Pflege-Spezial

Alloheim Senioren-Residenz "Michaelsviertel"

Kempers Häuschen 12 | 42109 Wuppertal | +49 202 747481 500

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Alloheim Senioren-Residenz "Michaelsviertel"

Datum Uhrzeit | Treffpunkt Veranstaltung Informationen zur Veranstaltung
Dienstag,
17.03.20
19:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Konzert Es gastiert das Ensemble Klangwirbel der Bergischen Musikschule bei uns. Die Musiker sind ein inklusives Ensemble bestehend aus Musikern mit und ohne Behinderung. Es werden einige Lieder zum Mitsingen und locken des Frühlings erklingen.
Sonntag,
12.04.20
15:30 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
EIERfest "Ostern mal anders"! Eierlikör, Eierlaufen, Eierpfannkuchen, Eiersalat, Solei, Eierwärmer etc. Wir feiern ein Fest rund um das Ei! Ostereier gibt es natürlich auch.
Samstag,
02.05.20
13:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Ein Jahr Michaelsviertel Wir feiern mit unseren Bewohnern, Angehörigen, Nachbarn und allen Kooperationspartnern unser einjähriges Bestehen! Da lassen wir die Korken knallen! Das genaue Programm wird hier in einigen Wochen erscheinen.
Sonntag,
10.05.20
12:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Spargelessen am Muttertag Unser Küchenchef lädt herzlich zu einem Spargelessen ein. Hierzu ist eine Voranmeldung bis zum 24.04.2020 erforderlich. Sie können gerne verbindlich unter 0202/747481500 oder an unserem Empfang reservieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Freitag,
12.06.20
19:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
EM Eröffnungsspiel Public Viewing Wir schauen auf Großleinwand das Eröffnungsspiel der Fußball Europameisterschaft 2020. Sämtliche Spiele mit Deutscher Beteiligung werden ebenfalls gezeigt. Ein Zelt vor der Einrichtung lädt auch bei Regenwetter dazu ein. Kaltgetränke sind ebenfalls am Start!
Sonntag,
12.07.20
21:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
EM Endspiel Public Viewing Wir schauen auf Großleinwand das Endspiel der Fußball Europameisterschaft 2020. Ein Zelt vor der Einrichtung lädt auch bei Regenwetter dazu ein. Kaltgetränke sind ebenfalls am Start!
Samstag,
22.08.20
13:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Sommerfest Das genau Programm wird hier in einigen Wochen erscheinen.
Freitag,
11.09.20
16:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Wuppertal 24h live Wir werden im Rahmen des Events unsere Türen öffnen und mit einer kleinen Kulturveranstaltung dabei sein. Das genau Programm wird hier in einigen Wochen erscheinen.
Montag,
21.09.20
16:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Welt Alzheimer Tag Eine Informationsveranstaltung mit einem Vortrag zum Thema. Weitere Informationen zur Veranstaltungen werden wir in den nächsten Wochen bekannt geben.
Freitag,
06.11.20
12:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Gans - satt: Gänse Essen im "Michaelsviertel" Knuspriger Braten von der Hafermastgans in Beifußjus mit Rotkohl, Kartoffelklößen und Apfel für nur 14,60 € Um verbindliche Vorbestellung/Reservierung am Empfang wird bis zum 07.11.2019 gebeten! Gerne auch telefonisch unter 0202/747481500
Freitag,
06.11.20
17:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Michaelsviertel leuchtet Das genau Programm wird hier in einigen Wochen erscheinen.
Mittwoch,
11.11.20
10:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Michaelsviertel-Gänseexpress v. 11.11.-23.12.2020 Das Paket beinhaltet eine Ganz für 4 Personen inklusive Klößen, Rotkohl, Beifußjuis, Apfel und einer Anleitung. Dies wird ein Service für außer Haus sein, keine Lieferung. Den Preis für das Paket werden wir echtzeitig bekannt geben. Das Paket gibt es vom 11.11. bis zum 23.12.2020. Ruf: 0202/747481
Sonntag,
22.11.20
12:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Adventsbasar 2020 Das genau Programm wird hier in einigen Wochen erscheinen.
Donnerstag,
17.12.20
16:00 Uhr
Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel“, Kempers Häuschen 12, 42109 Wuppertal
Adventsfenster "Michaelsviertel" 2020 Unser geschmücktes Adventsfenster lädt die Nachbarschaft zum Besuch ein. Bei Glühwein und Kinderpunsch wird weihnachtlich gesungen. Diese Tradition wird im "Viertel" schon seit einigen Jahren gepflegt. An jedem Tag im Advent gibt es einen anderen geschmückten Ort zu bewundern!

