Pflege-Spezial

Seniorenzentrum „Pries”

Andersenweg 10 | 24159 Kiel | 0431 39949-0

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Seniorenzentrum „Pries”

Datum Uhrzeit | Treffpunkt Veranstaltung Informationen zur Veranstaltung
Mittwoch,
22.01.20
15:00 Uhr
im Festsaal im Untergeschoss
Neuzugangsbegrüßungstafel An diesem Tag begrüßen wir unsere neuen Bewohner/innen aus den Monaten Dezember/Januar beim Kaffee, Sekt , Torte und Unterhaltungsprogramm werden wir unsere Neulinge begrüßen.
Donnerstag,
23.01.20
13:00 Uhr
Im Haus.
Modeservice Hering (Ausverkauf) An diesem Tag besucht uns der Modeservice Hering mit einem Sonderverkauf von Schuhe und Kleidung. Viele Schnäppchen sind dabei.
Sonntag,
26.01.20
11:00 Uhr
im Haus
Winterbasar Da unser Weihnachtsbasar wegen Krankheit leider ausfiel, bieten wir unseren Bewohnern im neuen Jahr ein Winterbasar mit liebevollen gebastelten Kleinigkeiten an. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Mittwoch,
29.01.20
14:30 Uhr
im Festsaal im Untergeschoss
Geburtstagstafel An diesem Tag werden wir unsere Geburtstagsbewohner beim Kaffee, Torte und Sekt und ein nettes Unterhaltungsprogramm begrüßen. Der Pastor und die Ehrenamtliche Frau Keller werden dieses Programm unterstützen.
Montag,
03.02.20
19:00 Uhr
Seniorenzentrum Pries, Speisensaal
Begleitung im Andersland - Kostenfreie Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz WÖRHEIDE Konzepte bietet in Kooperation mit dem Seniorenzentrum Pries eine spezielle Kursreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz an. In einer überschaubaren, in sich geschlossenen Gruppe werden dabei Informationen vermittelt und entlastende Gespräche geführt. Am 03.02. um 19:00 Uhr geht es los.

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

14.12.2019 | Wichteln gegen die Einsamkeit

23.08.2018 | Bewohner-Olympiade im Seniorenzentrum Pries

Am Donnerstag, dem 23.08.2018, war es endlich soweit. Die alljährliche Bewohner-Olympiade fand wieder in unserem Haus statt.

Die Bewohner haben sich schon Tage vorher auf dieses Ereignis gefreut. Haben fleißig bei den Vorbereitungen geholfen. Sei es beim Häkeln für die schönen Bänder der Punktekarte oder beim Basteln der Urkunden – jeder hatte seine kleine Aufgabe.

Die Spiele wurden im Erdgeschoss in der Nähe des Haupteingangs aufgebaut. Hierfür hatten sich unsere Mitarbeiterinnen der Sozialen Betreuung fünf tolle Wettbewerbe ausgedacht. Angefangen beim Dartspiel, über ein anspruchsvolles Kegeln ging es weiter zum Erdbeeren-Angeln. Danach wurde es noch einmal richtig sportlich beim Tore schießen, bis der Wettbewerb schließlich beim Erbsenbad endete.

Bei allen Stationen konnten die Bewohner zahlreiche Punkte sammeln.

Jeder Bewohner wurde motiviert, an den Spielen teil zu nehmen. Immerhin waren wieder tolle Preise zu gewinnen: der 1. Platz, ein Gutschein für ein Restaurantbesuch sowie weitere interessante Preise erhöhten die Motivation der Teilnehmer spürbar.

Unsere Bewohner hatten mit viel Ehrgeiz jedes Spiel mitgemacht. Man spürte schon, dass viele den Willen hatten, auch zu gewinnen.

Diesmal ist das Treppchen komplett in weiblicher Hand geblieben:

Platz 3 belegte Frau G., Platz 2 erreichte Frau S. und unsere neue Nummer 1 ist Frau P.

