Pflege-Spezial

Alloheim Senioren-Residenz „Annerod”

Borngasse 42 | 35463 Fernwald-Annerod | 0641 9838-0

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

19.12.2019 | Konzert der Giebelwälder Musikanten

Im vergangenen Monat traten, wie auch schon im letzten Jahr, in der Vorweihnachtszeit, die Giebelwälder Musikanten mit ihrer “Holz- und Saitenmusi” in unserer Einrichtung auf.

Mit den verschiedenen monatlichen Veranstaltungen wollen wir Abwechslung in den Alltag unserer Bewohner bringen.

Allen Bewohnern, Ihren Angehörigen, Besuchern, sowie Freunden des Hauses wünschen wir noch eine schöne Vorweihnachtszeit.

Konzert
Konzert
Konzert

29.11.2019 | Wintergrillen

Am Freitag den 29.11.2019 wurde die Adventszeit im Seniorenzentrum Annerod mit einem Wintergrillen für unsere Bewohner eingeläutet Es gab leckere Bratwürste und heißen Punsch gegen die winterliche Kälte. Einige Bewohner wurden mit den Leckereien in ihren Zimmern versorgt. Alle Teilnehmer hatten viel Freude dabei und baten um Wiederholung dieser außergewöhnlichen Aktion.

Grillen
Grillen
Grillen

14.11.2019 | Kita Wirbelwind im Alloheim Annerod

08.11.2019 | Welttag der Reinigungskräfte

Wie jedes Jahr am 08. November feierte das Seniorenzentrum Annerod den „Tag der Reinigungkräfte“. Zu diesem Anlass wurden alle angestellten Reinigungskräfte der Einrichtung, zu einem gedeckten Frühstückstisch gebeten.

Einrichtungsleiter Andreas Lutz begrüßte diese mit einem Glas Sekt und bedankte sich bei den Damen für ihre tägliche, teils schwere Arbeit im Hintergrund, bei der sie trotz allem immer noch ein offenes Ohr für die Bewohner haben.

Auch wir sagen danke für diese tolles Leistung.

Ihr Alloheim-Team

Tag der Reinigung

06.11.2019 | Gelungener Auslug trotz Regenwetter

Am vergangenen Mittwoch besuchten unsere Bewohner den Wochenmarkt im nahegelegenen Gießen, welcher immer mittwochs und samstags stattfindet. Trotz angesagtem Regenwetters, blieb es von oben trocken und die Bewohner freuten sich über nette Gespräche mit Marktverkäufern und Leckereien zum probieren und kaufen an den Ständen.

Die vielen Eindrücke wurden im Anschluss bei einem heißen Kaffee, zum aufwärmen, verarbeitet.

Ausflug
Ausflug

02.11.2019 | Gemeinsamer Besuch des Schlachtfestes der Feuerwehr

Am vergangenen Wochenende besuchten unsere Senioren das traditionelle Schlachtfest der Feuerwehr Fernwald- Annerod.

Bei einer leckerer Schlachtplatte und kühlen Getränken wurde der verregnete Samstagmittag verbracht.

Wir bedanken uns für die Einladung und kommen auch gerne das nächste Mal wieder.

Ihr Alloheim-Team

Schlachtfest
Schlachtfest
Schlachtfest

29.09.2019 | Oktoberfest in der Alloheim Senioren-Residenz

Annerod. Ein Oktoberfest im kleinen Rahmen, das dem Original aber in nichts nachstand veranstaltete am vergangenen Samstag, den 29.09.2019, das Seniorenzentrum in Annerod für seine Bewohner, deren Angehörigen und Gäste aus der Region.

An diesem Tag heiß es dann ab 11 Uhr für alle Gäste: „O’zapft is“.

Brezeln, Spanferkel deftiges bayerisches Essen und natürlich Bierspezialitäten bilden den gastronomischen Rahmen des „Oktoberfestes“. Pünktlich um 11 Uhr wurde das Fest von Einrichtungsleiter Andreas Lust und Kurt Klingelhöfer, als Vertreter der Gemeinde Fernwald, mit einem traditionellen Fassanstich, eröffnet. „Wir freuen uns die vielen Gäste begrüßen zu dürfen und haben versucht das vertraute Oktoberfest-Flair in die Einrichtung zu holen“, sagte Lutz.