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

12.02.2020 | Besuche von „Hasen-Harry“ und seinem Kuschelteam

Wir freuen uns ab sofort über regelmäßige Besuche von „Hasen-Harry“ und seinem Kuschelteam. Die kleinen Fellohren stehen dann im Mittelpunkt, im Bistro auf mitgebrachten Decken, auf die sie sich kuschelbereit einfinden. Einfach wunderbar, aber auch verblüffend ist es mitzubekommen, wie sich alle Teilnehmer erfreuen. Kurze Zeit später, ändert sich dann allerdings die Athmosphäre und es wird andächtig ruhig. Die Bewohner, Mitarbeiter und Angehörige sind wie verzaubert. Beruhigt, in sich gekehrt, mit einem Lächeln auf dem Gesicht, mit Tränen in den Augen wird sanft gestreichelt. Hasen-Harrys Hund „Keks“ ist aktiver Mitarbeiter des Kuschelteams und ist bei den Bewohnern sehr beliebt.

Ein friedliches Miteinander entsteht wie automatisch und die Aura des Raums verwandelt sich in eine vitale und heilsame.

Tiere werten und beurteilen nicht. Die Erfahrung von Unvoreingenommenheit und Nähe im Kontakt mit den Tieren stärkt daher das Selbstbewusstsein und baut soziale Ängste ab. Kuscheln und Streicheln der Tiere oder alleine das Beobachten macht Freude und baut Hemmungen ab. Da Kaninchen sog. Fluchttiere sind und sich bei lauten Geräuschen oder hektischen Bewegungen leicht erschrecken, geben sie dadurch eine direkte Rückmeldung auf das eigene Verhalten. Auf diese Weise kann im Umgang mit diesen Tieren ein ruhiger und behutsamer Umgang und Selbstkontrolle erlernt werden.

Wir sind sehr froh den „Hasen-Harry“ auch weiterhin monatlich einmal bei uns begrüßen zu dürfen.

Hasen
Hasen

01.02.2020 | Frohe Weihnachten und alles Gute für das neue Jahr

29.01.2020 | Gemeinsam für mehr Lebensqualität

18.01.2020 | Karnevalsfeier

„Das Wichtigste im Leben ist Zusammenhalt, ob Familie, ob Freunde, ob jung, ob alt!“

Die Narrenzunft Neye besuchte uns mit Dreigestirn und Tanzcorps. Mit ihrem o.g. Motto, viel Humor und ansteckender Lebensfreude, brachten die Karnevalisten unsere Karnevalsgesellschaft in Fahrt. Wir hatten eine richtig tolle Party!

Karneval
Karneval
Karneval

14.01.2020 | Wuppercats Playbackshow mit Besuch des Wuppertaler Prinzenpaars

Am Dienstag den 14. Januar 2020 waren die WUPPERCATS bei uns zu Gast. Eine Playbackshowgruppe, die von Edda Träger über Jahrzehnte erfolgreich geleitet wurde. Außlandsauftritte bis nach Skandinavien standen auf der Tagesordnung. Die erfolgreichen Shows wurden durch die Detailverliebtheit in der Ausführung aber auch durch die wunderschönen Kostüme geprägt. Die Showgruppe gastierte bei uns im Haus, da die ehemalige Leiterin Edda Träger nun bei uns im Haus lebt. Auch eine Verbindung zum Wuppertal Karneval bestand über Jahre. Deshalb kam als Überraschung das Wuppertaler Prinzenpaar und ehrte Frau Träger und ihren Gatten Rolf Träger mit einem Orden. Es war eine tolle Veranstaltung.

