzweckraum im 1. Obergeschoss in eine Mode-Boutique.

Es gab eine riesige Auswahl an Blusen, Hemden, Jacken, Hosen etc. in den neusten Trends, Formen und Farben sowohl für die Damen als auch für die Herren.

Der Nachmittag wurde durch eine Modenschau zu einem echten Erlebnis. Vier Bewohner/Innen führten, als Models aus den eigenen Reihen, die formschöne Kleidung mit viel Spaß, Freude und Stolz vor. Unsere Senioren waren nicht nur von der tollen, tragbaren Mode, die auch angefasst werden durfte, begeistert. Sondern auch vom Mut unserer Laufstegmodels!

Nach der gelungenen Modenschau wurden die Models für ihren Einsatz mit einer Aufmerksamkeit des Mode Mobils belohnt: Herr Klocke überreichte ihnen warme, kuschelige Socken als kleines Dankeschön für ihren Einsatz. Von den Bewohnern wurden sie zusätzlich mit einem tosenden Applaus geehrt.

Für diesen gelungenen Nachmittag sagen wir Dankeschön an das Mode Mobil, geleitet von Herrn Karsten Klocke aus Weinheim, und an unsere mutigen Models!

Ihr Team des Seniorenzentrums AGO Rosbach

07.11.2017 | Stadt Rosbach spendet herbstliche Blumengestecke

Zwei wunderbare, herbstliche Blumengestecke spendete uns heute die Stadt Rosbach. Ein herzliches Dankeschön hierfür möchten wir natürlich sehr gerne noch im Namen unserer Senioren loswerden. Wir haben einen angemessenen Platz für die Blumenbracht direkt im Eingang unserer Residenz gefunden. Dort ist sie ein wahrer Blickfang und erfreut nicht nur die Bewohner unserer Einrichtung, sondern auch Besucher und Personal gleichermaßen.

Vielen Dank.

Ihr Team des Seniorenzentrums AGO Rosbach

Stadt Rosbach spendet herbstliche Blumengestecke
Stadt Rosbach spendet herbstliche Blumengestecke

21.10.2017 | Unser herbstliches Kürbisfest

Am vergangenen Samstag (21.10.17) fand bei uns im Seniorenzentrum AGO Rosbach ein Herbstfest statt.
Unsere Senioren feierten ausgelassen, einige gemeinsam mit ihren Angehörigen.
Musikalisch sorgte Pfarrer Bernd Weckwerth, ausgestattet mit Akkordeon, Gitarre und Liederbüchern, für stimmungsvolle Unterhaltung! „Bunt sind schon die Wälder, gelb die Stoppelfelder…“ erklang es vom Gemeinschaftsraum ausgehend bis über die Flure der Einrichtung. Unsere Bewohner zeigten sich hierbei derart textsicher, dass Liederzettel überflüssig waren!
„Es war ein rundum gelungenes Fest!“ sagte Frau Gerda Henrich (erste Vorsitzende des Einrichtungsbeirates), welche sich wie viele ihrer Mitbewohner tatkräftig an den Vorbereitung zum Fest (Kürbisaushöhlen, Kochen und Backen) beteiligte.

22.09.2017 | Ausflug zum ökumenischen Erntedank-Gottesdienst auf dem Bauernmarkt

Am vergangenen Freitag fand auf dem wöchentlichen Bauernmarkt der Gemeinde Rosbach v.d. Höhe ein ökumenischer Erntedank-Gottesdienst statt. Als Teil der Partizipation am gesellschaftlichen Leben und eine Abwechslung vom (Pflege-) Alltag, boten wir unseren Bewohnern an, in Begleitung von Mitarbeitern der Betreuung / des Sozialen Dienstes, die Veranstaltung zu besuchen.
Das Angebot nahmen einige voller Vorfreude an und wir haben uns bei herrlichem Wetter unter freiem Himmel auf dem Markplatz zusammengefunden.
Einige trafen dort auf alte Bekannte und unterhielten sich, alle fühlten sich sichtlich wohl, lächelten fröhlich und die meisten sagen die altbekannten Kirchenlieder lautstark mit.
Selbstverständlich konnten auch die für den Markt typischen regionalen Speisen und Getränke gekauft und bestaunt werden. „Es war ein herrlicher Nachmittag!“, sagte eine der teilnehmenden Bewohnerinnen im Anschluss.

