News

Aktuelle Besuchszeiten und -regelungen

Uns ist es wichtig, dass unsere Bewohner ihre Angehörigen sehen und mit ihnen Zeit verbringen können. Oberste Priorität haben dabei die Gesundheit und der Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter.

12.07.2022 | Dresden

Im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie sind Besuche in unserer Residenz ausschließlich im Rahmen eines behördlich genehmigten Besuchskonzeptes möglich. Zudem werden die Vorgaben des Landes Sachsen umgesetzt. 

Unser unternehmensweites Corona-Schutzkonzept umfasst darüber hinaus regelmäßige Schnelltests für Bewohner, Mitarbeiter und Besucher. Hinzu kommen die durchgeführten Corona-Schutz-Impfungen von Bewohnern und Mitarbeitern.

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir unser Hygienekonzept zur Sicherheit aller Menschen in unserer Einrichtung an das aktuelle Infektionsgeschehen anpassen müssen. Außerdem können sich auch Vorgaben der Behörden derzeit sehr kurzfristig ändern. Diese Situation bedingt, dass wir oft erst sehr kurzfristig über aktuelle Veränderungen informieren können.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Corona Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Besuchszeiten

Nach vorheriger telefonischer Anmeldung in unserer Verwaltung wochentags zwischen 8:00 und 16:00 Uhr unter 0351/81132-0 können Sie Ihren Angehörigen zu folgenden Zeiten besuchen:

  • Montag: 9:00 – 16:30 Uhr
  • Dienstag: 9:00 – 16:30 Uhr
  • Mittwoch: 9:00 – 16:30 Uhr
  • Donnerstag: 9:00 – 16:30 Uhr
  • Freitag: 9:00 – 16:30 Uhr
  • Samstag: 9:00 – 16:30 Uhr
  • Sonntag: 9:00 – 16:30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Uhrzeiten um die Test- und Ankunftszeiten handelt.

 

Bei allen Personen wird vor jedem Besuch ein Corona-Schnelltest durchgeführt. Nur mit einem negativen Testergebnis können Sie Ihren Angehörigen besuchen. Die Testungen sind für Besucher, die an diesem Tag ihre Angehörigen besuchen wollen, weiterhin kostenlos. Alternativ können Sie aber gemäß den Vorgaben des Bundeslandes ein offizielles, negatives Corona-Testergebnis (nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Hierzu erhalten Sie in unserer Einrichtung eine Bescheinigung zum Entfall der Testgebühr für diesen Tag des Besuchs. Ergebnisse von selbst durchgeführten Schnelltests berechtigen nicht zum Besuch der Einrichtung.

Besuchsregelungen

  • Halten Sie bitte bei Ihrem Besuch zu allen Personen einen Mindestabstand von 1,5 Metern ein, auch während Ihres Besuchs im Bewohnerzimmer.
  • Vor Eintritt wird ein freiwilliges Kurzscreening inklusive der Messung Ihrer Körpertemperatur durchgeführt. Zudem sind wir dazu verpflichtet, alle erforderlichen Daten zur Sicherstellung einer Rückverfolgbarkeit aufzunehmen.
  • Sie erhalten Informationen zu Desinfektionsmaßnahmen und Hygienevorgaben, an die Sie sich während des gesamten Besuches halten müssen.
  • Während des gesamten Besuches müssen Sie eine FFP2-Maske tragen. Gern stellen wir Ihnen die Maske beim Eintritt am Haupteingang zur Verfügung. Diese darf auch im Bewohnerzimmer nicht abgenommen werden. Gemeinsames Essen und Trinken ist derzeit leider nicht möglich.
  • Der Besuch durch ein Kind über 6 Jahren in der Einrichtung ist derzeit in Begleitung eines Erziehungsberechtigten, der auf die Einhaltung der Hygienemaßnahmen achtet, möglich. Bedingung ist die Durchführung eines Schnelltests durch uns mit Einverständnis des Erziehungsberechtigten mit einem negativen Ergebnis. Das Kind muss über den gesamten Aufenthalt in der Einrichtung einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz (3-lagig) tragen.
  • Der Besuch durch Kinder unter 6 Jahren (unterliegen nicht der Testpflicht) und einer höheren Personenanzahl ist nur nach Anmeldung auf unserer Terrasse, bei schlechtem Wetter in der Cafeteria, möglich. Auch hier unterliegen alle Besucher der Testpflicht (Ausnahmen: Kinder unter 6) und der Kontaktdatenaufnahme sowie dem Kurzscreening. Auch bei diesen Besuchen besteht grundsätzlich die FFP2-Maskenpflicht (Ausnahme: Kinder unter 6 Jahren: keine Pflicht; Kinder ab 6 Jahren: Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes).
  • Haustiere dürfen nicht mit zu Besuch gebracht werden.

Quarantänemaßnahmen

Im Falle einer Coronainfektion verfügt das Gesundheitsamt über Quarantänemaßnahmen. So erstellt das Gesundheitsamt einen Absonderungsbescheid, der an die Einrichtung versendet wird. Wir leiten diesen zeitnah an die Bewohnerinnen und Bewohner sowie deren Betreuer/Bevollmächtigte weiter. Bitte beachten Sie, dass Besuche und Ausgänge in diesem Fall bis auf wenige Ausnahmen nicht möglich sind.

Regeln zu Quarantäne, Ausgängen & Spaziergängen

Unsere Bewohnerinnen und Bewohner möchten wir unverändert dringlichst bitten, weiter keine Risiken einzugehen und sich selbst und ihre Mitbewohner zu schützen. Bitte verzichten Sie auf alle Ausgänge, die ein Risiko für Sie darstellen könnten. Insbesondere betrifft dies Orte, an denen Mindestabstände nicht eingehalten werden können. Bitte informieren Sie sofort unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, wenn Sie Symptome einer Erkrankung an sich bemerken.

Zum Schutz aller Menschen in der Einrichtung, insbesondere von ungeimpften Personen, sind folgende Quarantänen (Zimmerversorgung) in Absprache mit dem Gesundheitsamt der LH Dresden und auf Empfehlung des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und gesellschaftlichen Zusammenhalt notwendig.

Bitte beachten Sie, dass bei Isolationsmaßnahmen, anders als bei behördlich angeordneten Quarantänemaßnahmen, Besuche und Ausgänge unter der Einhaltung von Schutzmaßnahmen möglich sind.

Kurze Abwesenheiten:

unter den Bedingungen, dass die einschlägigen Schutzmaßnahmen beim Ausgang eingehalten werden, ist keine Quarantäne notwendig.

24h und länger außer Haus:

Vollständig geimpfte Bewohner:

  • keine Zimmerquarantäne notwendig
  • außerhalb des Zimmers muss für 10 Tage eine Maske getragen werden
  • Einnahme des Essens im Zimmer
  • Teilnahme an Gemeinschaftsangeboten möglich

Nicht vollständig geimpfte Bewohner:

  • Zimmerquarantäne für 10 Tage notwendig
  • Einrichtung darf mit Maske verlassen werden und Besuche dürfen empfangen werden

Neueinzüge:

  • Nur mit erfolgtem negativen PCR-Test