Wir gratulieren allen Gewinnern und freuen uns schon darauf im nächsten Jahr wieder eine so fröhliche und bunte Olympiade mit ihnen zu Veranstalten.

17.03.2018 | In der Pflege kann man Gutes und Sinnvolles tun

01.03.2018 | Aktion „Regionales Engagement liegt uns am Herzen“

Unsere Kooperationspartner liegen uns am Herzen. Schon über einen längeren Zeitraum können Sie daher im Eingangsbereich unserer Residenz auf einer Informationstafel über sich und Ihr Unternehmen informieren. Gerne möchten wir an dieser Stelle noch einmal im Rahmen der Aktion „Regionales Engagement liegt uns am Herzen“ auf unsere Partner vor Ort hinweisen:

Logo Regionales Engagement liegt uns am Herzen
Link zu unseren Partner

Ihr Team des Seniorenzentrum „Pries“ in Kiel

20.12.2017 | Endspurt beim Wichteln gegen die Einsamkeit

15.11.2017 | Spendenübergabe nach Eis-Flatrate: Hospiz Initiative Kiel erhält 630 Euro vom Alloheim Seniorenzentrum

KIEL. Die Kinder erinnerte es an das Märchen „Tischlein deck‘ Dich“, die Erwachsenen waren mehr als begeistert: Rund 150 Gäste nahmen an der kürzlich veranstalteten Eis-Flatrate-Aktion des Seniorenzentrums „Kiel-Pries“ teil, bei dem die Eisbecher niemals leer wurden. Für einen geringen Beitrag konnte man einen Tag lang so viel Eis essen, wie man mochte. Die Erträge wurden jetzt an die Hospiz Initiative e.V. gespendet.

Mit der Idee des „Flatrate-Eis-Genusses“ wollte das Seniorenzentrum nicht nur alle großen und kleinen Eis-Liebhaber der Region verführen; es ging auch darum, Geld zu sammeln. Die Erträge in Höhe von 630 Euro spendet das Team der Residenz jetzt an die die Hospiz Initiative. „Die Eisflatrate fand unter dem Motto „Wir versüßen Ihnen das Urlaubsende“ bei strömenden Regen statt“, sagt Einrichtungsleiterin Elke Welter, „trotzdem haben wir es geschafft, rund 150 Gäste an dem Tag begrüßen zu können. Das war schon toll!“
Mit großer Freude nahm dann auch die Anja Haase, Koordinatorin des Ambulanten Hospizdienstes, die Spende entgegen, die Elke Welter persönlich übergab. Seit Anfang des Jahres haben alle Kieler Häuser der Alloheim-Gruppe mit der Hospiz-Initiative e.V. eine Kooperation, in der intensiv in der täglichen Palliativ-Arbeit kooperiert wird.
Bundesweit veranstalten die zur Alloheim-Gruppe gehörenden Residenzen jedes Jahr die Eis-Flatrate-Tage für den guten Zweck und verteilen im Zuge dessen gleich mehrere Tonnen Eiscreme in allen Standorten.

Spendenübergabe nach Eis-Flatrate: Hospiz Initiative Kiel erhält 630 Euro vom Alloheim Seniorenzentrum

Bild: (V.l.n.r.): Elke Welter (Residenzleitung) mit Claudia Kreuzer (PDL) Anja Haase (Koordinatorin Ambulanter Hospizdienst), Patrick Quandt (Qualitätsbeauftragter) und Teamleiterin Jutta Albrecht.

05.07.2017 | Flower Power bei den Senioren

08.06.2017 | Elke Welter ist neue Residenzleitung im Seniorenzentrum “Pries” in Kiel

Pflege-Spezial

02.12.2019 | Jetzt wird`s weihnachtlich!