21.09.2017 | „Alzheimer und Demenz besser verstehen“

„Alzheimer und Demenz besser verstehen“ das war unser Motto, als wir am vergangenen Donnerstag (21.09.17) zu einem Informationstag ins Seniorenzentrum AGO Rosbach eingeladen haben.
Am Welt-Alzheimertag wollten auch wir unseren Beitrag für mehr Transparenz und Verständnis gegenüber demenzkranken Menschen leisten. Hierzu waren unsere wöchentlichen Gruppenangebote für jeden, der Interesse hatte mitzumachen geöffnet: von 10:00 – 11:00 Uhr konnte man am Singkreis teilnehmen und erleben, mit welcher Begeisterung Senioren mit und ohne Demenz altbekannte Volkslieder singen.
Fachlich wurde es am Nachmittag: Ein themenspezifischer Vortrag, in dem die medizinischen Grundlagen dieser Erkrankung von einer Pflegefachkraft erörtert wurden, erläuterte den Zuhörern die Besonderheiten im Umgang mit dementen Menschen aus Sicht der Pflege.
Im Anschluss wurde die Arbeit von Betreuung und Ergotherapie in unserer Einrichtung veranschaulicht. Die täglich und kontinuierlich stattfindenden Gruppenangebote, in denen Senioren gemeinsam Freude und Spaß an Aktivitäten – wie Bewegungsangebote, Gehirnjogging, Basteln und Hauswirtschaftsgruppe – haben, standen im Fokus. Die feste Struktur von wöchentlich gleichen Angeboten, welche jeweils um 10:00 Uhr Vor- und um 16:00 Uhr Nachmittags beginnen, geben den dementen Senioren eine enorm wichtige Struktur und Sicherheit in ihrem Tagesablauf. Darüber hinaus werden in den Gruppen der Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt, was wiederum zu einer familiären Atmosphäre innerhalt der Einrichtung führt. Die große Relevanz von „Geborgenheit“ für die oftmals unsicheren bis ängstlichen Menschen mit Demenz innerhalb der veränderten Umwelt (Pflegeheim) wurde bereits im Fachvortrag unterstrichen.
Abschließend nahmen einige unserer Besucher die Einladung an, mit unseren Bewohnern den ev. Gottesdienst zu besuchen.

13.09.2017 | Spendenübergabe an die Nachwuchsabteilung Rosbacher Rambelichtchen

13.07.2017 | Ausflug in den Rosengarten in Bad Nauheim

Am Donnerstag, den 13.07.2017, ermöglichte uns das Unternehmen
Omnibus + Reiseunternehmen Sack GmbH Friedrichsdorf wieder einen tollen Ausflug mit dem Reisebus.
Mit 34 Teilnehmern fuhren wir zuerst ins Rosenmuseum nach Bad Nauheim – Steinfurt. Hier gab es für jeden Teilnehmer einen Kaffee und ein Stück Rosentorte. Im Anschluss konnten wir im hauseigenen Souvenirshop kleine Präsente wie z.B. Rosenseife, Rosenschokolade oder Karten käuflich erwerben.

Nach dem gemütlichen Beisammensein im Cafe´ fuhren wir nochmal zum nahegelegenen Rosengarten Dräger. Ein Großteil der Bewohner wollte nochmal mit aussteigen, um sich die Rosen anzuschauen. Die anderen Bewohner warteten mit einer Betreuungsperson im Bus.

In einer mit vielen Rosen bewachsenen Sitzecke machten wir es uns bequem,
genossen den Blick auf die Vielfalt der unterschiedlichen Rosen und schauten in die Ferne der Wetterau.
Es war ein Erlebnis für die Sinne. Der Duft der Rosen wehte in der Luft und die vielen bunten Farben, wie z.B. gelb, rosa, rot, weiß verwandelten den Garten in ein blühendes Rosenmeer.