Karneval
Karneval
Karneval

14.01.2020 | Percy Stuart zu Gast

Als Stargast bei unserer Veranstaltung am 14.01.2020 war der berühmte Schauspieler Claus Wilcke alias Percy Stuart. Er kommt in diesem Jahr zu uns und macht eine Lesung mit Berichten aus seinem Leben.

Wir freuen uns schon sehr!

Stuart
Stuart

23.12.2019 | Wir wünschen ein besinnliches Fest

16.12.2019 | Leben im Heim: Roter Teppich im Alloheim

Das Modemobil besuchte das neue Haus in Elberfeld. Dessen Mitarbeiter wurden kurzerhand zu Models auf dem Laufsteg.

(Von Katharina Rüth)

„Die Leojacke aus Webpelz gibt es heute zum Sonderpreis“, sagt die Moderatorin, während das Model in der Teddyjacke mit Leopardenmuster langsam auf dem roten Teppich entlang schreitet. Beobachtet wird es von rund einem Dutzend Zuschauern im „Bistro“ des Alloheim-Seniorenheims „Michaelsviertel“ am Uellendahl, einigen im Rollstuhl, anderen an den Kaffeetischen. Das „Modemobil“ ist zu Gast, das Kleidung zum Verkauf in Seniorentreffs und Heime bringt.

Warm und gleichzeitig leicht sei die Jacke, erklärt Moderatorin Sabine Jansen, hilft während des Sprechens routiniert dem Model aus der Jacke, das erneut elegant an den Tischen entlang schreitet. Das Model ist Edeltraut Müller (91), Kurzzeitpflege-Bewohnerin des Hauses. Schlank, gepflegtes weißes Haar, leichtes Make up – sie macht eine gute Figur auf dem roten Teppich.

„Drunter trägt sie ein klassische weiße Bluse, passend für zum Beispiel Weihnachten“, spricht Sabine Jansen, während Edeltraut Müller sich dreht, zurückkommt und den Laufsteg für die nächsten Models frei macht, zwei Mitarbeiterinnen des Hauses – deutlich jünger – die ebenfalls schlichte Hosen und sportlich gemusterte Pullis, gesteppte Westen und Jacken vorführen.

Warum Edeltraut Müller hier Model ist? „Man hat mich gefragt“, sagt sie trocken und lächelt. „Dann mache ich das auch.“ Sabine Jansen erläutert später, das Modemobil arbeitete auch mit ehrenamtlichen Models, aber lieber mit Freiwilligen aus den Reihen des besuchten Hauses. Das sei für die Bewohner anschaulicher.

Schon vor der Modenschau hatten die Bewohner Gelegenheit, sich das Angebot anzusehen. Denn Sabine Jansen hat in ihrem Transporter ein halbes Dutzend Kleiderständer mitgebracht, voll mit Blusen, Pullis und Hosen, in Extra-Ständen Unter- und Nachtwäsche – insgesamt 1500 Kleidungsstücke. Die Ständer hat sie am Rand der Mehrzweckfläche aufgebaut, auf dem sonst Kaffeetische das „Bistro“ bilden. Jetzt ist ein großer Teil davon weggeräumt.
Die Mehrzahl der Kunden des Modemobils ist weiblich
Eine Bewohnerin ersteht eine rosafarbene Jacke, andere setzen sich erwartungsvoll an die verbliebenen Tische, erhalten eine Tasse Kaffee. Für die Modenschau wird der Laufsteg ausgerollt, ein langer roter Läufer.
Während die drei Models viele Outfits präsentieren, weist Sabine Jansen auf die Vorzüge ihrer Kleidungsstücke hin: Sie seien etwa pflegeleicht und haltbar, passend für festliche Gelegenheiten oder eher sportlich, angenehm auf der Haut. Eine Wendejacke spare Platz im Kleiderschrank. „Ein paar schöne Sachen sind schon dabei“, findet Edeltraut Müller, nickt anerkennend zu einem grauen Pulli mit Glitzerfäden, den eins der anderen Models vorführt. Nach dem Schlussapplaus erhalten die drei Models Urkunden.

