Pflege-Spezial

Seniorenzentrum AGO Piesport

Steingasse 38 | 54498 Piesport | 06507 7048-0

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

31.07.2019 | Großes Sommerfest im Seniorenzentrum

Residenz feierte mit buntem Unterhaltungsprogramm und Zirkus-Attraktionen

PIESPORT. Zirkusvorführungen, viel Musik, Showeinlagen und allerbeste Laune bestimmten jetzt im Alloheim Seniorenzentrum „AGO Piesport“ den Tag. Zum Sommerfest der Einrichtung hatte das Team um Einrichtungsleiterin Lisa Graf ein großes Unterhaltungsprogramm organisiert, das die Besucher aller Altersklassen merklich begeisterte.

„Unser Sommerfest stand ganz unter dem Motto ,Zirkus-Attraktionen‘ und war ein voller Erfolg“, freut sich Einrichtungsleiterin Lisa Graf. Ganz nah und ansprechbar für die Gäste aller Altersklassen waren die Künstler und Artisten des Zirkus „Romantico“, der mit tosendem Applaus für seine Vorführungen belohnt wurde. Ob Comedy, Kunststücke mit Bällen, Messerwerfen und Balanceattraktionen – in der Piesporter Steingasse konnte man das gesamte Programm der Zirkusshow hautnah erleben.

Auch das Küchenteam hatte diverse Leckereien wie Steaks, Würstchen und Salate für die Sommerfest-Besucher und Bewohner frisch zubereitet. Parallel dazu veranstaltete die Einrichtung eine „Eisflatrate“-Aktion, bei der man für einen geringen Betrag so viel Eis essen konnte, wie man wollte. Die Erträge daraus – immerhin 270 Euro – werden an den Malteser Hilfsdienst in Piesport gespendet.
Musikalisch hielt Klaus Ell das Zepter fest in der Hand. Seine breite Musikauswahl sorgte für gute Laune und begeisterte alle Altersklassen.

„Wir bedanken uns herzlich bei unseren Gästen, den Artisten, Musikern und Künstlern für diesen wunderschönen Tag“, sagt Lisa Graf, „unsere Mitarbeiter, Gäste und Senioren hatten sehr viel Spaß und werden sicher noch lange mit Freude an dieses großartige Sommerfest denken.“

Sommerfest

06.05.2019 | Arbeit mit Herz zum Wohle der Menschen

11.04.2019 | Kinder-Osteraktion im Alloheim

03.04.2019 | Rückblick auf die Modenschau im Seniorenzentrum

PIESPORT. Frühjahrsmode für Senioren stand am 29. März im Fokus einer Veranstaltung des Seniorenzentrums „AGO „Piesport“. Ab 10:00 Uhr zeigte die Einrichtung in der Steingasse seniorengerechte und modische Kleidungsstücke mit Unterstützung des Modetaxis „Deku Moden“.

„Wir wollen mit diesem Service unseren Bewohnern und allen Senioren die Möglichkeit geben, stressfrei und in gewohnter Umgebung einkaufen zu gehen“, sagt Einrichtungsleiterin Rosi Piazza. Zu diesem Zweck wurde das Foyer der Einrichtung am 29. März ab 10 Uhr durch das Modetaxi „Deku Moden“ in eine Boutique verwandeln: ¬ mit reich bestückten Kleiderständern, vielfältiger Modeauswahl und natürlich einem breiten Angebot an Accessoires wie Schals oder Modeschmuck. „Wir helfen je nach Bedarf den Senioren natürlich auch bei der Anprobe“, sagt Rosi Piazza, „in lockerer Atmosphäre und völlig ohne Zwang kann man stöbern oder sich fachkundig beraten lassen.“

Highlight des Tages war die Modenschau, die die schöne Mode von „Deku Moden“ zeigten.