Unsere Bewohner genossen den Anblick und bei vielen von ihnen kamen Erinnerungen hoch, an vergangene Zeiten…
Einige von ihnen waren früher oft in Bad Nauheim und kauften hier ihre Rosen für ihren Garten oder andere wiederum erinnerten sich an ihren eigenen früheren Rosengarten.

Ich denke es war für uns alle ein gelungener und schöner Nachmittag. Ein großes Dankeschön an alle Kollegen für die sehr gute Zusammenarbeit.
Eine Bewohnerin erzählte am darauf folgenden Tag, dass sie immer noch den Rosenduft in ihrer Nase trägt.

Ein besonders großes Dankeschön geht auch diesmal wieder an unseren Sponsor.

Ihr Team des AGO Seniorenzentrums Rosbach

Ausflug in den Rosengarten in Bad Nauheim
Ausflug in den Rosengarten in Bad Nauheim
Ausflug in den Rosengarten in Bad Nauheim

29.06.2017 | Eis essen für den guten Zweck: Schlemmen, so viel man will!

Das Seniorenzentrum AGO Rosbach lädt alle Bürger zur großen „Eis-Party“ ein ¬– alle Erlöse werden gespendet!
Der Sommer naht, die Hitze kommt: Zeit für ein Eis. Oder zwei. Oder auch drei. Ganz im Stil des Märchens „Tischlein-Deck-Dich“ verwandelt sich das Seniorenzentrum AGO Rosbach in Rosbach am 19.08.2017 in eine ganz besondere Eisdiele. An diesem Tag sind alle Bürger zur großen Eis-Party eingeladen, bei der die Becher niemals leer werden. Für einmalig vier Euro fünfzig kann man nämlich so viel Eis schlemmen, wie man möchte oder schafft und damit sogar etwas Gutes tun. Die Erlöse der Aktion gehen als Spende an Abteilung SV Rosbach „Rambelichtchen“.
Los geht das außergewöhnliche Eis-Festival in Rosbach am Samstag, den 19.08.2017 um 10:00 Uhr, Bei den Junkergärten 1, 61191 Rosbach.
Wir laden Sie recht herzlich ein!
Die Mitarbeiter der AGO Senioreneinrichtung Rosbach

23.06.2017 | Flower Power Pur – Sommerfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach

Am Freitag, den 23.06.2017 feierten wir unser Sommerfest auf der Dachterrasse.
Unser diesjähriges Motto lautete: Flower Power!
Bereits Wochen vorher begannen wir mit der Gestaltung der Dekoration und unseren Kostümen, den Batik- T-Shirts.

Es hatte sich gelohnt! Die bunten knalligen Banner an den Blumenkästen, die Discokugeln die von der Decke hingen und die vielen unterschiedlichen Tischdekorationen zauberten ein Flair der 70er Jahre.
In bunten Wannen lagen gekühlt die Getränke, wie z.B. Cola, Fanta oder alkoholfreies Bier, aber auch alte Schallplatten oder Poster von Stars aus vergangenen Zeiten ließen die alte und unbeschwerte Zeit von damals wieder aufleben.
Besonders freuten wir uns, dass wir die Band „Spled“ für unsere musikalische Unterhaltung gewinnen konnten.
Sie spielten vor allem viele deutsche Lieder aus den 40 er, 60er und den 70er Jahren.
Mit ihrer lockeren und fröhlichen Art sorgten sie für eine herrliche und heitere Stimmung!

Bei 30°C sangen, klatschten oder schunkelten unsere Bewohner mit. Sie unterhielte sich untereinander und genossen die Geselligkeit und Stimmung.

