News

Tierische Bewohner im Theresiahaus eingezogen - Freude bei Bewohnern und Mitarbeitern groß

07.09.2020 | Koblenz

Am Montag, 07.09.20, sind im Theresiahaus zwei neue tierische Bewohner eingezogen: Gracy und Sabine aus dem Tierheim Koblenz.

Recht schnell war für das Team rund um Residenzleiterin Ilka Jung klar, dass Haustiere eine sinnvolle und schöne Ergänzung für den Bewohneralltag darstellen. Zunächst war jedoch die Frage, welches Haustier eignet sich am besten? Auch diese Frage konnte schnell beantwortet werden: Katzen!

Die Umsetzung nach der Ideenfindung ging schnell, denn manchmal passt es einfach. Im Tierheim Koblenz suchten zwei rumänische Katzen ein neues Zuhause. Fr. Breitbach, die Hauswirtschafts- und Küchenleitung, besuchte das Tierheim und war direkt begeistert von den Tieren. Die Katzen wirkten aufgeweckt und freuten sich auf Anhieb gestreichelt zu werden. Genau das richtige für unsere Bewohner! Auch das Tierheim war von der Idee begeistert, die Katzen für unsere Einrichtung zu gewinnen.

Liebevoll wurde von Fr. Breitbach der Wintergarten zu einem Gehege umgebaut, in dem die Katzen sich zunächst eingewöhnen dürfen. Nach der Eingewöhnung dürfen die Katzen natürlich auf Erkundungstour gehen. Aber Tiere bringen auch Verantwortung mit sich. Zukünftig kümmern sich gemeinschaftlich Bewohner und Mitarbeiter um Gracy und Sabine.
Das Theresiahaus bedankte sich mit einer Spende im Wert von 200 Euro bei dem Tierheim Koblenz für die freundliche Vermittlung der Katzen.