Um das auch optisch zu untermauern, war der Veranstaltungsraum dem Veranstaltungsmotto entsprechend in weiß-blau geschmückt, so dass die Besucher die typisch bayerischen Schmankerl auch in einer passenden Atmosphäre genießen konnten.

Das Fest wurde mit bayrischer Live Musik und altbekannten Schlagern abgerundet. Ein weiteres Highlight, auch für die jungen, Gäste war das frische Popcorn und eine Auswahl an Süßigkeiten.
Die Bewohner der Einrichtung freuen sich schon auf die nächsten Veranstaltungen.

Oktoberfest

02.09.2019 | „Ein Prosit der Gemütlichkeit“

Deftige Köstlichkeiten, Live-Musik und augelassene Stimmung, all das gab es zur jährlichen Kirmes in Steinbach mit ihrer langjährigen Tradition.

Am Montag den 02.09.2019 nahmen die Bewohner des Seniorenzentrums am Frühschoppen der Steinbacher Kirmes teil. Die Teilnehmer des Ausflugs feierten bei schönstem Wetter und kühlem Bier das beliebte Volksfest.

Bei dieser Gelegenheit konnte der neue Bus des Hauses, mit eigenem Rollstuhlplatz, auf seine Praxistauglichkeit geprüft werden.

Auf das Oktoberfest am 28.09.2019 im eigenen Haus freuen sich alle bereits jetzt sehr.

Wir würden uns freuen, auch Sie dazu begrüßen zu dürfen.

Ihr Alloheim-Team

Kirmes

28.08.2019 | Großübung der Feuerwehr Fernwald

15.08.2019 | Bierprobe begeisterte

Brezeln, Pfefferbeißer und viel Musik im Stil der 50er Jahre standen jetzt im Mittelpunkt eines besonderen Abends im Seniorenzentrum „Annerod“ in Fernwald. Im Anschluss an das Abendessen hatte das Team um Einrichtungsleiter Andreas Lutz für die Bewohner der Residenz eine zünftige Bierprobe organisiert. Sichtlich begeistert waren die Senioren nicht nur von der Vielzahl an „Spezialbieren“, die es zu probieren galt: mit Holunder, Grapefruit, Johannisbeere oder Rhabarber waren alle Geschmacksvariationen im Angebot.

In gemütlicher Runde klang dann der genußvolle Abend aus, der parallel zur Bierverkostung für viele angeregte und interessante Gespräche bei den Bewohnern des Hauses sorgte.

Bierprobe

29.07.2019 | „Eis essen für den guten Zweck“

Das Seniorenzentrum „Alloheim“ in Annerod spendet den Erlös an die Kita „Wirbelwind.“

„Die Kinder der Kita Wirbelwind sind unsere Zukunft“, so der Leiter des Seniorenzentrums Andreas Lutz.

Das „Alloheim“ veranstaltete am 29.07. 2019 ein “Eisessen für den guten Zweck.”

Für 4 € konnte jeder, ob groß oder klein, im Seniorenzentrum, so viel Eis essen wie Sie wollten. Im Zuge dessen sind 700€ Spendengeld zusammengekommen, welches dem Kindergarten „Wirbelwind“ zugutekommt.

Die Kita freut sich sehr über die großzügige Spende und möchte diese nutzen, um den neuen Differenzierungsraum zu gestallten. Dieser Raum wird von allen Gruppen genutzt und somit profitieren alle Kinder und Erzieher von der Spende.

Diese Spendenaktion ist durch die tolle Zusammenarbeit zwischen Kindergarten und Seniorenzentrum entstanden. Der Erzieher Daniel Görlach und die Erzieherin Isabell Link sind mit einer Gruppe von ca. 20 Kindern zum Eis essen gegangen, um zum einen Präsenz zu zeigen und zum anderen den Spendentopf zu füllen.

Die Kinder hatten große Freude an dem tollen Miteinander und waren begeistert von der großen Auswahl von Eis und Toppings.

