Pflege-Spezial

Alloheim Senioren-Residenz „Schwyzer Straße”

Schwyzer Straße 7 | 13349 Berlin | 030 457978-0

Veranstaltungskalender

In unserer Residenz kommt keine Langeweile auf. Worauf Sie sich in den nächsten Tagen freuen können, erfahren Sie hier aus dem aktuellen Veranstaltungsplan (Änderungen vorbehalten).

Wenn Sie dazu Fragen haben oder kein Veranstaltungsplan angezeigt wird, wenden Sie sich bitte an Ihre Ansprechpartner in der Residenz.

Alloheim Senioren-Residenz „Schwyzer Straße”

Datum Uhrzeit | Treffpunkt Veranstaltung Informationen zur Veranstaltung
Dienstag,
28.03.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Bute Ostereier Das Osterfest naht. Sie sind eingeladen mit Farbe und Pinsel Eier zu kleinen Kunstwerken zu gestalten und damit Ihr Zimmer oder die Etagen zu dekorieren.
Donnerstag,
30.03.17
13:30 Uhr
Einkaufstour Ein Einkaufsbummel gehörte für viele früher zum Alltag. So soll es auch bleiben, auf eine gelegentliche Einkaufstour sollen Sie nicht verzichten. Einkaufen und anschließend einen Kaffee in gemütlicher Runde trinken. Los geht’s zur nächsten Shoppingrunde!
Dienstag,
04.04.17
10:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Besuch der Kita Zusammen mit den Kindern der Kita Schillerpark wollen wir Eier färben. Dabei können Groß und Klein sich nach Kräften gegenseitig unterstützen.
Dienstag,
04.04.17
14:30 Uhr
Schwyzer Eck, EG
Geburtstagskaffee Alle Geburtstagskinder des vergangenen Monats sind herzlich eingeladen zu Kaffee und Kuchen. In gemütlicher Runde wollen wir die Jubilare noch einmal hoch leben lassen und mit einem Glas Sekt auf ein glückliches kommendes Lebensjahr anstoßen.
Dienstag,
04.04.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Katholischer Gottesdienst Pfarrer Jareno lädt ein zum gemeinsamen Beten und Singen.
Dienstag,
11.04.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Riesenkniffel Mit den übergroßen Schaumstoffwürfeln ist Spannung garantiert. Beim Riesenkniffel treten wieder einmal die Teams gegen einander an. Verlierer oder Gewinner - der Spaß ist das Wichtigste!
Donnerstag,
13.04.17
13:30 Uhr
Frühlingsspaziergang zum Café Mavera Das Café Mavera bietet einen wunderbaren Blick auf den Schäfersee. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen. Da das Café nicht weit entfernt ist, ist die sportliche Betätigung garantiert.
Sonntag,
16.04.17
11:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Osterbrunch Die Fastenzeit ist vorbei, und nun darf nach Herzenslust geschlemmt werden. Unser Küchenteam verwöhnt Sie gern mit einem leckeren Buffet. Ein zweites Frühstück und warme Mittagsspeisen werden Ihnen serviert. Die kleinen Gäste dürfen sich auf die Ostereiersuche im Garten freuen.
Dienstag,
18.04.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Wir berliner und die Lufbrücke Ingrid Gliesche berichtet von einer aufregenden und bewegenden Zeit in Berlin. Fotos, Zeitungsausschnitte und Erinnerungsstücke lassen die Erlebnisse zur Zeit der Luftbrücke lebendig werden. Tragen auch Sie Ihre Erfahrungen bei!
Donnerstag,
20.04.17
13:30 Uhr
Ausflug hinauf auf den Funkturm Der Berliner Funkturm ist ein 146,7 Meter hoher Stahlwerkfachturm und eine besondere Attraktion in der Stadt. Darauf finden sich ein Restaurant und in 126 Meter Höhe eine Aussichtsplattform. Schauen Sie über Berlin und trinken Sie diesmal Ihren Kaffee in luftiger Höhe.
Dienstag,
25.04.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Seidenmalerei Selbst gemacht steht wieder hoch im Kurs. Sie sind eingeladen mit Pinsel und Farbe Ihren Schal oder Ihr Tuch nach eigenen Ideen zu gestalten. Es entstehen alles Unikate!
Donnerstag,
27.04.17
13:30 Uhr
Ausflug zur IGA Die IGA 2017 findet dieses Jahr in den Gärten der Welt statt. Auf 1900 qm finden Sie eine facettenreiche Garten – und Landschaftsgestaltung. Es gibt Rosengärten, Rhododendronhain, Obstbäume, blühende Sträucher und vieles mehr auf dem Gelände der Internationelen Gartenaustellung.
Dienstag,
02.05.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Evangelischer Gottesdienst Pfarrerin Lersner lädt ein zum gemeinsamen Beten, Singen und zum Abendmahl.
Donnerstag,
04.05.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Blumenpflanzaktion Balkone und Garten sollen wieder in leuchtender Pracht erstrahlen. Dazu brauchen wir fleißige Hände, die die Geranien in die Kästen einplanzen. Ihre Gärtnererfahrung ist gefragt.
Samstag,
06.05.17
14:00 Uhr
Parkplatz Senioren-Residenz Schwyzer Str. 7 und im Hausrestaurant
"Oma's Schätzchen" Frühlingströdelmarkt • Trödel und Schnäppchen aller Art • Saftige Steaks und knusprige Rostbratwürste vom Grill • Bier vom Fass • Lecker Kuchen wie bei Muttern • Beschwingte Livemusik - Möchten Sie gerne mit trödeln und einen Stand mieten? Dann melden Sie sich gleich an unserer Rezeption an. Tel. 030/ 457978 - 0
Dienstag,
09.05.17