21.02.2019 | Fetzige Faschingsparty im “AGO Piesport”

23.01.2019 | Tierische Bewohner

12.12.2018 | Wichteln gegen die Einsamkeit

29.11.2018 | Herzliche Einladung zum Adventsbasar

22.11.2018 | Gemeinsam die Weihnachtszeit einläuten

15.11.2018 | Tolle Stimmung beim Oktoberfest im Seniorenzentrum

25.10.2018 | Senioren treffen sich im AGO Peisport

27.09.2018 | Ein kultureller Nachmittag für die ältere Generation

24.09.2018 | Kaiserin „Sissi“ zu Besuch in der Seniorenresidenz AGO Piesport

Piesport. Kaiserin „Sissi“ feiert in diesem Jahr gleich zwei Jubiläen: Am 10. September jährt sich der Todestag von Elisabeth von Österreich und Königin von Ungarn zum 120. Mal. Nur wenige Tage später, am 23. September, wäre „Sissi“-Schauspielerin Romy Schneider 80 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass veranstaltet die Seniorenresidenz AGO Piesport am 24.09.2018 ab 15:00 Uhr einen großen Kinonachmittag. Alle Interessierten sind herzlich zu der Filmvorführung des bekannten „Sissi“-Films eingeladen.

„Ich habe die Prinzessin nicht gespielt – ich war die Prinzessin“, sagte Romy Schneider einmal in einem Interview über ihre Rolle als Elisabeth von Österreich und Ungarn. Die Film-Trilogie über das Leben der späteren Kaiserin gehört bis heute zu den erfolgreichsten deutschsprachigen Filmproduktionen. Die Liebesbeziehung zwischen „Sissi“ und ihrem Franz, gespielt von Karl-Heinz Böhm eroberte nach der Uraufführung am 21. Dezember 1955 die deutschen und österreichischen Kinos – und die Herzen der Zuschauer. Mit glamourösen, weit ausgestellten Kleidern, und prächtigen Frisuren machte dann Romy Schneider alias „Sissi“ Kaiserin Elisabeth zum fortwährenden Mythos: „Der romantische Heimatfilm ‚Sissi’ gehört zu den bekanntesten Klassikern der Filmgeschichte“, sagt Einrichungsleiterin Rosi Piazza, „viele unserer Bewohner verbinden eigene Erinnerungen und Erlebnisse mit der berühmten Romanze zwischen Sissi und Franz.“

Auch wenn die Charaktere der Kaiserin von Österreich und Romy Schneider wohl sehr unterschiedlich gewesen sein dürften, zeigen die Leben der zwei Frauen einige Parallelen: So mussten beide schwere Schicksalsschläge erdulden, erlebten den Tod eigener Kinder und hatten mit ernsthaften gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

„Kaiserin ‚Sissi’ ist eine tragische Figur – sowohl als die historische Person Elisabeth von Ungarn, als auch als Filmrolle, die das Leben der Schauspielerin Romy Schneider maßgeblich prägte“, sagt Rosi Piazza. Um ein Stück des kaiserlichen Glanzes wieder aufleben zu lassen und sich von der Romanze zwischen Franz und „Sissi“ mitreißen zu lassen, veranstaltet die Seniorenresidenz AGO Piesport am 24. September einen großen Filmnachmittag. Ab 15:00 Uhr wird Karl-Heinz Böhm sich im ersten Film der „Sissi“-Trilogie um die Gunst der wunderschönen Prinzessin aus Bayern bemühen. Alle Angehörigen, Freunde und interessierten Bürger der Region sind herzlich dazu eingeladen, sich gemeinsam mit den Bewohnern der Einrichtung von diesem klassischen Liebesfilm verzaubern zu lassen. Für das leibliche Wohl ist selbstverständlich bestens gesorgt: Neben Kaffee und Kuchen sorgen gekühlte nicht-alkoholische Getränke für gemütliches Ambiente.