An die Kleiderständer wagen sich vorsichtig einige wenige Bewohner. Eine Dame am Rollator fragt nach dem Preis einer Bluse, aber der ist ihr zu hoch. Ohnehin brauche sie nichts, sagt sie bedauernd. Sie habe ja mehrere Meter Kleiderschrank zu Hause, ihr Sohn löse gerade die Wohnung auf. Sie ist erst kürzlich ins Heim gezogen. „Alles war schön“, sagt eine Dame. Die Wendeweste habe ihr gefallen. Dennoch sieht sie sich im Rollstuhl nicht als Kundin. Erst später lässt sie sich doch noch näher an die Kleiderständer fahren.

Etwas ratlos steht ein Herr vor den Ständern. „Ist ja alles nur für Frauen“, sagt er, da zeigt ihm Sabine Jansen den Ständer mit Männerkleidung. Da aber ein Großteil ihrer Kunden Frauen seien, hat sie überwiegend Damenbekleidung dabei.

Sie sei ganz zufrieden, sagt Sabine Jansen, trotz der Zurückhaltung habe sie einiges umgesetzt. Sie gehört zur Zentrale des Wuppertaler Unternehmens, das vor 16 Jahren entstand. Und sie fährt das Modemobil „Bergisches Land“; eines von 33 Fahrzeugen, die im Franchisesystem in ganz Deutschland unterwegs sind. Im Angebot hätten sie Socken und Unterwäsche sowie Kleidung von sportlich bis festlich. Das sei Markenware, wie sie Kundinnen etwa vom alteingesessenen Modegeschäft Haschi kennen.

Das Modemobil ist eines der Angebote, das das Haus den Bewohnern mache, erklärt Kai von Lünenschloß, Leiter des Sozialen Dienstes des Hauses. Es solle ein Highlight sein, aber auch den weniger mobilen Bewohnern einen Einkauf ermöglichen.

Modemobil

06.12.2019 | Nikolausbesuch im Michaelisviertel

Es war ein Nikolausbesuch wie man ihn sich wünscht. Keine Rute, kein Knecht Ruprecht. Ein lieber Nikolaus, der sich zwar über den zu engen Schornstein beschwerte, aber im ganzen Haus, auch auf den Bewohnerzimmern köstliche Schokoladenfiguren verteilte.

Auf einigen Zimmern hörte man den Wunsch, ob er nicht auch durch seinen „guten Draht“ nach oben, ein gutes Wort einlegen könnte.

Es war ein Besuch der allen Beteiligten noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Wir hoffen, dass der Nikolaus uns auch im Jahr 2020 wieder die Ehre geben wird.

Nikolaus
Nikolaus

23.11.2019 | Herzliche Einladung zum Weihnachtsbasar

Am Samstag, den 23.11.2019 findet unser Weihnachtsbasar statt.

Der Weihnachtsbaum in unserem Bistro ist dann geschmückt mit 100 wunderschönen “Anhängsel”.

Die sogenannten “Häubi`s” kann man dann gegen eine kleine Spende vom Baum nehmen.

Alloheim Häubchen- „HÄUBI“! Zum Weihnachtsbaum laufen und „Häubi“ kaufen!

Für Kindersachen die Wärme machen und Kinderherzen entfachen.

Der Erlöß geht komplett an die Aktion “KINDERTAL” von Radio Wuppertal!

Lasst Kinderherzen leuchten!

Spendenhöhe selber bestimmen (mindestens aber 3,- €)

Haubi

03.11.2019 | Tag der offenen Tür

Wie in jedem Jahr geben wir Interessierten die Möglichkeit, sich über uns und unser Angebot zu informieren. Am Sonntag den 03.11.2019 hatten wir die Türen auf und freuten uns über zahlreiche Besucher. Es gab Hausführungen und Informationsgespräche. Bei der Veranstaltung hatte unser Küchenchef ein köstliches Buffet zubereitet. Der Tag war ein voller Erfolg!

Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür
Tag der offenen Tür

01.10.2019 | Oktoberfest erfreut Senioren

Unser Oktoberfest 2019 war eine echter „Gaudi“. Die Bewohner hatten sehr viel Spaß bei einem Nagelspiel und einer echten Stammsäge, mit der man ausprobieren konnte wie schnell man eine Scheibe von Stamm absägen konnte.

Das Lied „in München steht ein Hofbräuhaus“ wurde während der Veranstaltung öfter angestimmt.

Oktoberfest
Oktoberfest
Oktoberfest

16.09.2019 | Alloheim-KULTUR-Forum: „Get the Spirit“ Gospelchor spielte ein Konzert mit Band

„Ein Konzert mit vielen Emotionen!“, sagt Einrichtungsleiterin Frau Eveline Moll und freut sich über ein tolles Konzert des Gospelchors der evangelischen Kirchengemeinde Dönberg.

Neben bekannten Gospelsongs wie „Kumba ya my Lord“, sang der Chor aktuell angesagte Lieder aus der Gospelszene. Der Chor probt seit Anfang des Jahres mit einer neuen Band, die aus professionellen Musikern besteht. Das es zu Zugaberufen der begeisterten Zuhörer kam, lag auch daran, dass das Zusammenspiel der Band mit dem Chor ausgesprochen gut funktionierte. Die Chorleitung hatte Johannes Winter, der seit Dezember 2018 im Amt ist.

Die Einladung für ein weiteres Konzert im nächsten Jahr wurde schon ausgesprochen.

Konzert
Konzert

11.09.2019 | Wir informieren im Rahmen des Weltalzheimertages

06.09.2019 | Sommerfest im Alloheim

Wuppertal am 06.09.2019, es war ein Tag voller Überraschungen!

Es war ein wunderschönes Sommerfest. Viele Gäste, Nachbarn, aber vor allem unsere Bewohner und Angehörige feierten ausgelassen bei herrlichem Sommerwetter. „Ein tolles Fest und großes Miteinander!“, sagt Einrichtungsleiterin Frau Eveline Moll, „es hatte den Charakter eines Nachbarschaftsfestes!“.

Neben einer Tombola war der regional bekannte Trommellehrer Ralf Kunkel vertreten, der in einer großen Mitmachaktion jung und alt begeisterte. Die Tanzgruppe des Internationelen Kultur & Folklore Vereins „Marysienka“ Wuppertal e.V. fesselte die Zuschauer mit Traditionskostümen und entsprechenden Tanzeinlagen. Höhepunkt war aber sicher, dass das „Alloheim-Team“ als Mitarbeiterchor ein eigenes „Alloheimlied“ komponiert hatte und gemeinsam zum Besten gab. Nach Kaffee und Kuchen ging man später zum Grillen über und genoss das Fest bis in die späten Abendstunden.

Sommerfest
Sommerfest
Sommerfest 03

03.09.2019 | Prof. Ernoe Rosza spielte ein Solo Violinenkonzert

Es war ein besonderer Abend. Herr Prof. Ernoe Rosza, der aktuell in Marl lebt, war zu Gast im Alloheim KULTUR-Forum. Er spielte Werke von J.S. Bach, G. Tartini, F. Kreisler, F. Chopin und J. Brahms. Sein Geigenspiel ist außergewöhnlich. Gerade in der Chaconne der Violinenpartita von J.S. Bach wurde seine starke emotionale Bindung zum Werk deutlich. Hier konnte der Künstler durch seine eigene Interpretation mit viel Liebe zum Detail und einer außergewöhnlichen Klangfarbenvariation seine Fähigkeiten deutlich machen. Hatte doch Bach selbst dieses Stück nach dem Tod seiner ersten Frau Anna Magdalena geschrieben.

Neben seinen zahlreichen Fernsehauftritten und CD Einspielungen, ist er Gewinner diverser internationaler Wettbewerbe. Ein Highlight seiner Karriere waren Konzertreihen und Tourneen unter anderem mit Yehudi Menuhin.

