News

Als Seiteneinsteiger in der Pflegebranche Karriere machen

26.01.2018

Bundesweite Info-Veranstaltungen für Jobsuchende

DÜSSELDORF. Kein Thema in der Gesundheitsbranche wird derzeit so stark diskutiert wie der drohende Personalmangel im Pflegebereich. Wer hier beruflich aktiv wird oder einsteigen möchte, hat auch langfristig eine sichere Arbeitsstelle. Was viele allerdings nicht wissen: Auch als berufsfremder Quereinsteiger oder Wiedereinsteiger kann man in dieser aussichtsreichen Berufsgruppe Karriere machen. Voraussetzung dafür ist allerdings eine richtige Planung. Im Zuge bundesweiter Informationsveranstaltungen für Seiteneinsteiger zeigen die Teams der Alloheim Senioren Residenzen, wie man eine diesbezügliche Karriere geschickt und sicher angehen kann.

Aktiv helfen, die Lebensqualität von pflegebedürftigen Senioren verbessern, die Erhaltung einer selbständigen Lebensgestaltung durch individuelle, ganzheitliche und aktivierende Pflege und Betreuung – das sind nur einige der Kernpunkte, auf die es ankommt, wenn man in einer Pflegeeinrichtung arbeitet. „Wer offen auf Menschen zugehen kann, Freude daran hat mit Menschen zu arbeiten und gern im Team anpackt, der bringt schon die allerbesten Grundvoraussetzungen mit, die bei uns so gefragt sind“, sagt Monder Kassem, Leitung Personalentwicklung in Düsseldorf. Viele Jobsuchende wissen allerdings nicht, dass man auch als Seiteneinsteiger in einem Pflegeberuf nicht nur allerbeste Chancen hat, sondern hier sogar zu einem späteren Zeitpunkt im Berufsleben noch Karriere machen kann. Der erste Schritt in die zukunftsträchtige Branche kann dabei der Einstieg als Pflegehilfskraft sein. Bei guter Eignung und weiterem Interesse ist dann eine einjährige Ausbildung zum Altenpflegehelfer bzw. zur Altenpflegehelferin oder – je nach Bildungsgrad – sogar eine dreijährige Ausbildung zur Pflegehilfskraft möglich. „Die Ausbildung zur Pflegehilfskraft erleichtert den beruflichen Einstieg in den Pflegebereich immens“, sagt Monder Kassem, „sie kann auch den Weg zu einer vollständigen Fachkraftausbildung erleichtern bzw. erst ermöglichen. Um diesem neuen, beruflichen Start auch finanziell den Weg zu ebnen, setzen wir uns für individuelle Fördermaßnahmen ein.“
Im Zuge einer bundesweiten Veranstaltungsreihe wollen die Einrichtungsleitungen interessierten Jobsuchenden Perspektiven aufzeigen und vor allem Tipps geben, wie man auch als Branchenfremder in der Gesundheitsbranche durchstarten kann. „Rund 200 Seiteneinsteiger haben genau diesen Karriereweg in unseren Einrichtungen beschritten“, sagt Monder Kassem, „ein wunderbarer Beweis dafür, dass wirklich vieles möglich ist.“
Eingeladen zu den Veranstaltungen sind aber auch Wiedereinsteiger oder länger pausierende Berufsrückkehrer wie beispielsweise Mütter. „Wir freuen uns auf viele Interessenten“, sagt Kassem, „die Teilnahme ist natürlich kostenfrei. Wer kommt und sich informiert, kann somit nur gewinnen.“
Die Informationstage werden von den Residenzen zeitlich individuell organisiert. Die genauen Termine erhält man über die jeweilige Residenzleitung vor Ort.

Hier finden Sie die Termine der Karrieretage in unseren Einrichtungen:

Bedburg Klosterresidenz Maria Hilf 03.03.2018

Berlin Alloheim Senioren-Residenz “Hildburghauser Straße” 13.03.2018

Bickenbach Seniorenzentrum “Bergstraße” 07.04.2018

Bramsche Alloheim Senioren-Residenz “Bramsche” 22.03.2018

Chemnitz Senterra Pflegezentrum 20.03.2018

Delligsen Alloheim Senioren-Residenz “Lindenhof” 04.04.2018

Düsseldorf Alloheim Senioren-Residenz “Kruppstraße” 21.03.2018

Eschweiler AGO SENOTEL Eschweiler 22.03.2018

Hamburg-Horn Seniorenzentrum “Kapernaum” 14.03.2018

Koblenz Alloheim Senioren-Residenz “Theresiahaus” 22.02.2018

Lünen Seniorenzentrum “Beckinghausen” 27.02.2018 und 18.10.2018

Schwerte “Haus am Stadtpark” 08.03.2018

Süderbrarup Alloheim Senioren-Residenz “Süderbrarup” 28.02.2018