15:00 Uhr
Schwyzer Eck, EG
Geburtstagskaffee Alle Geburtstagskinder des vergangenen Monats sind herzlich eingeladen zu Kaffee und Kuchen. In gemütlicher Runde wollen wir die Jubilare noch einmal hoch leben lassen und mit einem Glas Sekt auf ein glückliches kommendes Lebensjahr anstoßen.
Donnerstag,
11.05.17
11:00 Uhr
Spargelfahrt nach Klaistow Das Restaurant des Spargelhofs in Klaistow lockt auch in diesem Jahr wieder mit saisonalen Leckereien. Hier wird erntefrischer Beelitzer Spargel in köstlichen Variationen angeboten.
Dienstag,
16.05.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Zille - ein berühmter Berliner Wer kennt sie nicht die humorigen Bilder des Berliner Malers Heinrich Zille. Mit kundiger Feder hat er Berliner Alltagsszenen und Typen eingefangen. Wir hören aus seinem bewegten Leben und haben Gelegenheit einige seiner Bilder in Augenschein zu nehmen.
Donnerstag,
18.05.17
11:00 Uhr
Spargefahrt nach Kremmen Das Restaurant des Spargelhofs in Kremmen lockt auch in diesem Jahr wieder mit saisonalen Leckereien. Hier wird erntefrischer Beelitzer Spargel in köstlichen Variationen angeboten.
Dienstag,
23.05.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Seifenküche Wir wollen duftende Seifen selbst herstellen. Jeder hat Gelegenheit seine individuelle Duftnote mit Naturmaterialien wie Kräutern und Blüten zu kreieren. Für den Eigenbedarf oder zum Verschenken entsteht ein kleines Kunstwerk.
Donnerstag,
25.05.17
13:30 Uhr
Ausflug am Herrentag Im schönen Monat Mai ist es draußen am schönsten. Die Herren und die Damen sind eingeladen auf einen Ausflug ins Grüne. Dazu eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen oder auch ein Bier wird Ihnen den Nachmittag in kulinarischer Erinnerung bleiben.
Dienstag,
30.05.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Berlin Quiz Wie gut kennen Sie ihre Stadt? Mit Rätselfragen rund um Berlin können Sie Ihr Wissen ins Spiel bringen und Neues hinzu lernen. Der größte Schlaufuchs kann einen Preis erringen.
Donnerstag,
01.06.17
13:30 Uhr
Einkaufstour Ein Einkaufsbummel gehörte für viele früher zum Alltag. So soll es auch bleiben, auf eine gelegentliche Einkaufstour sollen Sie nicht verzichten. Einkaufen und anschließend einen Kaffee in gemütlicher Runde trinken. Los geht’s zur nächsten Shoppingrunde!
Montag,
05.06.17
11:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Spargelessen an Pfingsten Spargel satt mit allerlei Beilagen gibt es am Pfingstmontag im Schwyzer Hausrestaurant "Zum Aschinger".
Dienstag,
06.06.17
14:30 Uhr
Schwyzer Eck, EG
Geburtstagskaffee Alle Geburtstagskinder des vergangenen Monats sind herzlich eingeladen zu Kaffee und Kuchen. In gemütlicher Runde wollen wir die Jubilare noch einmal hoch leben lassen und mit einem Glas Sekt auf ein glückliches kommendes Lebensjahr anstoßen.
Dienstag,
06.06.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Katholischer Gottesdienst Pfarrer Jareno lädt ein zum gemeinsamen Beten und Singen.
Donnerstag,
08.06.17
13:30 Uhr
Ausflug zur Eisdiele In dieser Jahreszeit ist ein leckeres Eis gerade richtig. Ob Schokolade, Vanille oder ein fruchtiges Erdbeereis: In der Eisdiele lässt es sich munter schmausen.
Dienstag,
13.06.17
16:00 Uhr
Garten
Boccia Der Rasen im Garten wird sich wieder in ein Bocciafeld verwandeln. Pro Team , zwei Kugeln, das ist die Startposition. Spannend wird es, wenn es heißt "Welches Team schafft es am nächsten an die kleine Kugel heran zu werfen?"
Samstag,
17.06.17
14:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger" und Garten
Sommerfest "Alt-Berliner Luft" Für Musik und Tanz sorgen Berliner Gassenhauer. Das reichhaltige Buffet passt zum Thema und die Kinder haben Spaß im Kinderland. Jeder ist herzlich eingeladen!
Dienstag,
20.06.17
15:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Begrüßungskaffee Der Heimbeirat lädt alle, die in den letzten Monaten in unserem Haus ein neues Zuhause gefunden haben, herzlich ein zu einem Kennlernkaffee mit selbst gebackenem Kuchen. Dabei ist Gelegenheit Mitbewohner und Mitarbeiter näher kennen zu lernen und vielleicht noch das ein oder andere Neue über unser H
Donnerstag,
22.06.17
13:30 Uhr
Ausflug zum Schlachtensee Die Fischerhütte liegt am Schlachtensee im Süden von Berlin. Das denkmalgeschützte Gasthaus präsentiert sich mit Sonnenterasse und Biergarten, zudem lohnt sich ein Spaziergang am Ufer des Sees.
Dienstag,
27.06.17
10:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Kleine Gäste Die Kinder aus der Kita Schillerpark sind wieder zu Besuch. Gemeinsam können wir im Garten bei Spiel und Spaß die Sonne genießen. Und vielleicht kennen die Bewohner ja Spiele, die den Kindern von heute Freude bereiten.
Dienstag,
04.07.17
16:00 Uhr
Hausrestaurant "Zum Aschinger"
Evangelischer Gottesdienst Pfarrerin Lersner lädt ein zum gemeinsamen Beten, Singen und zum Abendmahl.