10.07.2019 | Die Alloheim Senioren-Residenzen in Remscheid und Wuppertal stellen sich vor

08.07.2019 | Alloheim-Spende geht an das Kinderhaus St. Michael

Nicht nur Kinder waren von der „Eis-Flatrate“-Aktion der Alloheim Senioren-Residenz „Michaelsviertel“ begeistert. Einen Tag lang konnte man nach Herzenslust für einen geringen Einmalbetrag so viel Eis in der Einrichtung essen, wie man mochte. Die Becher wurden immer wieder aufgefüllt. Jetzt wurden die Erträge gespendet.

Mit der Idee des „Flatrate-Eisgenusses“ wollte die Residenz nicht nur alle großen und kleinen Eis-Liebhaber der Region verführen; es ging auch darum, Geld zu sammeln. „Die Erträge in Höhe von 220,- Euro wurden von den Bewohnern und dem Alloheim-Team nun an das Kinderhaus St. Michael gespendet“, sagt Einrichtungsleiterin Frau Eveline Moll, „das Kinderhaus leistet unserer Ansicht nach eine sehr wichtige Arbeit in der Region. Mit unserer Spende wollen wir einen Teil dazu beitragen, dass anstehende Projekt Wildbienen Hotelbau zu unterstützen und zu fördern.“

Übergeben wurden die Erlöse von 220,- € an Herrn Reiner Massow, (Leitung Kinderhaus St. Michael Wuppertal). Die Eisflat-Aktionstage, die die Alloheim Senioren-Residenzen bundesweit an allen Standorten veranstalten, sind ein voller Erfolg. Mit den Erlösen konnten viele Vereine und gemeinnützige Organisationen unterstützt werden.

Eisaktion
Eisaktion
Eisaktion

08.07.2019 | Alloheim Seniorenresidenz „Michaelsviertel ist nun als „Singendes Altersheim“ zertifiziert

Die Verleihung des Zertifikats übernahm dabei kein geringerer als der Mediziner Prof. Dr. Walter Möbius, ehemaliger Leibarzt von Alt-Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl. Für die Bewohner und Mitarbeitenden in der Seniorenresidenz „Michaelsviertel“ gab er, mit einem Fingerzeig für mehr Menschlichkeit in der Beziehung zu Patient/Bewohner, einige Anekdoten aus seiner langjährigen Berufspraxis zu Besten. Dabei untermauerte er die Wichtigkeit des Singens und der gesundheitsfördernden Eigenschaften. Angst und Einsamkeit verlieren sich im gemeinsamen Singen. Im Laufe der Veranstaltung sang Kai von Lünenschloß, Regionalbeauftragter des Vereins der Singenden Krankenhäuser und gleichzeitig Leiter des Sozialen Dienstes im Michaelsviertel, mit den Bewohnern und Gästen und belegte, dass die Zertifizierung mehr als berechtigt ist. Seit 2009 engagiert sich das Netzwerk für die Verbreitung heilsamer und gesundheitsfördernder Singangebote im Gesundheitswesen.

www.singende-krankenhaeuser.de

Singendes Altersheim
Singendes Altersheim
Singendes Altersheim

02.06.2019 | Unsere Spargelflatrate

Am Sonntag den 02.06.2019 gab es eine besondere Köstlichkeit unserer Küche. Die Spargelflatrate!

Für einen Festpreis konnte jeder sich mal so richtig satt essen. Es war eine gelungene Veranstaltung, für die allerdings eine Vorreservierung notwendig war.

Auch im nächsten Jahr werden wir zu diesem Event einladen!

Spargelflatrate

14.05.2019 | Erste Veranstaltung im Alloheim Kultur-Forum

Am Dienstag den 14.05.2019 gab es die erste Veranstaltung im Alloheim KULTUR-Forum. Zu Gast war das inklusive Ensemble Klangwirbel der Bergischen Musikschule. Das Ensemble spielte unter der Leitung von Jan Röttger und Peter Koll Frühlingsllieder und andere Evergreens wie z.B. „Veronika der Lenz ist da“. Die Musiker haben teilweise eine körperliche oder geistige Behinderung und spielen mit Menschen ohne Behinderung zusammen. Der Ensembleleiter Peter Koll sagte:“ Das Ensemble spielt nun seit mehr als 12 Jahren zusammen. Wir haben schon viele Auftritte hinter uns, aber hier hat es uns ganz besonders gefallen!“.