Die Aktion hat sowohl dem Seniorenzentrum, unter der Leitung von Herrn Lutz, als auch der Kita, unter der Leitung von Frau Dervishi-Maliqi ermutigt, das Projekt Generationstreff weiterzuführen.

Viele weitere Treffen und Aktivitäten sind in Planung.

Danke für diese tolle Aktion.

Ihr Alloheim-Team

Eisflatrate

18.07.2019 | “Muss sich zusammenraufen”

13.06.2019 | Lebenserfahrung trifft auf Elan

20.04.2019 | Mit Einsamkeit konfrontiert

05.04.2019 | Boys Day

05.03.2019 | Farbenfroher Fasching im Seniorenzentrum

21.02.2019 | Valentinstag im Seniorenzentrum Annerod

04.02.2019 | Wintergrillen im Seniorenzentrum

31.12.2018 | Sigrid Wouters feiert 95.Geburtstag

28.12.2018 | Annerod: Senioren feiern

22.12.2018 | Weihnachtsfeier im Seniorenzentrum Annerod

19.12.2018 | Silke Koch stellt im Seniorenzentrum aus

08.12.2018 | Weihnachtsmusik für Senioren

06.12.2018 | Weihnachtsbasar im Seniorenzentrum Annerod

19.11.2018 | Senioren wählen neu

26.10.2018 | Kürbisfest im Seniorenzentrum Annerod

09.10.2018 | Liza Sonntag neue Ansprechpartnerin für Azubis

26.09.2018 | Oktoberfeststimmung im Seniorenzentrum

21.09.2018 | Pflege-Azubis treffen sich in Fernwald

„Viele Azubis in der Pflege wissen eigentlich nicht, welchen Weg sie nach der Ausbildung einschlagen wollen oder sollen“, sagt Bianca Krell, „ob sie in der direkten Pflege bleiben möchten, ins Qualitätsmanagement oder eine Karriere als Wohnbereichsleitung oder Pflegedienstleitung anstrebensoll – das ist für die meisten ein Buch mit sieben Siegeln. Um hier Klarheit und Transparenz in punkto Voraussetzungen und Grundlagen zu schaffen – genau dazu diente dieses Treffen.“

Nach einer Begrüßung durch Monder Kassem, den Leiter der Personalentwicklung, konnten die Azubis Interviews mit den beiden Pflegexperten Samira Keil und Maria Müller führen. Sie erläuterten den Übergang vom Azubi zur Fachkraft aus eigener Erfahrung und berichteten auch über eigene Empfindungen und Prüfungsängste. Im Anschluss bekamen die Teilnehmer von der Arbeitsagentur Wetzlar grundlegende Einblicke in staatliche Maßnahmen.

Dirk Köhler erläuterte verständlich das Ausbildungsförderprogramm „Wegebau“ und stand auch für anschließende Fragen zur Verfügung. Die Sicht der Ausbilder stand danach bei dem Vortrag von Susanne ter Jung im Focus. Die Einrichtungsleiterin der Seniorenresidenz „Casino“in Wetzlar zeigte eindrucksvoll, welche Ausbildungsunterschiede besonders bei der „jungen Pflege“ bestehen, bei der ganz andere Massstäbe und Ziele von Bedeutung sind, als es bei der klassischen Altenpflege der Fall ist.

Beim gemeinsamen Mittagessen und gegenseitigem Kennenlernen nutzten die Gäste die Zeit auch für den Erfahrungsaustausch und um sich über bereits bestehende Weiterbildungsangebote zu informieren. „Der Tag war ein großer Erfolg für die Auszubildenden“, konstatierte Bianca Krell, „wir konnten viele Ideen und Wissenswertes für die Zukunft der jungen Menschen vermitteln.”