Menüplan der Woche

Gutes Essen gehört zu einem guten Leben. Deshalb legen wir großen Wert darauf, unsere Bewohner mit einer abwechslungsreichen und schmackhaften Küche zu verwöhnen. Alle Speisen werden bei uns im Hause täglich frisch zubereitet. So können wir auch auf besondere Ernährungsanforderungen einzelner Bewohner eingehen.

Unser Küchenleiter wünscht Guten Appetit und freut sich über Ihre Anregungen.

Hier können Sie den aktuellen Menüplan als PDF herunterladen:

Presse | Neues aus der Residenz

Hier finden Sie Presseartikel und Neuigkeiten aus unserem Residenzleben. Schauen Sie doch immer wieder mal rein.

01.02.2017 | 5000 Euro für den Kältebus

02.01.2017 | Spendenaktion mit Herz in der Senioren-Residenz “Schwyzer Straße”

Bewohner, Angehörige, Mitarbeiter und Freunde der Senioren-Residenz “Schwyzer Straße” haben auch in 2016 mit zahlreichen Aktionen Menschen in unserer Stadt unterstützt. So lud eine kleine Gruppe Helfer an einem kalten Winterabend wieder dazu ein, köstliche Waffeln in der Notunterkunft der Berliner Stadtmission zu genießen. In der Vorweihnachtszeit wurden Weihnachtstüten für Obdachlose gepackt. Auf dem Weihnachtsmarkt mit Herz konnte man Kulinarisches und selbst Gemachtes erwerben. Der Erlös ging komplett in die große Spendendose. Und im Rahmen der Weihnachtsfeier wurde fünfzehn Kindern von “Teen Challenge” ein persönlicher Wunsch vom Weihnachtsmann erfüllt.