Beim Publikum kamen besonders die Volkslieder an, die allgemein zum Mitsingen einluden.

Auch im nächsten Jahr wird es bestimmt wieder ein Konzert mit diesem tollen Ensemble geben.

Kultur-Forum

08.05.2019 | Tag der Pflege am 12. Mai

05.04.2019 | Erster Blick in die Residenz “Michaelsviertel”

04.04.2019 | Unsere große Eröffnungsfeier

Heute eröffneten wir in einem großen Festakt unsere Senioren Residenz. Im Rahmen einiger Festreden wurde das Haus durch Vertreter beider Konfessionen (katholisch/evangelisch) unser Haus gesegnet.
Es gab Live Musik mit der Band Mr. Kibs and Urban Tropical Beatz. Ein Cocktailstand von “Wupper-Cocktail” erfreute die Besucher neben den kulinarischen Künste, die durch das excellente “Flying Buffet” unseres Küchenchefs Oliver Boland die Gäste verwöhnten.

Es war ein tolles Fest!

Eröffnungsfeier
Eröffnungsfeier
Eröffnungsfeier

Pflege-Spezial

23.01.2020 | Leben mit Behinderung

In Deutschland leben etwa 9,4 % der Bevölkerung mit einer Behinderung. Das Leben mit einer Behinderung stellt besondere Anforderungen an die Wohnsituation der Betroffenen und wird auf Grund der persönlichen Gegebenheiten unterschiedlich gehandhabt. Je nach Grad und Art der Behinderung, sowie der persönlichen Präferenz, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie Menschen mit einer Behinderung leben können.
Im Wesentlichen kann man zwei Wohnformen unterscheiden: ambulant betreutes oder stationäres Wohnen.

Menschen mit Behinderung, die in ihren eigenen vier Wänden leben, sind oft auf Unterstützung angewiesen. Häufig werden Sie von Familienmitgliedern, Freunden oder einem Pflegedienst ambulant betreut. Mit modernen Techniken kann die Pflege stark unterstütz werden. Ein Beispiel wäre der Fortschritt in der Sprachsteuerung von technischen Geräten und Hilfsmitteln.

Eine weitere Form des behindertengerechten Wohnens bieten Wohngruppen oder Pflegeheime. Die Räumlichkeiten in solchen Einrichtungen sind barrierefrei eingerichtet und sind deshalb sehr interessant für relativ selbständige Menschen mit Behinderung. Zudem ist in Pflegeheimen und Wohngruppen die ständige Betreuung von geschultem Fachpersonal gewährleistet.

In beiden der genannten Wohnformen sind die Bewohner mit Behinderung meist auf intensive Pflege angewiesen. Um diese zu jeder Zeit zu gewährleisten, ist ein starker Partner wie Mediq Deutschland erforderlich. In enger Zusammenarbeit mit allen an der Therapie beteiligten Personen, ist es unser Ziel, eine Umgebung zu schaffen, in der die Betroffenen ein möglichst barrierefreies Leben führen können. Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten.

Rollstuhl Frau

WAS BEDEUTET DIE VERSORGUNG VON MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN GENAU?

  • Unsere Dienstleistungen und Angebote unterstützen die individuelle Lebensentwicklung und -entfaltung.
  • Die Reduzierung der Barrieren steht für uns im Vordergrund. So kann eine gleichberechtigte Teilnahme am Leben gewährleistet werden.
  • Die Versorgung (Enterale und parenterale Ernährung, Tracheostoma, Stoma, Wunde) darf nicht Lebensinhalt sein, sondern Hilfsmittel zu einem möglichst gleichberechtigten Leben.
  • Wir respektieren die individuellen Bedürfnisse und orientieren uns weitgehend an den normalen Lebensbedingungen.
  • Wir respektieren die Eigenverantwortung und das Recht auf Selbstbestimmung.
  • Wir begleiten und ergänzen. Wir fördern ohne zu überfordern.
  • Wir schulen, um zu befähigen und stellen Arbeitshilfen für verschiedene Therapiebereiche zur Verfügung.