Zur Kaffeezeit gab es den selbstgebackenen Käsekuchen, den wir mit unseren Bewohnern am Vortag gebacken hatten. Am Abend konnten alle zwischen unterschiedlichen Salaten und Frikadelle oder Bratwurst wählen.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitarbeitern bedanken, die dieses Fest mit organisiert, gestaltet und aufgebaut haben und somit dazu beigetragen haben, dass es für uns alle ein sehr erfolgreicher und schöner Tag geworden ist!
Wir freuten uns auch sehr darüber, dass sehr viele Angehörige und ehrenamtliche Mitarbeiter, die AGO-Engel zu unserem Fest kamen.
Einen herzlichen Dank auch nochmal an die Band „Spled“!

Ihr Team des AGO- Seniorenzentrums Rosbach

Flower Power Pur - Sommerfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach
Flower Power Pur - Sommerfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach
Flower Power Pur - Sommerfest im Seniorenzentrum AGO Rosbach

12.06.2017 | Vorbereitung auf das Sommerfest “Flower- Power”

Die letzte Woche stand unter dem Motto: Wir gestalten Batik- T-Shirts für unser Sommerfest.
Aufgrund des herrlichen Sommerwetters konnten wir unser buntes T-Shirt Projekt auf unserer Dachterrasse umsetzen.
In vielen kleinen Einzelschritten entstanden die bunten T-Shirts. So wurden die T-Shirts zuerst mit Schnüren gebunden, dann in die Farbeieimer gelegt. Einige von unseren Bewohnern wollten gemixte T-Shirts, diese wurden dann abwechselnd in die Farbeimer getunkt. Nach der Einwirkzeit wurden die Schnüre von den T-Shirts gelöst. Das war ein spannender Moment, wie sah das T-Shirt aus? Danach wurden sie ausgewaschen und auf die Leine zum Trocknen gehängt.
Das Windspiel der bunten hängenden Wimpel und T- Shirts erfreuten unsere Bewohner sehr.

Im nächsten Schritt konnten unserer Bewohner beim Bügeln der T- Shirts helfen. Für unsere Bewohner war das ein ganz besonderes Projekt. Sie fühlten sich integriert, führten hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie z.B. bügeln und Wäsche aufhängen durch. Durch dieses Angebot fühlten sie sich gebraucht und sie wurden aktiv. Diese Tätigkeiten lösten Erinnerungen und Vertrautheit aus. Bei vielen Bewohnern war zu beobachten, dass sie einen ihnen ganz vertrauten Handgriff taten, als sie an den hängenden T- Shirts vorbeiliefen. Sie griffen automatisch mit ihrer Hand das untere Ende, um zu prüfen, ob die T-Shirts bereits getrocknet sind.
Das tolle Sommerwetter unterstütze das schöne Gefühl. Es war zu beobachten, wie unsere Bewohner den Aufenthalt im Freien genossen. Sie sonnten sich, schlossen die Augen und wirkten zufriedener.

Ihr Team des AGO Seniorenzentrums Rosbach

Sommerfest  "Flower- Power"
Sommerfest  "Flower- Power"

08.06.2017 | Gartenarbeit für Senioren

Mit den warmen und sonnigen Temperaturen geht es im Seniorenzentrum AGO Rosbach für die Senioren nun zur Gartenarbeit über.
Mit Unterstützung und Hilfestellungen, immer auf die Bedürfnisse unserer Bewohner abgestimmt, pflückten wir Unkraut, bepflanzten unsere Blumenkübel oder setzten neue Kräuter in unserem Hochbeet.
Die Bewohner haben das Angebot sehr gut angenommen. Sie freuten sich darüber und waren stolz, dass sie mithelfen konnten und dabei auch noch das schöne Wetter genießen konnten.
Viele von Ihnen hatten früher einen Garten und verbrachten dort viel Zeit. Mit unserer Gartenarbeit kamen viele alte und schöne Erinnerungen hoch und somit wurde eine Ebene für schöne Gespräche über Gemüseanbau, alte Obstsorten und vieles mehr geschaffen.
Aber nicht nur Biografiearbeit und körperliche Aktivierung verbirgt sich hinter der Gartenarbeit, auch die Wahrnehmung wird mit ihren vielen Sinnen angesprochen. Nur um einige Beispiele zu nennen: den Duft der vielen Kräuter, die frische Luft und die Sonnenstrahlen auf der Haut wahrnehmen, der taktile Sinn durch das Anfassen der Pflanzen,…

Nachdem die Gartenarbeiten beendet waren, sagte eine Bewohnerin:“ Das war so schön, ich hätte noch länger mithelfen können.“
Wir freuen uns, auf viele weitere schöne Momente mit den uns anvertrauten Senioren.