Das unermüdliche Engagement der “Schwyzer” hat sich gelohnt. Beim Neujahrsempfang Anfang Januar konnte der Berliner Stadtmission und dem Verein Teen Challenge je ein Betrag in Höhe von 800,00€ überreicht werden.

Wir danken allen Beteiligten für ihren tatkräftigen Einsatz in 2016 und freuen uns auf ein erfülltes, gemeinsames Jahr 2017!

Spendenaktion mit Herz in der Senioren-Residenz "Schwyzer Straße"

Pflege-Spezial

09.03.2017 | Vermeidung von Harnwegsinfekten – ein wichtiges Thema

Wer hat nicht schon einmal das unangenehme Gefühl eines Harnweginfektes verspürt? Versetzt man sich nun noch in die Lage eines Patienten, der zudem einen transurethralen Blasenverweilkatheter trägt, also einen über die Harnwege gelegter Dauerkatheter, ruft dies ein noch unangenehmeres Gefühl hervor.

Harnwegsinfektionen sind häufig vermeidbar – Assist unterstützt die Kolleginnen und Kollegen von Alloheim dabei.

In Altenpflegeheimen und Krankenhäusern sind viele Menschen auf die Versorgung mit einem Dauerkatheter angewiesen. Die Ursachen dafür sind vielfältig, sei es nun bedingt durch schwere Bettlägerigkeit, neurologische Erkrankungen (z. B. Demenz, Parkinson oder Multiple Sklerose) oder Wunden im Intimbereich (z. B. nach größeren Operationen oder durch Dekubitalgeschwüre im Steißbereich). Ein Blasenverweilkatheter steigert immer das Risiko, an einer Harnwegsinfektion zu erkranken, Bakterien nutzen den Katheter regelrecht wie eine Leiter.

Um schmerzhafte Infekte zu vermeiden, ist die aseptische Pflege der dauerhaften Harnableitung besonders wichtig. Die korrekte Durchführung des sterilen Katheterwechsels nach den aktuellen Hygienevorschriften kann das Risiko, an einem Infekt zu erkranken, bereits während des Legens eines Katheters reduzieren.

Darüber hinaus ist auch die sorgfältige Pflege des Intimbereiches wichtig, um eine Keimverschleppung zu vermeiden, genauso wie der richtige Umgang mit den entsprechenden Hilfsmitteln (z. B. Urin-Bett-und Beinbeutel): Handelt es sich dabei um sterile oder unsterile Materialien und welche Tragedauer gibt der Hersteller vor? Wann steht der nächste Wechsel an? Der Urin der Patienten muss kontinuierlich beobachtet werden, um Veränderungen frühzeitig feststellen zu können.

Assist Beitrag 3/2017 | Vermeidung von Harnwegsinfekten

Sollte es trotz aller eingehaltenen Vorgaben dennoch einmal zu einer Harnwegsinfektion kommen, ist schnelles Handeln nötig, um Patienten Unwohlsein und Schmerzen zu ersparen. Bei Auffälligkeiten muss der behandelnde Hausarzt oder Urologe informiert werden, um zeitnah mit einer entsprechenden Behandlung zu beginnen (z. B. Urinuntersuchung und Antibiotikatherapie).

Den Mitarbeiter/-innen der Alloheim ist die Wichtigkeit Ihres Handelns bei der Pflege von ableitenden Urinsystemen bewusst. Assist unterstützt die Pflegekräfte durch regelmäßige theoretische und praktische Schulungen, hält sie auf dem neuesten Stand in Sachen Hygiene und liefert die passenden Produkte.

Bewusstes und hygienisches Handeln kann Harnwegsinfektionen vermeiden. Und genau das ist das gemeinsame Ziel von Assist und Alloheim: Infektionen vermeiden und die Lebensqualität der Alloheim-Bewohner verbessern.

assist GmbH
66661 Merzig

www.assist.de

30.01.2017 | Atemtherapie unterstützt bei akuten und chronischen Atembeschwerden

Akute und chronische Atembeschwerden können schnell das tägliche Leben einschränken und einen erheblichen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität haben. Deshalb ist es wichtig, Beschwerden wie starker Husten, schlecht Luft bekommen oder zäher Schleim zu reduzieren. Besonders Menschen, die sich aufgrund von Schwäche und Unwohlsein wenig bewegen, sind gefährdet, eine Lungenentzündung, eine sog. Pneumonie, zu bekommen.