Pflege-Azubis treffen sich in Fernwald
Pflege-Azubis treffen sich in Fernwald
Pflege-Azubis treffen sich in Fernwald

14.09.2018 | Senioren-Spaß in Steinbach

24.08.2018 | Eis essen für den guten Zweck: Spendenübergabe

27.07.2018 | Voller Erfolg der Eis-Flaterate für den guten Zweck

25.07.2018 | Naschkatzen: schlemmen für einen guten Zweck

19.07.2018 | Erdbeerfest im Seniorenzentrum

06.07.2018 | Ausflug in den Kleintierpark Steinbach

27.06.2018 | Senioren-Zentrum feiert doppelt

18.06.2018 | Senioren-Zentrum Annerod feiert 15-jähriges Bestehen

04.06.2018 | Gefiederte Mitbewohner

17.05.2018 | 15 Jahre Arbeit mit Herz

16.05.2018 | Lieselotte Will wird 104 Jahre alt

09.05.2018 | Senioren singen tanzend in den Mai

04.05.2018 | Drei Schüler beim Boy’s Day in Annerod

19.04.2018 | Clown-Engel besucht Senioren

13.04.2018 | Frühling im Seniorenzentrum Annerod

16.02.2018 | Helau im Seniorenzentrum

05.01.2018 | Jahresausklang im Seniorenzentrum Annerod

08.12.2017 | Weihnachtsbasar im Seniorenzentrum Annerod

08.12.2017 | Wichteln für Senioren

01.12.2017 | Seniorenzentrum Annerod: Ausflug ins Mathematikum

11.11.2017 | Weltputzfrauentag in Annerod gefeiert

19.10.2017 | Kürbisfest im Seniorenzentrum Annerod

28.09.2017 | Oktoberfest im Seniorenzentrum Annerod

22.09.2017 | Spendenübergabe an Kleintierverein

15.09.2017 | Planwagenfahrt im Seniorenzentrum Annerod

08.09.2017 | Besuch der Kirmes in Steinbach

23.08.2017 | musikalischer Nachmittag

20.07.2017 | Senioren besuchen Kleintierpark

13.07.2017 | Für den guten Zweck Eis gelöffelt

07.07.2017 | Erdbeerfest im Seniorenzentrum Annerod

30.06.2017 | Sommerfest im Seniorenzentrum

22.06.2017 | Kochstudio im Seniorenzentrum

19.06.2017 | Sommerfest im Seniorenzentrum

13.06.2017 | Alte Gerichte dank neuem Kochstudio

12.05.2017 | Tanz in den Mai

13.04.2017 | Seniorentreff Annerod : Senioren besuchten Sammler- und Hobbywelt in Alten-Buseck

31.03.2017 | Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe Gießen zu Besuch im Seniorenzentrum Annerod

27.03.2017 | “Giebelwälder Musi” im Seniorenzentrum

01.03.2017 | Faschingsfeier

01.02.2017 | Hessens Pflege-Azubis trafen sich in Giessen

HESSEN/GIESSEN. Mit einer exzellenten Ausbildung in einem Pflegeberuf sind Schulabgänger beruflich für die Zukunft bestens gewappnet. Die demographische Entwicklung belegt, dass Pflegefachkräfte dauerhaft zu den gesuchtesten Berufsbildern gehören und vielfältige Karrierechancen bestehen. Das sehen auch 25 Auszubildende so, die sich jetzt im Seniorenzentrum Annerod bei Gießen einen Tag lang zu einem umfangreichen Informationsaustausch trafen.

Aus insgesamt elf Senioreneinrichtungen zwischen Diemelstadt und Frankfurt reisten die 25 Auszubildenden an, die sich im 1. bis 3. Lehrjahr ihrer pflegerischen Ausbildung befinden. Das Ziel des ungewöhnlichen Treffens war ein kreativer Austausch und ein gegenseitiges Kennenlernen fernab von der eigenen Einrichtung und der Schule. „In diesem Jahr haben wir in allen Residenzen bundesweit insgesamt 530 Auszubildende“, freut sich Alloheim Regionalleiterin Karin Hofmann, „damit haben wir die Zahl der Auszubildenden im Vergleich zum Vorjahr um fast 50 Prozent gesteigert. Das ist ein Rekord!“ Wie Hofmann weiter ausführt, erkennen immer mehr Schulabgänger die Krisenfestigkeit von Pflegeberufen: „Wo sonst hat man die Möglichkeit, einen verantwortungsvollen Beruf in der Gesundheitsbranche auszuüben, Menschen wirklich zu helfen und echte Teamarbeit zu erleben?“