Ihr Team des Seniorenzentrum AGO Rosbach

Gartenarbeit für Senioren
Gartenarbeit für Senioren

24.05.2017 | Ein Dank an die Konfirmanden der Nieder-Rosbacher Burgkirche

Ein herzliches Dankeschön!

Wir möchten uns recht herzlich bei den Konfirmanden der Nieder-Rosbacher Burgkirche bedanken, die an ihrem besonderen Tag – ihrer Konfirmation, an andere Menschen denken und ihnen eine Freude bereiten.
Viele Dank für den schönen Blumenstrauß, den sie unserer Einrichtung geschenkt haben.

Ihr zeigt damit großes Verantwortungsbewusstsein und Nächstenliebe.

24.05.2017: Ein Dank an die Konfirmanden der Rosbacher Burgkirche

10.05.2017 | Mitarbeiter beteiligen sich am Firmenlauf “FIT FUN Firmen RUN

Auch in diesem Jahr veranstaltete am 10.05.2017 die Sportgemeinschaft Rodheim v.d.H. e.V wieder ihre Laufveranstaltung.
Der FitFunFirmenRun ist eine Veranstaltung für Firmen, Institutionen, Vereine und Gruppen. Diesmal waren wieder viele Teilnehmer wie z.B. der REWE Group, der Behindertenhilfe Wetteraukreis oder der ERGO Versicherung dabei.
Die Senioreneinrichtung AGO Rosbach der Alloheimgruppe gehört zu den Stammteilnehmern. Seit 2015 ist sie regelmäßig mit ihren Mitarbeitern aus der Verwaltung, der Pflege, der Haustechnik, der Hauswirtschaft und dem Sozialen Dienst vertreten.
Die Teilnehmer können zwischen einem Team-5km Lauf oder einem Team-Staffellauf auf einer Strecke von 1,67km wählen. Ein sportliches Teamerlebnis, gemeinsam ein Ziel erreichen und Spaß haben stand dabei im Vordergrund.
Besonders lustig war vor dem Start das gemeinsame Warm up auf der Mitte des Spotplatzes. Aufgewärmt und gedehnt gingen dann die Langstreckenläufer und Staffelläufer zum Start und warteten auf den Startschuss.
Nach dem Ziellauf, alle erschöpft aber auch stolz, ging es weiter.
Die Aftershowparty mit Siegerehrung fand in der Turnhalle statt. Hier gab es Getränke und Speisen. Mit Livemusik fand der Tag einen schönen Ausklang.
Nächstes Jahr werden wir wieder die Laufveranstaltung unterstützen und vielleicht kann der ein oder andere Läufer seine persönliche Zeit überbieten.

10.05.2017: Mitarbeiter beteiligen sich am Firmenlauf "FIT FUN Firmen RUN"

28.04.2017 | Senioren besuchen Blütenfest Rosbach

„Wir waren dabei!“

Am Freitag, den 28.04.2017 ab 15:00 Uhr besuchten wir mit zwei kleinen Gruppen von je 2-4 Bewohnern das Blütenfest in Rosbach.
Unsere Bewohner erhielten durch das Blütenfest die Möglichkeit, aktiv am sozialen und gemeindenahen Leben teilzunehmen.
Viele unserer Bewohner sind hier geboren, groß geworden und haben ein soziales Netz aufgebaut, welches immer noch besteht.
Auf dem Blütenfest aßen unsere Bewohner warme Waffeln, beobachten das bunte Treiben auf dem Festplatz oder unterhielten sich über Vergangenes oder Aktuelles.