Nicht nur für sie ist die Atemtherapie ein wichtiger Baustein, um chronische oder akute Atemwegs-Erkrankungen positiv zu beeinflussen. Das gezielte Training der Atemmuskulatur stärkt die Muskeln, lockert fest sitzendes Sekret und verbessert den Sauerstofftransport. Allein schon die Konzentration auf ein tiefes Ein- oder Ausatmen führt zu einer deutlich besseren, tieferen Atmung und hat einen gewissen Trainingseffekt für die Betroffenen. Insgesamt kann eine Atemtherapie so die Sauerstoffaufnahme verbessern.

Assist bietet verschiedene Atemtherapiegeräte mit unterschiedlicher Wirkweise an, die wir im Beratungsgespräch gerne vorstellen.

Assist Beitrag 2/2017 | Atemwegstherapie

Moderne Atemtherapiegeräte erzeugen in der Lunge einen positiven Druck oder Luftschwingungen. Dadurch kann tief sitzendes Sekret gelockert (in der Fachsprache mobilisiert) und dann auch leichter abgehustet werden. Es stehen auch Atemtherapiegeräte zur Verfügung, über die Medikamente inhaliert werden können. Je nach Medikament wirken sie entzündungshemmend und reizlindernd oder lockern zusätzlich das Sekret in der Lunge. Das ist vor allem bei Infekten sehr wichtig.

Die Atemtherapie kann über ein Mundstück, eine Maske oder einen Adapter für die Trachealkanüle erfolgen. Durch praktische Trainings unterstützt Assist die Kolleginnen und Kollegen in den Alloheim-Einrichtungen. Die medizinischen Hintergründe werden fachlich aufbereitet und anschließend durch praktische Übungen gefestigt.

Unser gemeinsames Ziel ist es, schwierige Lebenssituationen zu meistern und allen Betroffenen Sicherheit zu vermitteln. Obwohl der Umgang mit Lungenerkrankungen immer eine Herausforderung darstellt, kann so eine Verbesserung der Lebensqualität erzielt werden.

assist GmbH
66661 Merzig
www.assist.de

28.11.2016 | Schluckbeschwerden – ein Symptom, das nicht vernachlässigt werden darf

Versuchen Sie doch einmal mit offenem Mund zu schlucken. Wie fühlt sich das an? Geht dies leicht oder schwer? So oder so ähnlich nehmen Patienten mit einem Schlaganfall das Schlucken wahr, wenn sie eine Halbseitenlähmung haben. Oder haben Sie schon einmal im Liegen getrunken? Auch das ist nicht einfach und nur in der richtigen Position ist ein sicheres Schlucken möglich.

Schlucken ist eine Grundvoraussetzung für den uneingeschränkten Genuss beim Essen und Trinken. Bis zu 2000 x/Tag schlucken wir. Dabei handelt es sich um einen komplexen Vorgang unter Beteiligung von vielen Muskeln und Nerven. Krankheitsbedingt kann diese angeborene Fähigkeit verloren gehen. Folgen können nicht nur Probleme bei der bedarfsdeckenden Nahrungsaufnahme sein, sondern auch die gefürchtete Aspiration. Betroffene „verschlucken“ sich. Essen oder Getränke gelangen nicht wie normal in die Speiseröhre, sondern über die Luftröhre in die Lunge. Gesunde Menschen reagieren auf Verschlucken mit kräftigen Hustenstößen. Fehlt der Hustenreflex oder ist er eingeschränkt, (z. B. nach Schlaganfall oder bei neurologischen Erkrankungen) fehlt die natürliche Reaktion auf Verschlucken. Das birgt die Gefahr einer Lungenentzündung.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Schluckbeschwerden und Schluckstörungen, sog. Dysphagien. Eine Dysphagie muss immer therapeutisch begleitet werden. Langanhaltende Schluckbeschwerden oder Dysphagien führen zu einer Mangelernährung mit Gewichtsabnahme.

