Pflege-Spezial

Senterra Pflegezentrum Markt Indersdorf

Maroldstr. 49 | 85229 Markt Indersdorf | 08136 - 8061-0

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Senterra Pflegezentrum Markt Indersdorf

Datum Uhrzeit | Treffpunkt Veranstaltung Informationen zur Veranstaltung
Donnerstag,
20.02.20
14:30 Uhr
Speisesaal EG
Faschingsfeier Zum Weiberfasching darf natürlich eine lustige Faschingsfeier nicht fehlen. Franziska & Hans sorgen für gute Stimmung und Tanzmusik. Um 16 Uhr kommt uns die Fahrenzhausener Kinder Faschings Garde besuchen und sorgen sicherlich für leuchtende Augen bei allen.
Sonntag,
23.02.20
13:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich 12:45 Uhr
Faschingsumzug Wir nehmen aktiv am Indersdorfer Faschingstreiben teil und freuen uns auf einen bunten Nachmittag.
Sonntag,
08.03.20
15:00 Uhr
Speisesaal EG
Musik & Tanz Herr Vida sorgt für musikalische Unterhaltung am Nachmittag und das Tanzbein darf geschwungen werden.
Dienstag,
10.03.20
10:00 Uhr
Speisesaal EG
Gottesdienst Der evangelische Gottesdienst findet statt.
Dienstag,
10.03.20
14:30 Uhr
auf den Wohnbereichen
Besuch der Firmlinge Im Tun erfahren was Nächstenliebe bedeutet. Sechs Firmlinge besuchen unsere Einrichtung und begleiten unsere Senioren am Nachmittag.
Freitag,
20.03.20
19:00 Uhr
Speisesaal EG
Abendkonzert Ivana Sousek führt uns mit dem Klavier durch die Welt der Musik - ein bunter Strauß von Klassik, Oper, Operette, Filmmusik bis zu Musical.
Dienstag,
24.03.20
14:30 Uhr
auf den Wohnbereichen
Besuch der Firmlinge Im Tun erfahren was Nächstenliebe bedeutet. Sechs Firmlinge besuchen unsere Einrichtung und begleiten unsere Senioren am Nachmittag.
Donnerstag,
26.03.20
09:00 Uhr
auf den Wohnbereichen
Boy´s Day bei Alloheim Der Boys’ Day ist ein Aktionstag, an dem Jungen Berufe kennenlernen können, in denen überwiegend Frauen arbeiten.
Dienstag,
07.04.20
10:00 Uhr
Speisesaal EG
Gottesdienst Es findet der katholische Gottesdienst durch Herrn Diakon Richter statt.
Dienstag,
14.04.20
10:00 Uhr
im Wohnzimmer auf Wb 2
Mode Witt Weiden Freuen Sie sich auf eine große Auswahl an Mode, Wäsche und Schuhe in der bewährten Witt-Weiden-Qualität.
Dienstag,
28.04.20
10:00 Uhr
Speisesaal EG
Gottesdienst Es findet der katholische Gottesdienst statt.
Donnerstag,
30.04.20
14:30 Uhr
Speisesaal EG
Tanz in den Mai Franziska & Hans begleiten uns musikalisch durch das Fest.
Sonntag,
10.05.20
15:00 Uhr
Speisesaal EG
Muttertag Zu Ehren aller Mütter und Frauen begleitet uns das Alpenduo musikalisch durch den Nachmittag.
Dienstag,
19.05.20
10:00 Uhr
Speisesaal EG
Gottesdienst Es findet der evangelische Gottesdienst im Haus statt.
Donnerstag,
21.05.20
00:00 Uhr
im Garten
Vatertag Zu Ehren der Väter und Männer, findet heute ein Männerstammtisch mit grillen und leckeren Schmankerl statt.
Samstag,
23.05.20
13:00 Uhr
Treffpunkt Eingangsbereich
Volksfest Besuch Wir besuchen das Indersdorfer Volksfest mit unseren Senioren. Dort werden wir leckere Schmankerl, wie a Hendl und a Maß zu uns nehmen und gemütlich über das Volksfest schlendern.
Sonntag,
07.06.20
15:00 Uhr
Speisesaal EG
Musik & Tanz Herr Vida wird uns musikalisch durch den Nachmittag begleiten.
Dienstag,
09.06.20
10:00 Uhr
Speisesaal EG
Gottesdienst Der katholische Gottesdienst findet durch Herrn Diankon Richter statt.
Freitag,
19.06.20
15:00 Uhr
im Garten
Sommerfest Heute laden wir zu unserem großen Sommerfest ein - für musikalische Unterhaltung sorgt Herr Stefan Leitl.
Dienstag,
30.06.20
10:00 Uhr
Speisesaal EG
Gottesdienst Es findet der evangelische Gottesdienst statt.
Freitag,
10.07.20
19:00 Uhr
Speisesaal EG
Abendkonzert Ivana Sousek führt uns mit dem Klavier durch die Welt der Musik - ein bunter Strauß von Klassik, Oper, Operette, Filmmusik bis zu Musical.