Für unserer Bewohnerinnen und Bewohner war es ein gelungener Nachmittag.

06.03.2017 | Danksagung Ehrenamt

Herzliches Dankeschön!

“Das Ziel weicht ständig vor uns zurück. Genugtuung liegt im Einsatz, nicht im Erreichen. Ganzer Einsatz ist ganzer Erfolg.”
Mahatma Ghandhi (1869-1948)

Auch in diesem Jahr möchten wir uns recht herzlich bei unseren ehrenamtlichen Helfern für ihr Engagement, ihre Mühe und die Zeit, die sie in dem vergangenen Jahr 2016 aufgewendet haben, um zu helfen und uns zu unterstützen, bedanken.
In der Adventszeit überreichte Frau Macker (Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes) die liebevoll gestalteten kleinen Präsente als Dankeschön an:

Frau Kranz ( Übungsleiterin) vom DRK in Friedberg – Leiterin der Gymnastikgruppe und ihren Helferinnen Frau Geilke und Frau Kühle.
Frau Kempel, die mit ihrer Gitarre mit unseren Bewohnern singt, sowie Herrn Geist der mit unseren Bewohnern am Freitagnachmittag spazieren geht.

Dankeschön möchten wir auch den Kirchengemeinden Ober Rosbach:
Frau Mulder- Koppehl, der Burgkirche Nieder Rosbach, Pfarrerin Dorothee Limlei, Ulrike Wert, Frau Scharf und der röm-kath. St. Michael Rosbach Pfarrer Bernd Weckwerth und Pfarrer Toshio Kawamoto sagen.
Ein besonderer Dank geht auch an Pfarrer Weckwerth, der sich immer wieder die Zeit nahm, einige Veranstaltungen wie z.B. die Faschingsfeier oder das Oktoberfest mit seinem Akkordeon musikalisch zu begleiten.
Zum Abschluss möchten wir noch einen besonderen Dank an das Unternehmen Omnibus + Reisedienst Sack GmbH Friedrichsdorf aussprechen. Sie hatten es uns ermöglicht, wieder einen tollen Ausflug mit dem Reisebus machen zu können.

Wir bedanken uns für die gute Zusammenarbeit!

Pflege-Spezial

01.10.2019 | Demenz – wenn das Herz liebt, aber der Kopf vergisst

Demenz beginnt oft schleichend und sowohl Betroffene als auch Angehörige merken es zunächst nicht oder wollen nicht wahr haben, dass sich etwas verändert. Doch was bedeutet Demenz und wie geht man am besten mit demenzkranken Menschen um?
Ein Demenzkranker durchläuft oft verschiedene Stadien. Im frühen Stadium sieht es bei den Betroffenen eher wie eine Art Altersvergesslichkeit aus. Auch der Orientierungssinn kann nachlassen. Schreitet die Erkrankung weiter voran, haben die Betroffenen zunehmend Schwierigkeiten, sich neue Informationen zu merken, sich zu konzentrieren und Zusammenhänge zu erkennen. Sie vergessen wichtige Ereignisse aus ihrer Vergangenheit. Das kann für Angehörige besonders schmerzhaft sein, z.B. dann wenn sich der Erkrankte nicht mehr daran erinnern kann, dass er verheiratet ist.
Angehörige müssen umdenken
Im späten Stadium leiden die Betroffenen unter starken Stimmungsschwankungen. Es kann vorkommen, dass sie stundenlang aus dem Fenster starren. Viele verhalten sich ganz plötzlich aggressiv, obwohl sie es gar nicht so meinen. So ein Verhalten sollte man nicht als persönlichen Angriff auffassen.