Bei Schluckbeschwerden spielt die kompetente pflegerische Anleitung und Unterstützung der Betroffenen eine große Rolle. Hier geht es z. B. um das richtige Sitzen (die richtige Positionierung) im Stuhl, eine den Schluckakt unterstützende Kopfhaltung oder entsprechende Auswahl der Nahrungsmittel und Flüssigkeiten. Auch Angebote aus der Basalen Stimulation, wie z. B. das „Kausäckchen“ können der Mundtrockenheit entgegenwirken und die Zungenaktivität unterstützen.

Durch praktische Trainings unterstützen wir die Kolleginnen und Kollegen in den Alloheim-Einrichtungen. Die medizinischen Hintergründe werden fachlich aufbereitet und anschließend Unterstützungsmöglichkeiten praktisch geübt. Des Weiteren bieten wir aus unserem Produktsortiment spezielle Andickungsmittel, die das Schlucken unterstützen und das Trinken erleichtern.

Ihr persönlicher Ansprechpartner von Assist steht Ihnen bei Fragen gerne zur Verfügung.

Ausgewogene Ernährung

Unser gemeinsames Ziel ist es, Sicherheit zu vermitteln bei einem der schönsten Augenblicke: dem Essen und Trinken in Gemeinschaft; genießen ohne Angst vor Verschlucken und eine ausgewogene Ernährung, stets abgestimmt auf die individuellen Bedürfnisse.

assist GmbH
66661 Merzig

www.assist.de

30.09.2016 | Eine ausgewogene Ernährung – wichtig in jedem Alter

Sind Sie mit Assist einer Meinung, dass eine gesunde Ernährung sowohl die Lebensenergie als auch die Lebensqualität steigert? Zahlreiche Studien haben ergeben, dass eine vollwertige Ernährung das Infektionsrisiko nach operativen Eingriffen senkt, die Mobilität fördert und Regenerationsleistungen des Körpers positiv beeinflusst.

Im Alter nimmt der Appetit häufig ab und der Körper verträgt nur noch kleinere Mahlzeiten. Obwohl Seniorinnen und Senioren meist weniger Kalorien verbrauchen, ist ihr Bedarf an lebensnotwendigen Nährstoffen, also Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen, ebenso hoch wie in jüngeren Jahren, manchmal sogar höher. Um den Nährstoffbedarf weiterhin decken zu können und einen ungewollten Gewichtsverlust oder eine Mangelernährung im Alter zu vermeiden, müssen die Lebensmittel besonders viele essentielle Nährstoffe enthalten.

In den Alloheim-Einrichtungen wird alles möglich gemacht, um Ihren Angehörigen eine bedarfsgerechte Ernährung anzubieten, z. B. durch Anreicherung des Essens mit hochwertigen Ölen, Sahne oder Butter. Manchmal reicht dies aber nicht aus. Schwierigkeiten beim Kauen, eine Schluckstörung oder Veränderungen im Magen-Darm-Trakt können die notwendige Nahrungsaufnahme erschweren und einen Nährstoffmangel verursachen.

Cenaman Broschüren

Hier steht Assist auf Wunsch beratend zur Seite, um trotz individueller Einschränkungen eine bedarfsdeckende Ernährung zu ermöglichen. Assist kann alle gängigen Zusatznahrungen zur Verfügung stellen. In entsprechender Menge kann vollbilanzierte Trinknahrung den gesamten Tagesbedarf an lebenswichtigen Nährstoffen decken und Mangelerscheinungen ausgleichen. Es gibt viele Möglichkeiten Trinknahrung appetitlich und abwechslungsreich zuzubereiten.

Schauen Sie doch einmal in unsere Broschüren „Backen mit Cenaman“ oder „Rezepte mit Cenaman“. Hier finden Sie viele Rezepte und Ideen, z. B. für leckere Muffins für das Kaffeekränzchen oder köstliche Blaubeersmoothies.

Ihr persönlicher Ansprechpartner von Assist steht Ihnen für Fragen gerne zur Verfügung.

Assist und Alloheim haben ein gemeinsames Ziel: Wir wollen, mit einer individuellen, ausgewogenen und bedarfsdeckenden Ernährung die Vitalität und Lebensqualität der Alloheim-Bewohner fördern.

assist GmbH
66661 Merzig

www.assist.de