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

08.02.2020 | Bunte Faschingsfeier

11.12.2019 | Weihnachtsmarkt im Pflegeheim

10.12.2019 | Wichteln gegen die Einsamkeit

06.12.2019 | Einladung zum Senterra Weihnachtsmarkt

23.11.2019 | Weihnachtsmarkt im Pflegezentrum

14.11.2019 | Weihnachtsmarkt im Pflegezentrum Markt Indersdorf

Markt Indersdorf. Nur noch wenige Wochen, dann beginnt die Vorweihnachtszeit. Rechtzeitig dafür hat sich die Alloheim Senioren-Residenz „Markt Indersdorf“ etwas ganz Besonderes ausgedacht. Am 14. und 15. Dezember 2019, sind alle Bürger herzlich zu dem Weihnachtsmarkt im Garten der Seniorenresidenz eingeladen. Ab 15:00 Uhr gibt es dort allerhand zu entdecken.

Die Vorweihnachtszeit hat ihren ganz besonderen Zauber. Leuchtend, duftend und kreativ wird der Advent auch in die Senioren-Residenz „Markt Indersdorf“ in der Maroldstraße 49 einziehen. Am dritten Adventswochenende öffnet die Einrichtung für alle Bürger der Region ihre Pforten und lädt herzlich zu ihrem Weihnachtsmarkt ein. An verschiedenen geschmückten Ständen werden selbstgemachte Liköre, Holzarbeiten, Schmuck, Selbstgebackenes und vieles mehr angeboten.

„Unser Team und unsere Bewohner freuen sich schon lange auf dieses besondere Wochenende“, sagt Einrichtungsleiterin Katharina Müller, „Dank der tollen Vorbereitung mit unseren Senioren entsteht ein wundervoller Weihnachtsmarkt, der unsere Residenz in weihnachtlichem Glanz erstrahlen lässt.“

Für kulinarische Kräftigung sorgt das Küchenteam der Residenz mit Glühwein, Punsch, frischen Waffeln, Bratwurst- sowie Steaksemmeln.

„Parallel zum Weihnachtsmarkt kann man sich natürlich auch bei allen Fragen rund um das Thema „Pflege“ an uns wenden und einen kleinen Einblick in das Alltagsleben bei uns gewinnen“, sagte Katharina Müller.
Los geht’s am 14. und 15. Dezember 2019 jeweils um 15:00 Uhr in der Maroldstraße 49. Der Weihnachtsmarkt befindet sich im Gartenbereich der Einrichtung. Die Bewohner und Mitarbeiter freuen sich schon jetzt auf viele Gäste und einen stimmungsvollen Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt
Weihnachtsmarkt

12.10.2019 | Ausflug zum Ammersee

Am 12.10.2019 waren unsere Senioren mit dem Team der sozialen Betreuung am Ammersee. Der Ausflug war eine ganz spontane Idee unserer Bewohner, welche wir selbstverständlich gerne umgesetzt haben.

Bei strahlendem Sonnenschein genossen alle Teilnehmer des Ausflugs den Blick auf den See und ließen bei der Einkehr in eine Wirtschaft die Seele baumeln!