Demenz01

Foto: Edler von Rabenstein – Adobe Stock

Demenzkranke können im späten Stadium oft die Signale ihres Körpers nicht mehr deuten und schaffen es z.B. nicht rechtzeitig ihre Blase zu leeren. Aber auch das Essverhalten ändert sich. Es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass Menschen mit Demenz nicht mehr genügend Nahrung zu sich nehmen, was nicht selten zu einer Unter- bzw. Mangelernährung führen kann. Oftmals hilft nur gutes Beobachten um festzustellen, warum zu wenig gegessen oder die Nahrungkomplett verweigert wird. Mediq Deutschland hilft den Mitarbeiter/-innen von Alloheim dabei, die Gründe einer Essensverweigerung herauszufinden und bietet eine Auswahl geeigneter Zusatznahrungen an, die das Nährstoffdefizit ausgleichen und den Ernährungsstatus deutlich verbessern. Aber auch wenn es aufgrund der Demenz zu einer Inkontinenz kommt, steht Mediq Deutschland zur Seite und berät zu den geeigneten Produkten.
Neben einem veränderten Essverhalten und einer möglichen Inkontinenz fällt es Demenzkranken oft schwer, Worte oder gar Sätze zu bilden. Sie reden deswegen kaum noch. Das heißt aber nicht, dass man nicht mehr mit dem Betroffenen kommunizieren kann. Es ist wichtig weiterhin normal mit ihnen zu reden. Dabei ist es hilfreich, einfache Sätze zu bilden und den Blickkontakt aufrechtzuerhalten. Angehörige sollten akzeptieren, dass eineDiskussion über Sachfragen – wann ist was passiert? – wenig Sinn macht. Viel wichtiger ist es bei der Kommunikation eine gute Beziehung aufrechtzuerhalten. Was immer bleibt, ist der Weg über die Emotionen. Viele reagieren sehr sensibel auf Berührungen und Mimik. Vertraute Gerüche können ebenso ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Demenz ist in den meisten Fällen ein normaler Prozess des Alterns, kann aber auch schon in jungen Jahren auftreten. In jedem Stadium ist es wichtig, die Würde des Betroffenen nicht zu verletzen. Angehörige sollten darauf achten, die nachlassenden Fähigkeiten des Demenzkranken nicht zu kritisieren und die Entwicklung genau zu beobachten, um zu wissen, welche Aufgaben Sie ihm noch anvertrauen können.
Interessierte können sich darüber hinaus genauer auf der Webseite von Mediq Deutschland über die Therapiemöglichkeiten beiMangelernährung aufgrund von Demenz informieren oder auch gerne persönlichen Kontakt mit dem Unternehmen suchen.
Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de

02.08.2019 | Wenn das Schlucken zum Problem wird

Schlucken ist für die meisten Menschen eine Selbstverständlichkeit. Erst wenn es zu Störungen oder Problemen beim Kauen und Schlucken kommt, wird klar, dass es sich bei diesem Zusammenspiel von Muskeln und Nerven um einen sehr komplexen Prozess handelt. Schluckstörungen (Dysphagie) sind meist die Folge von altersbedingten, körperlichen Veränderungen (z. B. Muskelsteifheit und Bewegungsarmut im Bereich der Mund-, Rachen- und Kehlkopfmuskeln, schlechte Zahnprothesen, Nachlassen des Schluckreflexes). Sie können aber auch als Folge von neurologischen Erkrankungen (Schlaganfall, Schädelhirntrauma, Alzheimer, Demenz, Morbus Parkinson, Multipler Sklerose) sowie Krebserkrankungen im Kopf-Hals-Bereich auftreten.

Grundsätzlich sollten Schluckbeschwerden immer fachmännisch von einem Arzt
oder Logopäden untersucht werden. Wichtig ist es, herauszufinden, ob es beim Schlucken sowohl von fester Nahrung als auch von Flüssigkeiten zu Problemen kommt. Der Schluckvorgang sollte genau beobachtet werden, um die Art der Schluckstörung bestmöglich beurteilen zu können.