Das bestätigen auch die zum Azubi-Tag angereisten Auszubildenden, die zwischen Vorträgen und fachlichen Diskussionen auch ein musikalisches Unterhaltungsprogramm genießen konnten. Als Ansprechpartner für sie standen acht Residenzleitungen und Experten unterschiedlicher Fachbereiche aus ganz Hessen einen Tag lang für alle aufkommenden Fragen zur Verfügung. Dabei erläuterten die erfahrenen Manager nicht nur die richtigen Weichenstellungen für eine effektive Karriereplanung in der Pflege. Auf dem Programm standen auch praktische Themen wie die Grundlagen der „Basalen Stimulation“, die Ergotherapeutin Ute Czyz vom Frankfurter Seniorenzentrum Grünhof im Park eindrucksvoll erläuterte. Auf großes Interesse stieß auch der Bildvortrag von Susanne ter Jung aus Wetzlar. Sie berichtete vom Leben und Arbeiten im Bereich „Junge Pflege“, in dem Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren betreut werden, die beispielsweise unfallbedingt auf pflegerische Hilfe angewiesen sind und sehr spezielle Angebote benötigen.

Entsprechend positiv dann auch das Fazit aller Beteiligten am Ende dieses erlebnisreichen Tages. „Ich lerne sehr viel in diesem Beruf, auch über mich selbst“, brachte es ein Azubi auf den Punkt und ergänzt: „Ich habe lange im Büro gearbeitet, das war nichts für mich. Jetzt arbeite ich mit Menschen, denn das ist für mich eine sinnvolle Arbeit, auch wenn es manchmal stressig ist.“

Regionalleiterin Karin Hofmann resümiert: „Viele Auszubildende sind erstaunt, welche Karrieremöglichkeiten und Fortbildungsangebote es in der Pflegebranche existieren. Neben Förderung von Weiterbildungen und diversen Sondervergütungen bieten wir examinierten Pflegefachkräften beachtliche Aufstiegs- und Verdienstchancen.“

29.01.2017 | Karriere in der Pflege als „Chance“

Bei der führenden Jobmesse am 29. und 30. Januar 2017 in Gießen zeigen die Alloheim Senioren-Residenzen aus ganz Mittelhessen das vielfältige Karriere-Potenzial in der Pflegebranche auf

GIESSEN. Wer seine berufliche Zukunft in den Pflegeberufen sucht, hat große Chancen. Denn ein Job in einer Pflegeeinrichtung ist krisensicher, bietet vielfältige Aufgabengebiete und ungeahnte Entwicklungsmöglichkeiten. Um das ganze Karriere-Potenzial aufzuzeigen, präsentieren sich die mittelhessischen Alloheim Senioren-Residenzen am kommenden Wochenende mit einem breiten Informationsangebot bei der führenden Messe für Bildung, Jobs und Gründer „Chance“ am 25. und 26. Januar 2017.

Bereits zum zehnten Mal bietet die viel beachtete Berufsinformationsmesse beste Orientierung bei der Berufswahl und wartet mit vielen Informationen und Beratungsangeboten wie noch nie auf. Dabei ist das diesjährige Motto „Zukunft selbst gestalten“ aktueller denn je: „Bei uns steht die Suche nach ambitionierten Fachkräften, die sich in der Pflege verwirklichen wollen seit vielen Jahren ganz oben auf der Prioritätenliste“, erklärt Claudio Noch, Einrichtungsleiter der Senioren-Residenz Gießen. Gerade deshalb markieren sich alle mittelhessischen Alloheim-Residenzen den Termin der alljährlichen Karrieremesse mit Rotstift im Kalender und zeigen sich mit ihrem breiten Jobinformationsangebot.