Ausflug
Ausflug

26.09.2019 | “O´zapft is” – Senioren feiern zünftiges Oktoberfest

“O´zapft is”! Wer glaubt nur die Münchner können ein richtige Wiesngaudi ausrichten, der täuscht sich. Am 26.09.2019 feierten wir mit unseren Senioren ein zünftiges Oktoberfest. Mit typischen Schmankerln wie Zwetschgendatschi, Obatzda und Haxen wurden die Gäste kulinarisch verwöhnt und natürlich gab es auch eine tolle Bierauswahl! Für die richtige “Wiesnstimmung“sorgte auch unsere Musiker Herr Leitl.

Es wurde kräftig geschunkelt, gesungen und flott getanzt. “Scheee war´s”!

Oktoberfest
Oktoberfest
Oktoberfest

04.09.2019 | Eisflatrate – Spendenübergabe bei Senterra Pflegezentrum Indersdorf

12.08.2019 | Altern auf Knopfdruck

Im Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft stellte das Alloheim Pflegezentrum „Markt Indersdorf“ Schülern einen Simulationsanzug vor, mit dem man um Jahrzehnte altern kann.

MÜNCHEN. Senioren leiden häufig an alterstypischen Einschränkungen und Symptomen, die enorme Belastungen und Anstrengungen im Alltag mit sich bringen. Diese nachzuempfinden ist für nicht Betroffene schwer. Deshalb machte das Alloheim Pflegezentrum „Markt Indersdorf“ diese Behinderungen jetzt erlebbar. Im Münchner Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft konnten Schüler genau diese Erfahrungen machen.

Eingeschränktes Sehvermögen, nachlassende Koordinationsfähigkeit, Tinnitus und Kraftverlust. Das sind nur wenige Beispiele für Herausforderungen, denen Menschen im Alter begegnen müssen. Das Alloheim Pflegezentrum „Markt Indersdorf“ machte diese altersbedingten Einschränkungen jetzt in München für die angehenden Betreuungskräfte nach §53c SGBXI nachempfindbar. „Viele können nicht nachvollziehen, mit welchen Behinderungen und unter welch enormer Belastung Senioren ihren Alltag gestalten müssen“, sagt Einrichtungsleiterin Katharina Müller, „mit dem gerontologischen Testanzug ,GERT‘ wollen wir für mehr Verständnis im Umgang mit älteren Menschen werben.“

Im Zuge der Ausbildung zur Betreuungskraft zeigte das Alloheim-Team den Schülern, wie es sich sozusagen „live“ anfühlt, um mehrere Jahrzehnte zu altern. „Der Anzug besteht aus verschiedenen Modulen, die leicht über die Kleidung gezogen werden können und typisch altersbedingte Symptome, wie beispielsweise Einschränkungen in der Bewegungsfreiheit, oder vermindertes Sehvermögen simulieren“, erklärt Katharina Müller, „man kann damit für kurze Zeit in den Körper eines Seniors schlüpfen. Eine einmalige Gelegenheit, Einblick in ein Leben mit Altersschwächen zu erhalten und selbst zu erleben.“

Anhand des fachlichen Inputs sollten die Schüler eigenständig Ideen für Beschäftigungsmöglichkeiten sammeln und sich Gedanken machen, worauf bei der Betreuung zu achten ist. Zum Abschluss standen ein Hindernisparcours mit „GERT“ sowie weitere spezielle Aufgaben auf dem Unterrichtsplan. So mussten die Schüler unter Einsatz von Tremor Handschuhen z.B. ihren Namen schreiben oder ein Glas Wasser einschenken.

„Wir sehen dann immer wieder, wie schwer es ist sich in so eine Situation hineinzuversetzen und was das für die Betroffenen eigentlich bedeutet“, sagt Katharina Müller. Ein Schüler brachte seine Erfahrungen dann auch auf den Punkt: „Mit diesen Defiziten ist es sehr schwer am gewohnten Leben teilzunehmen.“

Auch die anderen Schüler waren ziemlich erstaunt, wie es sich anfühlt, wenn man alt oder krank und auf Hilfe angewiesen ist. Mit dieser Erfahrung konnten die Teilnehmer für den Umgang mit älteren Menschen sensibilisiert werden. „Unser Besuch war nicht nur sehr praxisorientiert, sondern auch hilfreich für die persönliche Entwicklung“, lautete dann auch das Fazit von Katharina Müller, „Empathie zu zeigen geht nur, wenn man weiß, wie sich ein anderer fühlt.“

