News

Aktuelle Besuchsregelungen

Uns ist es wichtig, dass unsere Bewohner ihre Angehörigen sehen und mit ihnen Zeit verbringen können. Oberste Priorität haben dabei die Gesundheit und der Schutz unserer Bewohner und Mitarbeiter.

07.07.2021 | Dortmund

Im Zuge der weltweiten Corona-Pandemie sind Besuche in unserer Residenz ausschließlich im Rahmen eines behördlich genehmigten Besuchskonzeptes möglich. Zudem werden die Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen umgesetzt. 

Unser unternehmensweites Corona-Schutzkonzept umfasst darüber hinaus regelmäßige Schnelltests für Bewohner, Mitarbeiter und Besucher. Hinzu kommen die durchgeführten Corona-Schutz-Impfungen von Bewohnern und Mitarbeitern.

Hier finden Sie weitere Informationen zu unseren Corona Schutz- und Hygienemaßnahmen.

Regelungen zur Testpflicht und Schnelltests

Trotz sinkender Inzidenzwerte bleibt es bei den bisherigen Regelungen zur Testpflicht, wobei die verabschiedete COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) natürlich die Gleichstellung von geimpften Personen und genesenen Personen mit getesteten Personen vorsieht:

Bereits geimpfte Personen müssen bitte ihren Impfnachweis vorlegen, in dem die zwei Corona-Schutzimpfungen zweifelsfrei nachvollzogen werden können. Dabei muss die letzte Impfung vor mind. zwei Wochen stattgefunden haben. Eine Testverpflichtung entfällt in diesem Fall.

Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert waren, jetzt aber genesen sind, gelten ebenfalls als immunisiert. Dabei darf der Positiv-Befund des PCR-Tests nicht älter als 6 Monate sein. Bereits genesene Personen müssen bitte ihren Corona-Befund vorlegen. Auch hier entfällt die Testverpflichtung.

Um einen möglichst umfassenden Schutz für unsere Mieter, Bewohner und Mitarbeiter aufrecht zu erhalten, bieten wir allen Besuchern auf freiwilliger Basis Testtermine an 5 Tagen zu unterschiedlichen Uhrzeiten an (Buchung unter -137, Mo. bis Fr., 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr):

  • Montags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Dienstags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Mittwochs von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Donnerstags von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
  • Freitags von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Regelungen zu Besuchen und Besuchsvoraussetzung

  • Jede Bewohnerin bzw. jeder Bewohner kann täglich Besuch erhalten.
  • Die Dauer des Besuchs unterliegt keiner zeitlichen Begrenzung mehr.
  • Besuche können nach wie vor so oft erfolgen, wie Sie und der Besuchte es möchten, sofern ein gültiger negativer Test vorliegt.
  • Während des gesamten Besuches müssen Sie eine FFP2-Maske tragen (oder bei zweifach geimpften Besuchern mindestens ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz).
  • Wenn bei Bewohnern eine Corona-Infektion festgestellt wurde und die betroffenen Personen noch nicht isoliert werden konnten und nicht wieder gesund sind, dürfen Besuche nur in unserem Besucherzimmer im EG oder im Außenbereich stattfinden.
  • Bei den Besucherinnen und Besuchern ist bei jedem Besuch ein Kurzscreening (Erkältungssymptome, SARS-CoV-2-Infektion, Kontakt mit Infizierten oder Kontaktpersonen ersten Grades gemäß der Richtlinie des Robert Koch-Instituts) einschließlich Temperaturmessung durchzuführen.
  • Ein Zutritt zu der Einrichtung ist nur möglich, wenn sich bei dem Kurzscreening keine Hinweise darauf ergeben, dass durch die Besucherin bzw. den Besucher das SARS-CoV-2-Virus oder ein anderer Krankheitserreger in die Einrichtung eingetragen werden könnte. Sofern seitens der Besucherin oder des Besuchers die Mitwirkung am Kurzscreening verweigert wird, hat die Einrichtungsleitung den Zutritt zu versagen.
  • Für Personen, bei denen ein Schnelltest aus medizinischen oder sozial-ethischen Gründen nicht durchgeführt werden kann, können wir Ausnahmeregelungen treffen.
  • Ausnahmeregelungen sind ebenfalls möglich, wenn es um die finale Lebensphase geht.

Regelungen zu Gemeinschaftsaktivitäten

  • Für Veranstaltungen in der Einrichtung gelten die Regelungen der Coronaschutzverordnung. Danach sind interne Veranstaltungen, an denen neben den Bewohnern nur Beschäftigte der Einrichtungen und direkte Angehörige, sowie die für die Programmgestaltung erforderlichen Personen teilnehmen, zulässig.
    • Das heißt wir beginnen wieder mit verschiedenen Veranstaltungen und Angeboten, jedoch immer unter Einhaltung der aktuell erforderlichen Hygienemaßnahmen.
    • Mieter und Bewohner werden entsprechend informiert und ggf. etwas begleitet, bis sich wieder die notwendige Routine eingestellt hat.
  • Öffentliche Veranstaltungen und Feste, wie beispielsweise der sonst monatlich stattfindende Tanztee, bleiben bis auf weiteres untersagt.

Regelungen zu Impfungen

  • Mitarbeiter, Mieter und Bewohner, die noch keine Corona-Schutzimpfung erhalten haben, bekommen regelmäßig von uns das Angebot zur Erst- und Folgeimpfung, analog dem jeweiligen Impferlass.
  • Das gilt insbesondere für neue Mieter und Bewohner.