Dieses Jahr geht es am Gemeinschaftsstand B6 in Halle 7 neben detailliertem Wissen rund um die bundesweite Alloheim-Gruppe vor allem um aktuelle Themen in der Seniorenpflege sowie Informationen aus erster Hand zu den umliegenden Residenzen aus Homberg/Ohm, Staufenberg, Fernwald, Pohlheim, Wetzlar Casino und Lahnblick sowie Gießen. „Um den Messebesuchern den Tag obendrein noch ein wenig zu versüßen, postieren wir zudem eine echte Popcornmaschine an unserem Stand sowie ein Glücksrad, bei dem es tolle Preise zu gewinnen gibt“, verrät Claudio Noch. Darüber hinaus wird Alloheim-Residenzleiter Patric Bonath aus Pohlheim im Rahmen des Symposiums für Berufsorientierung und Ausbildung am Sonntag, den 29. Januar 2017 um 16.15 Uhr in Halle 1, einen mit Spannung erwarteten Vortrag zum Thema „Karriere im Seniorenheim: Fakt oder Fiktion?“ halten.

Geöffnet hat die Karrieremesse „Chance“ am Sonntag, 29. Januar 2017 von 10 bis 17 Uhr und am Montag von 9 bis 16 Uhr. Der Eintritt kostet drei Euro, mit Ermäßigung sind es nur zwei Euro.

09.12.2016 | Seniorentreff Annerod, Es weihnachtet in Annerod

08.12.2016 | Weihnachtsbasar im Seniorenzentrum

30.11.2016 | Firmen spenden für Anneröder Wehr über 11.000Euro

30.11.2016 | Seniorenbeirat ist bereit

29.11.2016 | Anneröder Ehepaar ist bereit

Pflege-Spezial

23.01.2020 | Leben mit Behinderung

In Deutschland leben etwa 9,4 % der Bevölkerung mit einer Behinderung. Das Leben mit einer Behinderung stellt besondere Anforderungen an die Wohnsituation der Betroffenen und wird auf Grund der persönlichen Gegebenheiten unterschiedlich gehandhabt. Je nach Grad und Art der Behinderung, sowie der persönlichen Präferenz, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wie Menschen mit einer Behinderung leben können.
Im Wesentlichen kann man zwei Wohnformen unterscheiden: ambulant betreutes oder stationäres Wohnen.

Menschen mit Behinderung, die in ihren eigenen vier Wänden leben, sind oft auf Unterstützung angewiesen. Häufig werden Sie von Familienmitgliedern, Freunden oder einem Pflegedienst ambulant betreut. Mit modernen Techniken kann die Pflege stark unterstütz werden. Ein Beispiel wäre der Fortschritt in der Sprachsteuerung von technischen Geräten und Hilfsmitteln.

Eine weitere Form des behindertengerechten Wohnens bieten Wohngruppen oder Pflegeheime. Die Räumlichkeiten in solchen Einrichtungen sind barrierefrei eingerichtet und sind deshalb sehr interessant für relativ selbständige Menschen mit Behinderung. Zudem ist in Pflegeheimen und Wohngruppen die ständige Betreuung von geschultem Fachpersonal gewährleistet.

In beiden der genannten Wohnformen sind die Bewohner mit Behinderung meist auf intensive Pflege angewiesen. Um diese zu jeder Zeit zu gewährleisten, ist ein starker Partner wie Mediq Deutschland erforderlich. In enger Zusammenarbeit mit allen an der Therapie beteiligten Personen, ist es unser Ziel, eine Umgebung zu schaffen, in der die Betroffenen ein möglichst barrierefreies Leben führen können. Der Mensch steht dabei im Mittelpunkt all unserer Aktivitäten.

Rollstuhl Frau

WAS BEDEUTET DIE VERSORGUNG VON MENSCHEN MIT BEHINDERUNGEN GENAU?

  • Unsere Dienstleistungen und Angebote unterstützen die individuelle Lebensentwicklung und -entfaltung.
  • Die Reduzierung der Barrieren steht für uns im Vordergrund. So kann eine gleichberechtigte Teilnahme am Leben gewährleistet werden.
  • Die Versorgung (Enterale und parenterale Ernährung, Tracheostoma, Stoma, Wunde) darf nicht Lebensinhalt sein, sondern Hilfsmittel zu einem möglichst gleichberechtigten Leben.
  • Wir respektieren die individuellen Bedürfnisse und orientieren uns weitgehend an den normalen Lebensbedingungen.
  • Wir respektieren die Eigenverantwortung und das Recht auf Selbstbestimmung.
  • Wir begleiten und ergänzen. Wir fördern ohne zu überfordern.
  • Wir schulen, um zu befähigen und stellen Arbeitshilfen für verschiedene Therapiebereiche zur Verfügung.