Altern
Altern
Altern

24.07.2019 | Arbeit mit Herz und Zukunftsperspektive

10.07.2019 | Eisflatrate für den guten Zweck

01.07.2019 | Ein Fußballnachmittag, der Laune macht

18.04.2019 | Burschen klauen Senioren den Maibaum

30.03.2019 | Berufsorientierung für Jungs

15.03.2019 | Erlebnis Alter macht Schule

13.03.2019 | Auch Senioren können Fasching

08.03.2019 | “Krapfen, Kostüme und Schlager” sowie “Erlebnis Alter – Test des Simulationsanzugs GERT

13.02.2019 | Zehn Jahre Haar Design Jens in der Berliner Straße 6

09.02.2019 | Neue Pflegedienstleitung: Diana Nann bringt jahrelange Erfahrung mit

02.01.2019 | Ein wichtiger Dienst für die Gemeinschaft

22.12.2018 | Wichteln gegen Einsamkeit

19.12.2018 | Es weihnachtet

16.10.2018 | Ernö Cserhalmi ist mit 80 Jahren der wohl älteste Altenpfleger-Azubi in München

15.09.2018 | Fachgespräch mit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn

21.07.2018 | Gut besuchtes Sommerfest in Markt Indersdorf: Über 250 Gäste feierten im Pflegezentrum

Mit viel Musik, guter Laune und mehr als 250 Gästen veranstaltete jetzt das Pflegezentrum „Markt Indersdorf“ sein diesjähriges Sommerfest. Neben Köstlichkeiten vom Grill hatte die Einrichtung ein eindrucksvolles Programm vorbereitet.

Schon früh auf den Beinen war das Team um Einrichtungsleiterin Katharina Müller, um die letzten Vorbereitungen für das Sommerfest zu treffen. Dazu wurden extra Pavillons aufgebaut, damit die Gäste bei herrlichem Sonnenschein auch schattige Plätze finden konnten. Seit dem frühen Morgen bereitetet das Küchenteam Couscous-, Nudel-, Kartoffel- und Tomaten-Mozzarella Salat vor, schnitt Grillgemüse und setzte eine Beerenbowle an. Am Nachmittag dann gab Grillmeister Stefan Heyder von der Haustechnik die ersten Würstchen und Steaks aus. Auch optisch präsentierte sich die Einrichtung sommerlich und einladend: Bunte Luftballons zierten das Gelände, die Tische waren eingedeckt mit bunten Tischdecken und Blumengestecken, die von den Senioren und Angehörigen am Vortag angefertigt wurden.

Musikalisch wurde das Fest von Walter Vida begleitet, der aus einem umfangreichen Repertoire schöpfte und Schlager, Hits und stimmungsvolle Liedern aus den vergangenen Jahrzenten präsentierte.
Einer der Höhepunkte war sicher die große Tombola, die von der sozialen Betreuung des Hauses organisiert war. Großzügig zeigten sich Unterstützer und Spender wie die Brunnen Apotheke aus Dachau, die St. Georg Apotheke aus Markt Indersdorf, REWE, die Volksbank und die Sparkasse Markt Indersdorf, sowie auch die AOK Indersdorf. Ihr Engagement und die aus dem Bewohner-Basar stammenden Erlöse ermöglichten der sozialen Betreuung den Kauf einer speziellen Trommel für zukünftige Musiknachmittage.

Einhellig dann auch das Fazit von Gästen, Bewohnern und Mitarbeitern: Das war ein tolles Fest, das man im kommenden Jahr auf jeden Fall wieder durchführen wird.