„Alle Jahre wieder“ ertönt zur Weihnachtszeit in den Alloheim-Senioreneinrichtungen Weihnachtsmusik. Dazu riecht es nach leckeren Plätzchen, Kerzenwachs und Tannengrün. Es wird gemeinsam gebastelt, dekoriert und gesungen. Besonders die Musik spielt in der Weihnachtszeit eine große Rolle. Musik öffnet die Herzen der Bewohner und alte Erinnerungen werden geweckt. Für viele wirkt die Musik beruhigend, für manche aber auch belebend. Durch Musik wird nachweislich das Gedächtnis trainiert und sogar Demenzkranke, die sonst nur noch wenig reden, singen mit. „Mit Musik geht manches besser“ trifft demnach besonders für Demenzkranke zu. Alt bekannte Lieder aus der Kindheit und Jugend, kommen bei den Bewohnern grundsätzlich besser an als Lieder aus den aktuellen Charts.

So lecker kann Weihnachten mit Trinknahrung sein

Vor allem Bewohner, die aufgrund von ernährungsbedingter Mangelerscheinungen hochkalorische Trinknahrung zu sich nehmen müssen, sollten das Weihnachtsfest ohne Einschränkungen genießen können. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen das Rezept für Apfel-Zimt-Muffins mit Cenaman Trinknahrung vorstellen. Die Cenaman Trinknahrung ist vielseitig einsetzbar und kann problemlos in die normale Nahrung integriert werden. Bereiten Sie die Apfel-Zimt-Muffins für den Besuch in der Pflegeeinrichtung vor und versüßen Sie sich und Ihren Angehörigen den Besuch.

Zutaten für 12 Muffins
220 g Mehl, 2 kleine Äpfel, 1 TL Zimt, 1 ¼ TL Natron, 80 g Butter, 200 ml Cenaman drink energy 2.0 Vanille (1 Flasche), 1 Ei, 1 Pck. Vanillinzucker, 12 Papierförmchen

Zubereitung
Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und in kleine Würfel schneiden. Mit 1 EL Zucker und 1/4 TL Zimt bestreuen. Mehl, restlichen Zucker, Natron, weiche Butter, Ei, Cenaman drink energy 2.0 Vanille, Vanillinzucker miteinander verrühren, mit der Apfelmischung zu einem glatten Teig verarbeiten. Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen. Papierförmchen auf dem Muffinblech verteilen. Den Teig in die Förmchen füllen. Den restlichen Zucker mit Zimt mischen und über den Muffins verteilen. Danach im Ofen etwa 18 Minuten backen. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und noch etwa fünf Minuten in der Form ruhen lassen. Herausnehmen und servieren.
Für die Dekoration
Die Muffins leicht mit Puderzucker bestäuben. Für den perfekten Genuss empfehlen wir dazu eine Kugel Vanilleeis und Sahne. Einen Apfel in Scheiben schneiden und aufgefächert auf dem Teller als Dekoration platzieren.

Nährwertangaben
kcal/kj pro Muffin: 214/895
kcal/kj Gesamt: 2.568 / 10.740
Eiweiß in g pro Muffin: 214/895
Eiweiß in g Gesamt: 2.568 / 10.740
Kohlenhydrate in g pro Muffin: 33,5
Kohlenhydrate in g Gesamt: 402
Fett in g pro Muffin: 7,1
Fett in g Gesamt: 85,2

Wir wünschen Ihnen einen guten Appetit sowie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

Sie haben Interesse an weiteren leckeren Rezepten mit Cenaman Drink, dann wenden Sie sich an das Pflegepersonal oder den zuständigen Mediq Deutschland Mitarbeiter. Wir unterstützt die Pflegekräfte in den Pflegeeinrichtungen mit vielen Ideen, um gemeinsam die Lebensqualität zu verbessern.

Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de

Muffins

01.10.2019 | Demenz – wenn das Herz liebt, aber der Kopf vergisst

Demenz beginnt oft schleichend und sowohl Betroffene als auch Angehörige merken es zunächst nicht oder wollen nicht wahr haben, dass sich etwas verändert. Doch was bedeutet Demenz und wie geht man am besten mit demenzkranken Menschen um?
Ein Demenzkranker durchläuft oft verschiedene Stadien. Im frühen Stadium sieht es bei den Betroffenen eher wie eine Art Altersvergesslichkeit aus. Auch der Orientierungssinn kann nachlassen. Schreitet die Erkrankung weiter voran, haben die Betroffenen zunehmend Schwierigkeiten, sich neue Informationen zu merken, sich zu konzentrieren und Zusammenhänge zu erkennen. Sie vergessen wichtige Ereignisse aus ihrer Vergangenheit. Das kann für Angehörige besonders schmerzhaft sein, z.B. dann wenn sich der Erkrankte nicht mehr daran erinnern kann, dass er verheiratet ist.
Angehörige müssen umdenken
Im späten Stadium leiden die Betroffenen unter starken Stimmungsschwankungen. Es kann vorkommen, dass sie stundenlang aus dem Fenster starren. Viele verhalten sich ganz plötzlich aggressiv, obwohl sie es gar nicht so meinen. So ein Verhalten sollte man nicht als persönlichen Angriff auffassen.

Demenz01

Foto: Edler von Rabenstein – Adobe Stock

Demenzkranke können im späten Stadium oft die Signale ihres Körpers nicht mehr deuten und schaffen es z.B. nicht rechtzeitig ihre Blase zu leeren. Aber auch das Essverhalten ändert sich. Es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass Menschen mit Demenz nicht mehr genügend Nahrung zu sich nehmen, was nicht selten zu einer Unter- bzw. Mangelernährung führen kann. Oftmals hilft nur gutes Beobachten um festzustellen, warum zu wenig gegessen oder die Nahrungkomplett verweigert wird. Mediq Deutschland hilft den Mitarbeiter/-innen von Alloheim dabei, die Gründe einer Essensverweigerung herauszufinden und bietet eine Auswahl geeigneter Zusatznahrungen an, die das Nährstoffdefizit ausgleichen und den Ernährungsstatus deutlich verbessern. Aber auch wenn es aufgrund der Demenz zu einer Inkontinenz kommt, steht Mediq Deutschland zur Seite und berät zu den geeigneten Produkten.
Neben einem veränderten Essverhalten und einer möglichen Inkontinenz fällt es Demenzkranken oft schwer, Worte oder gar Sätze zu bilden. Sie reden deswegen kaum noch. Das heißt aber nicht, dass man nicht mehr mit dem Betroffenen kommunizieren kann. Es ist wichtig weiterhin normal mit ihnen zu reden. Dabei ist es hilfreich, einfache Sätze zu bilden und den Blickkontakt aufrechtzuerhalten. Angehörige sollten akzeptieren, dass eineDiskussion über Sachfragen – wann ist was passiert? – wenig Sinn macht. Viel wichtiger ist es bei der Kommunikation eine gute Beziehung aufrechtzuerhalten. Was immer bleibt, ist der Weg über die Emotionen. Viele reagieren sehr sensibel auf Berührungen und Mimik. Vertraute Gerüche können ebenso ein Lächeln aufs Gesicht zaubern.
Demenz ist in den meisten Fällen ein normaler Prozess des Alterns, kann aber auch schon in jungen Jahren auftreten. In jedem Stadium ist es wichtig, die Würde des Betroffenen nicht zu verletzen. Angehörige sollten darauf achten, die nachlassenden Fähigkeiten des Demenzkranken nicht zu kritisieren und die Entwicklung genau zu beobachten, um zu wissen, welche Aufgaben Sie ihm noch anvertrauen können.
Interessierte können sich darüber hinaus genauer auf der Webseite von Mediq Deutschland über die Therapiemöglichkeiten beiMangelernährung aufgrund von Demenz informieren oder auch gerne persönlichen Kontakt mit dem Unternehmen suchen.
Mediq Deutschland GmbH
66661 Merzig
www.mediq.de