WIR ARBEITEN NICHT FÜR SIE, SONDERN MIT IHNEN.

Die Mediq Deutschand Fachkräfte – examinierte Pflegekräfte mit speziellen Zusatzqualifikationen – stehen allen Beteiligten mit Rat und Tat zur Seite. Speziell geschult, verfügen sie über ein großes medizinisches Fachwissen und bieten Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen entsprechende Unterstützung an.

Kostenlose Service-Nummer
0 800-33 44 800
www.mediq.de

02.12.2019 | Jetzt wird`s weihnachtlich!

„Alle Jahre wieder“ ertönt zur Weihnachtszeit in den Alloheim-Senioreneinrichtungen Weihnachtsmusik. Dazu riecht es nach leckeren Plätzchen, Kerzenwachs und Tannengrün. Es wird gemeinsam gebastelt, dekoriert und gesungen. Besonders die Musik spielt in der Weihnachtszeit eine große Rolle. Musik öffnet die Herzen der Bewohner und alte Erinnerungen werden geweckt. Für viele wirkt die Musik beruhigend, für manche aber auch belebend. Durch Musik wird nachweislich das Gedächtnis trainiert und sogar Demenzkranke, die sonst nur noch wenig reden, singen mit. „Mit Musik geht manches besser“ trifft demnach besonders für Demenzkranke zu. Alt bekannte Lieder aus der Kindheit und Jugend, kommen bei den Bewohnern grundsätzlich besser an als Lieder aus den aktuellen Charts.

So lecker kann Weihnachten mit Trinknahrung sein

Vor allem Bewohner, die aufgrund von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen hochkalorische Trinknahrung zu sich nehmen müssen, sollten das Weihnachtsfest ohne Einschränkungen genießen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen das Rezept für Apfel-Zimt-Muffins mit Cenaman Trinknahrung vorstellen. Die Cenaman Trinknahrung ist vielseitig einsetzbar und kann problemlos in die normale Nahrung integriert werden. Bereiten Sie die Apfel-Zimt-Muffins für den Besuch in der Pflegeeinrichtung vor und versüßen Sie sich und Ihren Angehörigen den Besuch.

Zutaten für 12 Muffins
220 g Mehl, 2 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 ¼ TL Natron, 80 g Butter, 200 ml Cenaman drink energy 2.0 Vanille (1 Flasche), 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker, 12 Papierförmchen

Zubereitung
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Zucker und 1/4 TL Zimt bestreuen. Mehl, restlichen Zucker, Natron, weiche Butter, Ei, Cenaman drink energy 2.0 Vanille, Vanillinzucker miteinander verrühren, mit der Apfelmischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen. Den Teig in die Förmchen füllen. Den restlichen Zucker mit Zimt mischen und über den Muffins verteilen. Danach im Ofen etwa 18 Minuten backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und noch etwa fünf Minuten in der Form ruhen lassen. Herausnehmen und servieren.
Für die Dekoration
Die Muffins leicht mit Puderzucker bestäuben. Für den perfekten Genuss empfehlen wir dazu eine Kugel Vanilleeis und Sahne. Einen Apfel in Scheiben schneiden und aufgefächert auf dem Teller als Dekoration platzieren.

Nährwertangaben
kcal/kj pro Muffin: 214/895
kcal/kj Gesamt: 2.568 / 10.740
Eiweiß in g pro Muffin: 214/895
Eiweiß in g Gesamt: 2.568 / 10.740
Kohlenhydrate in g pro Muffin: 33,5
Kohlenhydrate in g Gesamt: 402
Fett in g pro Muffin: 7,1
Fett in g Gesamt: 85,2

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit sowie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Sie haben Interesse an weiteren leckeren Rezepten mit Cenaman Drink, dann wenden Sie sich an das Pflegepersonal oder den zuständigen Mediq Deutschland Mitarbeiter. Wir unterstützt die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen mit vielen Ideen, um gemeinsam die Lebensqualität zu verbessern.

Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de

Muffins