Gut besuchtes Sommerfest in Markt Indersdorf: Über 250 Gäste feierten im Pflegezentrum
Gut besuchtes Sommerfest in Markt Indersdorf: Über 250 Gäste feierten im Pflegezentrum
Gut besuchtes Sommerfest in Markt Indersdorf: Über 250 Gäste feierten im Pflegezentrum

08.06.2018 | Wer ein Lächeln schenkt, schenkt ein Stück Leben

12.05.2018 | Boy’s Day und Internationaler Tag der Pflege

09.05.2018 | Zwei Schüler beim Boy’s Day in Markt Indersdorf

14.02.2018 | Faschingstreiben im Senterra Pflegezentrum Markt Indersdorf

17.01.2018 | Neujahrsempfang und Danksagung an die Hospizbegleitung

Herr Simon ist seit 2011 als zusätzliche Betreuungskraft in unser Einrichtung tätig. Da der Umgang mit Trauer und Tod ein sehr wichtiger Bestandteil in der Alltagsbegleitung darstellt, haben wir uns 2015 dazu entschieden, einen Mitarbeiter hierfür fachlich weiter zu qualifizieren.
Herr Simon begleitet die uns anvertrauten Senioren sowie deren Angehörige durch den Prozess der Trauer und des Abschiednehmens. Hierzu gehören auch die regelmäßigen Besuche im Krankenhaus.

Wir freuen uns sehr darüber, dass Herr Thomas Simon am 16.12. 2017 seine Ausbildung zum Hospizbegleiter erfolgreich abgeschlossen hat und gratulieren ihm herzlich zu diesem Erfolg.

Ihr Team des Senterra Pflegezentrum Markt Indersdorf

20.12.2017 | Es weihnachtet bei Senterra

26.08.2017 | Drei Generationen im Senterra Pflegezentrum

26.08.2017 | Sommerspaß in Markt Indersdorf

12.07.2017 | Pflegeeinrichtung in neuen Händen

Pflege-Spezial

23.01.2020 | Leben mit Behinderung

In Deutschland leben etwa 9,4 % der Bevölkerung mit einer Behinderung. Das Leben mit einer Behinderung stellt besondere Anforderungen an die Wohnsituation der Betroffenen und wird auf Grund der persönlichen Gegebenheiten unterschiedlich gehandhabt. Je nach Grad und Art der Behinderung, sowie der persönlichen Präferenz, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie Menschen mit einer Behinderung leben können.
Im Wesentlichen kann man zwei Wohnformen unterscheiden: ambulant betreutes oder stationäres Wohnen.

Menschen mit Behinderung, die in ihren eigenen vier Wänden leben, sind oft auf Unterstützung angewiesen. Häufig werden Sie von Familienmitgliedern, Freunden oder einem Pflegedienst ambulant betreut. Mit modernen Techniken kann die Pflege stark unterstütz werden. Ein Beispiel wäre der Fortschritt in der Sprachsteuerung von technischen Geräten und Hilfsmitteln.

Eine weitere Form des behindertengerechten Wohnens bieten Wohngruppen oder Pflegeheime. Die Räumlichkeiten in solchen Einrichtungen sind barrierefrei eingerichtet und sind deshalb sehr interessant für relativ selbständige Menschen mit Behinderung. Zudem ist in Pflegeheimen und Wohngruppen die ständige Betreuung von geschultem Fachpersonal gewährleistet.

In beiden der genannten Wohnformen sind die Bewohner mit Behinderung meist auf intensive Pflege angewiesen. Um diese zu jeder Zeit zu gewährleisten, ist ein starker Partner wie Mediq Deutschland erforderlich. In enger Zusammenarbeit mit allen an der Therapie beteiligten Personen, ist es unser Ziel, eine Umgebung zu schaffen, in der die Betroffenen ein möglichst barrierefreies Leben führen können. Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten.

Rollstuhl Frau

WAS BEDEUTET DIE VERSORGUNG VON MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN GENAU?

  • Unsere Dienstleistungen und Angebote unterstützen die individuelle Lebensentwicklung und -entfaltung.
  • Die Reduzierung der Barrieren steht für uns im Vordergrund. So kann eine gleichberechtigte Teilnahme am Leben gewährleistet werden.
  • Die Versorgung (Enterale und parenterale Ernährung, Tracheostoma, Stoma, Wunde) darf nicht Lebensinhalt sein, sondern Hilfsmittel zu einem möglichst gleichberechtigten Leben.
  • Wir respektieren die individuellen Bedürfnisse und orientieren uns weitgehend an den normalen Lebensbedingungen.
  • Wir respektieren die Eigenverantwortung und das Recht auf Selbstbestimmung.
  • Wir begleiten und ergänzen. Wir fördern ohne zu überfordern.
  • Wir schulen, um zu befähigen und stellen Arbeitshilfen für verschiedene Therapiebereiche zur Verfügung.