Los geht’s am 24. September ab 15:00 Uhr in der Seniorenresidenz AGO Piesport, Steingasse 38. Der Veranstaltungsort ist selbstverständlich barrierefrei zu erreichen. „Wir hoffen auf viele Gäste in unserer Einrichtung“, sagt Rosi Piazza, „unsere Senioren freuen sich bereits jetzt auf einen stimmungsvollen Kinonachmittag voller Romantik und Erinnerung.“

21.06.2018 | Herzliche Einladung zum Erdbeerfest

05.04.2018 | Boys Day: Berufsorientierung für Jungs

01.03.2018 | Karnevalsverein Mir sen’se Piepsort 1927 e.V.

22.02.2018 | Kunterbunte Fastnachtsfeier im Seniorenzentrum Piesport

11.01.2018 | Viele Geschenke für alleinstehende Senioren

21.12.2017 | Kreativität kennt kein Alter

21.12.2017 | Nikolaus im AGO Piesport

29.11.2017 | Vielseitiges Adventsprogramm im Seniorenzentrum AGO Piesport

PIESPORT. Den Auftakt zu einem breiten Adventsprogramm im AGO Seniorenzentrum Piesport bildet am 3. Dezember ein bunter Adventsmarkt. Aber auch für die folgenden Adventstage hat die Einrichtung viel für Besucher und Musikinteressierte vorbereitet.

An zahlreichen Ständen offerieren beim Adventsmarkt verschiedene Anbieter Arbeiten aus unterschiedlichen Materialien oder auch Produkte zum Genießen. Wer das Individuelle und Besondere liebt, kann sich hier von künstlerischer Kreativität und den schönen Dingen des Lebens verzaubern lassen. Unterschiedliche Kunsthandwerke, „anziehende“ Dinge wie Schmuck und florale Kunst, Strickwaren, Weihnachtsgestecke, ein Pralinenstand oder auch Handgemachtes von Reinhold Hartmann, der Bewohner der Einrichtung ist ¬all das kann man am 3. Dezember ab 14 Uhr in der Steingasse 38 entdecken. Ein weiterer Höhepunkt des Tages: Um 15.30 Uhr lädt der Musikverein Rapperath die Gäste zu einem festlichen Konzert ein.
Auch gastronomisch will das Team um Einrichtungsleiterin Rosi Piazza die Besucher verwöhnen. Küchenchef Volker Welter hat nicht nur Glühwein, Plätzchen, Kaffee und Kuchen vorbereitet, sondern wird auch frische Waffeln anbieten.

Eine Woche später, am 2. Advent, lädt die Einrichtung ab 15.00 Uhr zum Adventskaffee ein. Begleiten wird den Tag der Frauenchor aus Piesport, der zahlreiche festliche Gesänge präsentieren wird.
Am 3. Advent wird dann der Künstler Udo Krebs ab 15 Uhr zum Stelldichein bitten und mit seinen festlichen Gesängen für die entsprechende vorweihnachtliche Stimmung sorgen.

„Unser Adventsprogramm beginnend mit dem Markt am 3. Dezember ist eine gute Gelegenheit, um entweder Ideen und Anregungen für Geschenke zu bekommen, aber auch, wenn man sich selbst mit etwas Schönem beschenken oder inspirieren lassen möchte“, sagte Rosi Piazza, „schon jetzt sind wir uns aber sicher, dass wir mit unserem bunten Dezember-Programm für viele schöne Stunden bei den Bürgern und Bewohnern sorgen und als ein sehr offenes Haus von der Bevölkerung wahrgenommen werden.“

24.11.2017 | Kurzzeitpflege-Plätze schon jetzt reservieren

23.11.2017 | Viele Kinder bei der Martinsfeier im AGO Piesport

20.11.2017 | Andere glücklich machen

16.11.2017 | Bayrisches Oktoberfest im AGO Piesport

23.08.2017 | Eisflatrate: Erlöse werden gespendet

18.08.2017 | Eis-Flatrate in Seniorenresidenz

18.07.2017 | Mitten im Leben wohnen

16.06.2017 | Sommerfest mit vielen Gästen

09.06.2017 | Geselligkeit wiurd groß geschrieben

02.06.2017 | Nach dem Krankenhaus in die Kurzzeitpflege

27.05.2017 | Wohnen wo andere Urlaub machen

19.05.2017 | Erfahrungen sammeln in Pflegeberufen

12.05.2017 | Miteinander füreinander, die AGO- “Engel”

05.05.2017 | Kursreihe in Sachen Demenz: “Begleitung im Andersland”

28.04.2017 | Alzheimer-Demenz – Definition, Diagnose, Behandlung

21.04.2017 | Trierischer Volksfreund, 21.04.2017: Vortragsreihe Demenz: Begleitung im Andersland

Pflege-Spezial

02.12.2019 | Jetzt wird`s weihnachtlich!