Es ist daher umso wichtiger, dass Ärzte, Sprachtherapeuten, Ernährungstherapeuten und Fachpflegepersonal eng zusammen arbeiten, da viele Betroffene schnell Defizite in der Ernährung aufweisen und dies nicht selten zu einer Mangelernährung führt. Sie verlieren an Gewicht und Muskelmasse und werden zunehmend schwächer und lustloser. Grundsätzlich sollte die Therapie von Schluckstörungen eng mit der Behandlung der Grunderkrankung verknüpft sein. Dabei werden folgende Ziele verfolgt:

Schlucken

Bild: Copyright damato / Fotolia

1. Die Fähigkeit zur normalen Nahrungsaufnahme sollte weitestgehend wiedererlangt werden.
Logopäden versuchen mithilfe bestimmter Stimulations-, Bewegungs- und Schluckübungen, die gestörte Funktion wieder herzustellen. Darüber hinaus vermitteln sie Techniken zur besseren Haltung und einem sicheren Schlucken. Sollten Schluckstörungen nur aufgrund von Kaustörungen auftreten, können diese meist durch eine verbesserte Mundpflege oder eine Zahnbehandlung behoben werden.

2. Die Gefahr des Verschluckens sollte so gering wie möglich gehalten werden.
Wenn Getränke zu schnell den Rachen hinunter fließen, kann der Betroffene das Schlucken nicht mehr steuern und es besteht die Gefahr des Verschluckens. Dysphagiepatienten trinken daher meist zu wenig, aus Angst, sie könnten sich verschlucken. Hier helfen spezielle Trink-Becher. Durch eine besondere Geometrie kann der Becher geleert werden, ohne dass der Betroffene den Kopf in den Nacken legen muss. Zudem ist es hilfreich, die Konsistenz der Speisen und Getränke so anzupassen, dass das Schlucken vereinfacht wird. Entscheidend ist hierbei, die Nahrung an die individuelle Schluckkapazität anzupassen. Feste Speisen können beispielsweise püriert werden, während Flüssigkeiten mithilfe von Andickungsmitteln die passende Konsistenz erhalten. Je nach Dosierung wird die Flüssigkeit sirup-, honig- oder puddingartig. Damit wird das Schlucken erleichtert und die Nahrungsaufnahme insgesamt verbessert. Es sollte jedoch nicht vergessen werden, die Nahrung auch in einer appetitanregenden Form anzubieten und somit auch zum Essen zu motivieren.
Das Einnehmen von Tabletten kann ebenfalls problematisch sein. Tabletten können mehrfach geteilt oder gemörsert werden (unter Verwendung eines geeigneten Mörsers). Ob die verordneten Medikamente zum Teilen bzw. Mörsern geeignet sind, sollte im Vorfeld mit dem behandelnden Arzt oder Apotheker abgestimmt werden.

3. Positive Unterstützung des Kankheitsverlaufs, durch die Verbesserung des Ernährungszustandes.
Um den Ernährungszustand zu verbessern und ein Nährstoffdefizit auszugleichen, sollten in erster Linie kalorienreiche Lebensmittel gewählt werden. Darüber hinaus leistet der Einsatz von hochkalorischer Trinknahrung (z. B. Cenaman Trinknahrung) einen wichtigen Beitrag zur Nährstoffversorgung. Trinknahrung kann sowohl in Verbindung mit Andickungsmitteln verwendet als auch vielseitig in die normale Nahrung integriert werden. Sie ist verordnungsfähig und wird bei entsprechender Diagnosestellung von der Krankenkasse erstattet. Bei massiven Schluckstörungen und bei stark geschwächten, pflegebedürftigen Patienten gelingt es nur per Sondennahrung (PEG-Sonde, durch die Bauchwand in den Magen), alle Nährstoffe in ausreichender Menge zuzuführen und somit lebenswichtige Funktionen aufrechtzuerhalten.

Die MitarbeiterInnen von Alloheim und Assist stehen Ihnen bei allen Fragen rund um das Thema Schluckbeschwerden, Trinknahrung und Andickungsmittel gerne mit Rat und Tat zur Seite. Gemeinsam finden wir die bestmögliche Lösung.

Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gerne.

assist GmbH
66661 Merzig
www.assist.de