WIR ARBEITEN NICHT FÜR SIE, SONDERN MIT IHNEN.

Die Mediq Deutschand Fachkräfte – examinierte Pflegekräfte mit speziellen Zusatzqualifikationen – stehen allen Beteiligten mit Rat und Tat zur Seite. Speziell geschult, verfügen sie über ein großes medizinisches Fachwissen und bieten Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen entsprechende Unterstützung an.

Kostenlose Service-Nummer
0 800-33 44 800
www.mediq.de

02.12.2019 | Jetzt wird`s weihnachtlich!

„Alle Jahre wieder“ ertönt zur Weihnachtszeit in den Alloheim-Senioreneinrichtungen Weihnachtsmusik. Dazu riecht es nach leckeren Plätzchen, Kerzenwachs und Tannengrün. Es wird gemeinsam gebastelt, dekoriert und gesungen. Besonders die Musik spielt in der Weihnachtszeit eine große Rolle. Musik öffnet die Herzen der Bewohner und alte Erinnerungen werden geweckt. Für viele wirkt die Musik beruhigend, für manche aber auch belebend. Durch Musik wird nachweislich das Gedächtnis trainiert und sogar Demenzkranke, die sonst nur noch wenig reden, singen mit. „Mit Musik geht manches besser“ trifft demnach besonders für Demenzkranke zu. Alt bekannte Lieder aus der Kindheit und Jugend, kommen bei den Bewohnern grundsätzlich besser an als Lieder aus den aktuellen Charts.

So lecker kann Weihnachten mit Trinknahrung sein

Vor allem Bewohner, die aufgrund von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen hochkalorische Trinknahrung zu sich nehmen müssen, sollten das Weihnachtsfest ohne Einschränkungen genießen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen das Rezept für Apfel-Zimt-Muffins mit Cenaman Trinknahrung vorstellen. Die Cenaman Trinknahrung ist vielseitig einsetzbar und kann problemlos in die normale Nahrung integriert werden. Bereiten Sie die Apfel-Zimt-Muffins für den Besuch in der Pflegeeinrichtung vor und versüßen Sie sich und Ihren Angehörigen den Besuch.

Zutaten für 12 Muffins
220 g Mehl, 2 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 ¼ TL Natron, 80 g Butter, 200 ml Cenaman drink energy 2.0 Vanille (1 Flasche), 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker, 12 Papierförmchen

Zubereitung
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Zucker und 1/4 TL Zimt bestreuen. Mehl, restlichen Zucker, Natron, weiche Butter, Ei, Cenaman drink energy 2.0 Vanille, Vanillinzucker miteinander verrühren, mit der Apfelmischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen. Den Teig in die Förmchen füllen. Den restlichen Zucker mit Zimt mischen und über den Muffins verteilen. Danach im Ofen etwa 18 Minuten backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und noch etwa fünf Minuten in der Form ruhen lassen. Herausnehmen und servieren.
Für die Dekoration
Die Muffins leicht mit Puderzucker bestäuben. Für den perfekten Genuss empfehlen wir dazu eine Kugel Vanilleeis und Sahne. Einen Apfel in Scheiben schneiden und aufgefächert auf dem Teller als Dekoration platzieren.

Nährwertangaben
kcal/kj pro Muffin: 214/895
kcal/kj Gesamt: 2.568 / 10.740
Eiweiß in g pro Muffin: 214/895
Eiweiß in g Gesamt: 2.568 / 10.740
Kohlenhydrate in g pro Muffin: 33,5
Kohlenhydrate in g Gesamt: 402
Fett in g pro Muffin: 7,1
Fett in g Gesamt: 85,2

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit sowie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Sie haben Interesse an weiteren leckeren Rezepten mit Cenaman Drink, dann wenden Sie sich an das Pflegepersonal oder den zuständigen Mediq Deutschland Mitarbeiter. Wir unterstützt die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen mit vielen Ideen, um gemeinsam die Lebensqualität zu verbessern.

Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de

Muffins