„Alle Jahre wieder“ ertönt zur Weihnachtszeit in den Alloheim-Senioreneinrichtungen Weihnachtsmusik. Dazu riecht es nach leckeren Plätzchen, Kerzenwachs und Tannengrün. Es wird gemeinsam gebastelt, dekoriert und gesungen. Besonders die Musik spielt in der Weihnachtszeit eine große Rolle. Musik öffnet die Herzen der Bewohner und alte Erinnerungen werden geweckt. Für viele wirkt die Musik beruhigend, für manche aber auch belebend. Durch Musik wird nachweislich das Gedächtnis trainiert und sogar Demenzkranke, die sonst nur noch wenig reden, singen mit. „Mit Musik geht manches besser“ trifft demnach besonders für Demenzkranke zu. Alt bekannte Lieder aus der Kindheit und Jugend, kommen bei den Bewohnern grundsätzlich besser an als Lieder aus den aktuellen Charts.

So lecker kann Weihnachten mit Trinknahrung sein

Vor allem Bewohner, die aufgrund von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen hochkalorische Trinknahrung zu sich nehmen müssen, sollten das Weihnachtsfest ohne Einschränkungen genießen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen das Rezept für Apfel-Zimt-Muffins mit Cenaman Trinknahrung vorstellen. Die Cenaman Trinknahrung ist vielseitig einsetzbar und kann problemlos in die normale Nahrung integriert werden. Bereiten Sie die Apfel-Zimt-Muffins für den Besuch in der Pflegeeinrichtung vor und versüßen Sie sich und Ihren Angehörigen den Besuch.

Zutaten für 12 Muffins
220 g Mehl, 2 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 ¼ TL Natron, 80 g Butter, 200 ml Cenaman drink energy 2.0 Vanille (1 Flasche), 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker, 12 Papierförmchen

Zubereitung
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Zucker und 1/4 TL Zimt bestreuen. Mehl, restlichen Zucker, Natron, weiche Butter, Ei, Cenaman drink energy 2.0 Vanille, Vanillinzucker miteinander verrühren, mit der Apfelmischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen. Den Teig in die Förmchen füllen. Den restlichen Zucker mit Zimt mischen und über den Muffins verteilen. Danach im Ofen etwa 18 Minuten backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und noch etwa fünf Minuten in der Form ruhen lassen. Herausnehmen und servieren.
Für die Dekoration
Die Muffins leicht mit Puderzucker bestäuben. Für den perfekten Genuss empfehlen wir dazu eine Kugel Vanilleeis und Sahne. Einen Apfel in Scheiben schneiden und aufgefächert auf dem Teller als Dekoration platzieren.

Nährwertangaben
kcal/kj pro Muffin: 214/895
kcal/kj Gesamt: 2.568 / 10.740
Eiweiß in g pro Muffin: 214/895
Eiweiß in g Gesamt: 2.568 / 10.740
Kohlenhydrate in g pro Muffin: 33,5
Kohlenhydrate in g Gesamt: 402
Fett in g pro Muffin: 7,1
Fett in g Gesamt: 85,2

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit sowie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Sie haben Interesse an weiteren leckeren Rezepten mit Cenaman Drink, dann wenden Sie sich an das Pflegepersonal oder den zuständigen Mediq Deutschland Mitarbeiter. Wir unterstützt die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen mit vielen Ideen, um gemeinsam die Lebensqualität zu verbessern.

Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de

Muffins

01.10.2019 | Demenz – wenn das Herz liebt, aber der Kopf vergisst

Demenz beginnt oft schleichend und sowohl Betroffene als auch Angehörige merken es zunächst nicht oder wollen nicht wahr haben, dass sich etwas verändert. Doch was bedeutet Demenz und wie geht man am besten mit demenzkranken Menschen um?
Ein Demenzkranker durchläuft oft verschiedene Stadien. Im frühen Stadium sieht es bei den Betroffenen eher wie eine Art Altersvergesslichkeit aus. Auch der Orientierungssinn kann nachlassen. Schreitet die Erkrankung weiter voran, haben die Betroffenen zunehmend Schwierigkeiten, sich neue Informationen zu merken, sich zu konzentrieren und Zusammenhänge zu erkennen. Sie vergessen wichtige Ereignisse aus ihrer Vergangenheit. Das kann für Angehörige besonders schmerzhaft sein, z.B. dann wenn sich der Erkrankte nicht mehr daran erinnern kann, dass er verheiratet ist.
Angehörige müssen umdenken
Im späten Stadium leiden die Betroffenen unter starken Stimmungsschwankungen. Es kann vorkommen, dass sie stundenlang aus dem Fenster starren. Viele verhalten sich ganz plötzlich aggressiv, obwohl sie es gar nicht so meinen. So ein Verhalten sollte man nicht als persönlichen Angriff auffassen.

Demenz01

Foto: Edler von Rabenstein – Adobe Stock

Demenzkranke können im späten Stadium oft die Signale ihres Körpers nicht mehr deuten und schaffen es z.B. nicht rechtzeitig ihre Blase zu leeren. Aber auch das Essverhalten ändert sich. Es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass Menschen mit Demenz nicht mehr genügend Nahrung zu sich nehmen, was nicht selten zu einer Unter- bzw. Mangelernährung führen kann. Oftmals hilft nur gutes Beobachten um festzustellen, warum zu wenig gegessen oder die Nahrungkomplett verweigert wird. Mediq Deutschland hilft den Mitarbeiter/-innen von Alloheim dabei, die Gründe einer Essensverweigerung herauszufinden und bietet eine Auswahl geeigneter Zusatznahrungen an, die das Nährstoffdefizit ausgleichen und den Ernährungsstatus deutlich verbessern. Aber auch wenn es aufgrund der Demenz zu einer Inkontinenz kommt, steht Mediq Deutschland zur Seite und berät zu den geeigneten Produkten.
Neben einem veränderten Essverhalten und einer möglichen Inkontinenz fällt es Demenzkranken oft schwer, Worte oder gar Sätze zu bilden. Sie reden deswegen kaum noch. Das heißt aber nicht, dass man nicht mehr mit dem Betroffenen kommunizieren kann. Es ist wichtig weiterhin normal mit ihnen zu reden. Dabei ist es hilfreich, einfache Sätze zu bilden und den Blickkontakt aufrechtzuerhalten. Angehörige sollten akzeptieren, dass eineDiskussion über Sachfragen – wann ist was passiert? – wenig Sinn macht. Viel wichtiger ist es bei der Kommunikation eine gute Beziehung aufrechtzuerhalten. Was immer bleibt, ist der Weg über die Emotionen. Viele reagieren sehr sensibel auf Berührungen und Mimik. Vertraute Gerüche können ebenso ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Demenz ist in den meisten Fällen ein normaler Prozess des Alterns, kann aber auch schon in jungen Jahren auftreten. In jedem Stadium ist es wichtig, die Würde des Betroffenen nicht zu verletzen. Angehörige sollten darauf achten, die nachlassenden Fähigkeiten des Demenzkranken nicht zu kritisieren und die Entwicklung genau zu beobachten, um zu wissen, welche Aufgaben Sie ihm noch anvertrauen können.
Interessierte können sich darüber hinaus genauer auf der Webseite von Mediq Deutschland über die Therapiemöglichkeiten beiMangelernährung aufgrund von Demenz informieren oder auch gerne persönlichen Kontakt mit dem Unternehmen suchen.
Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de