WIR ARBEITEN NICHT FÜR SIE, SONDERN MIT IHNEN.

Die Mediq Deutschand Fachkräfte – examinierte Pflegekräfte mit speziellen Zusatzqualifikationen – stehen allen Beteiligten mit Rat und Tat zur Seite. Speziell geschult, verfügen sie über ein großes medizinisches Fachwissen und bieten Menschen mit Behinderung und deren Angehörigen entsprechende Unterstützung an.

Kostenlose Service-Nummer
0 800-33 44 800
www.mediq.de

02.12.2019 | Jetzt wird`s weihnachtlich!

„Alle Jahre wieder“ ertönt zur Weihnachtszeit in den Alloheim-Senioreneinrichtungen Weihnachtsmusik. Dazu riecht es nach leckeren Plätzchen, Kerzenwachs und Tannengrün. Es wird gemeinsam gebastelt, dekoriert und gesungen. Besonders die Musik spielt in der Weihnachtszeit eine große Rolle. Musik öffnet die Herzen der Bewohner und alte Erinnerungen werden geweckt. Für viele wirkt die Musik beruhigend, für manche aber auch belebend. Durch Musik wird nachweislich das Gedächtnis trainiert und sogar Demenzkranke, die sonst nur noch wenig reden, singen mit. „Mit Musik geht manches besser“ trifft demnach besonders für Demenzkranke zu. Alt bekannte Lieder aus der Kindheit und Jugend, kommen bei den Bewohnern grundsätzlich besser an als Lieder aus den aktuellen Charts.

So lecker kann Weihnachten mit Trinknahrung sein

Vor allem Bewohner, die aufgrund von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen hochkalorische Trinknahrung zu sich nehmen müssen, sollten das Weihnachtsfest ohne Einschränkungen genießen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen das Rezept für Apfel-Zimt-Muffins mit Cenaman Trinknahrung vorstellen. Die Cenaman Trinknahrung ist vielseitig einsetzbar und kann problemlos in die normale Nahrung integriert werden. Bereiten Sie die Apfel-Zimt-Muffins für den Besuch in der Pflegeeinrichtung vor und versüßen Sie sich und Ihren Angehörigen den Besuch.

Zutaten für 12 Muffins
220 g Mehl, 2 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 ¼ TL Natron, 80 g Butter, 200 ml Cenaman drink energy 2.0 Vanille (1 Flasche), 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker, 12 Papierförmchen

Zubereitung
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Zucker und 1/4 TL Zimt bestreuen. Mehl, restlichen Zucker, Natron, weiche Butter, Ei, Cenaman drink energy 2.0 Vanille, Vanillinzucker miteinander verrühren, mit der Apfelmischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen. Den Teig in die Förmchen füllen. Den restlichen Zucker mit Zimt mischen und über den Muffins verteilen. Danach im Ofen etwa 18 Minuten backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und noch etwa fünf Minuten in der Form ruhen lassen. Herausnehmen und servieren.
Für die Dekoration
Die Muffins leicht mit Puderzucker bestäuben. Für den perfekten Genuss empfehlen wir dazu eine Kugel Vanilleeis und Sahne. Einen Apfel in Scheiben schneiden und aufgefächert auf dem Teller als Dekoration platzieren.

Nährwertangaben
kcal/kj pro Muffin: 214/895
kcal/kj Gesamt: 2.568 / 10.740
Eiweiß in g pro Muffin: 214/895
Eiweiß in g Gesamt: 2.568 / 10.740
Kohlenhydrate in g pro Muffin: 33,5
Kohlenhydrate in g Gesamt: 402
Fett in g pro Muffin: 7,1
Fett in g Gesamt: 85,2

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit sowie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Sie haben Interesse an weiteren leckeren Rezepten mit Cenaman Drink, dann wenden Sie sich an das Pflegepersonal oder den zuständigen Mediq Deutschland Mitarbeiter. Wir unterstützt die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen mit vielen Ideen, um gemeinsam die Lebensqualität zu verbessern.

Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de

Muffins